Gemeinkosten berechnen

Mit einer Geschäftskostenkalkulation kann man alle erdenklichen Ausgaben fürs Geschäft berechnen und überprüfen. Darunter fällt auch die Berechnung derjenigen Ausgaben, die zwar notwendig für das Geschäft sind, aber nicht gewinnbringend (indirekte Ausgaben). Beispiele indirekter Ausgaben wären z. B. Miete, Nebenkosten und Instandhaltungskosten für das Geschäftsgebäude, Versicherungsbeiträge für Angestellte und sämtliche Gebühren. Der Geschäftsinhaber ermittelt, in welchem Verhältnis die gewinnbringenden (direkten) zu den nicht gewinnbringenden (indirekten) Kosten stehen. Direkte Ausgaben sind die Kosten für Arbeit und Material, die direkt in das Produzieren von Produkten oder in die Dienstleistung fließen. Das Verhältnis von indirekten gegenüber direkten Ausgaben, auch Gemeinkostensatz genannt, kann auch als Gemeinkostenprozentsatz ermittelt werden.

Methode 1 von 2: Kalkuliere die Ausgaben

  1. Erstelle drei Listen über die indirekten Ausgaben. Eine sollte auf monatlicher Basis, eine weitere vierteljährlich und die dritte jährlich berechnet werden. Wenn alles, was du ermitteln willst, der Gemeinkostensatz ist, dann bist du nun fertig.
  2. Erstelle drei Listen der direkten Ausgaben, welche die Daten über Materialien und Arbeitsaufwand enthalten und direkt in die Produktion oder den Dienstleistungsservice fließen. Diese Listen sollten ebenso monatlich, vierteljährlich und jährlich kalkuliert werden. Diese Liste wird dazu verwendet, den Gemeinkostenprozentsatz oder das Verhältnis zwischen gewinnbringenden (direkten) und nicht gewinnbringenden (indirekten) Ausgaben zu zeigen.

Methode 2 von 2: Kalkuliere den Gemeinkostensatz (Verrechnungssatz) oder Prozentsatz

  1. Trenne die indirekten von den direkten Ausgaben. Sorge dafür, dass du das gleiche Zeitmaß (monatlich, vierteljährlich, jährlich) für beide Kalkulationen verwendest. Mit anderen Worten, wenn du vierteljährliche indirekte Kosten aufstellst, müssen deine direkten Kosten ebenso als vierteljährlich berechnet werden. Ebenso müssen jährliche oder monatliche Kostenaufstellungen in Relation zu den Kostenaufstellungen über die gleiche Zeit hinweg berechnet werden.
  2. Vergleiche, die hierbei entstandenen Werte - bekannt als Gemeinkostensatz - mit den Gemeinkostensätzen anderer Firmen deines Industriezweigs. Wenn dein Gemeinkostensatz niedriger als der typische Gemeinkostensatz oder der einer bestimmten Firma ist, dann hast du einen wettbewerbsfähigen Vorteil.
  3. Wandle den Gemeinkostensatz in einen Gemeinkostenprozentsatz um. Multipliziere den Gemeinkostensatz mit 100. Wenn du z. B. einen Gemeinkostensatz von 0.50 hättest (z. B. deine indirekten Kosten sind nur halb so viel, wie die direkten Kosten über einen bestimmten Zeitraum hinweg), und 0.50 mit 100 multiplizierst, dann läge dein Gemeinkostenprozentsatz bei 50 Prozent.

Tipps

  • Gemeinkostensätze über Zeiträume hinweg zu verfolgen (monatlich, vierteljährlich und jährlich), hilft dir, den Veränderungen, die durch Saison, Kundenkaufkraft/Kaufkraftverlust und Kosten von Rohmaterialien entstanden sind, entgegenzutreten.
  • Wenn du die Gemeinkosten über einen Zeitraum hinweg kalkulierst, kannst du die Fakten und Werte für deine Kalkulationen benutzen. Wenn du die Gemeinkosten zukünftig schätzt, wirst du einen Durchschnittswert an Kosten brauchen. Um zukünftige, indirekte Kosten zu kalkulieren, kannst du mehrere vergangene Zeitperioden vergleichen und die durchschnittlichen Kosten, die auf dein Geschäft zukommen werden, in der zukünftigen Zeit abschätzen. Ebenso, um zukünftige direkte Ausgaben zu schätzen, kannst du die durchschnittlichen Kosten gemäß vergangener Berichte und aktuellen Werten abschätzen. Als Beispiel: direkte Arbeit kann durch Multiplizieren des durchschnittlichen Stundenlohns für direkte Produktionsarbeiter deiner Firma mit der durchschnittlichen Anzahl an Stunden, die über einen bestimmten Zeitraum hinweg durch direkte Arbeit gearbeitet wurden, kalkuliert werden. Das Ergebnis mag nicht genau den Wert haben, der letztendlich bezahlt wurde, über den gleichen Zeitraum hinweg. Aber es wird ihm sehr nahe sein.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.