Geröstete Paprika zubereiten

Hausgemachte geröstete Paprika schmecken weit besser als gekaufte und sind einfach zu machen!

Vorgehensweise

  1. Stelle den Ofen auf „grillen”.
  2. Lege das Backblech mit Aluminiumfolie aus und fette diese leicht ein.
  3. Lege die Paprika auf das Backblech und schiebe es in den Ofen. Das Ziel besteht darin, die Haut der Paprika zu verbrennen, damit du sie abziehen kannst.
    • Wende die Paprika mit einer Zange, wenn die Schale schwarz wird.
  4. Wenn die Paprika rundherum schwarz sind, lege sie mit der Zange in eine Papiertüte.
  5. Wickle die Tüte zu und lasse die Paprika darin, bis sie auf Raumtemperatur abgekühlt sind.
  6. Wenn die Paprika abgekühlt sind, nimm sie aus der Tüte und ziehe die schwarze Haut ab.
  7. Schneide die Paprika in Streifen und lege sie auf einen Teller oder eine Platte.
  8. Bestreue sie mit Salz, Pfeffer, klein geschnittenem Knoblauch, Zwiebelpulver, Basilikum und Oregano.
  9. Beträufle sie großzügig mit Olivenöl.
  10. Bedecke sie mit Plastikfolie und stelle sie mindestens eine Stunde zum Marinieren in den Kühlschrank.
  11. Serviere sie auf runden italienischen Broten oder zu deinem Lieblingsrezept mit gerösteten Paprika.
  12. Fertig.

Tipps

  • Achte darauf, dass du die Papiertüte gut verschließt, wenn du die verkohlten Paprika hineingelegt hast.
  • Achte darauf, dass die Paprika in der Papiertüte vollständig ausgekühlt sind, bevor du sie herausnimmst und schälst.
  • Achte darauf, rote Paprika zu verwenden. Von grünen Paprika lässt sich die Schale nicht abziehen.

Warnungen

  • Bediene den Grill vorsichtig.

Was du brauchst

  • 2 rote Paprika
  • ein Backblech
  • Aluminiumfolie
  • Fett zum Einreiben
  • Zange
  • eine Papiertüte
  • Olivenöl
  • eine frisch geschnittene Knoblauchzehe
  • eine Prise Zwiebelpulver
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.