Reinige das Glas deines Holzofens

Das Glas deines Kamin- oder Holzofens zu reinigen, ist keine schwierige Aufgabe, wenn du die richtigen Haushaltschemikalien hast. Es gibt eine Vielzahl von Reinigungsmethoden. Sie werden unterschiedliche Resultate bringen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten Verschmutzungen, mit denen man konfrontiert werden könnte: Schwarzen Ruß auf dem Glas und trübes Glas (schwerer zu entfernen).

Vorgehensweise

  1. Überprüfe dein Handbuch für den Ofen, um das empfohlene Verfahren herauszufinden. Riskiere nicht den Verlust deiner Garantie, nur damit du immer einen guten Blick auf das Feuer werfen kannst.
  2. Wähle eine Methode:
  3. Wasche mit Ammoniak **empfohlen**. Stelle sicher, dass der Kaminofen sich kühl anfühlt. Fülle eine Sprühflasche mit einer leicht verdünnten Mischung aus Ammoniak und Wasser. Das Wasser hilft zu verhindern, dass das Ammoniak auf dem Glas verdampft. Dadurch ist die Verwendung von Ammoniak einfacher. Es wird manchmal empfohlen, der Mischung auch etwas Essig zuzugeben, obwohl dies nicht notwendig ist. Nimm einige Papierhandtücher und sprühe die Mischung auf das Glas. Beginne das schwarze oder trübe Glas sauber zu wischen. Es kann sein, dass du es ein paar Mal wiederholen musst, je nachdem wie stark beschichtet das Glas ist. Wenn es einige ungewöhnlich schwierige Stellen gibt, lasse die Lösung etwas einwirken. Du könntest auch einen Topfreiniger verwenden, um wirklich gut zu schrubben. Verkratze jedoch nicht das Glas. Nimm dein in Ammoniak und Wasser getränktes Papiertuch und wirf es in die Asche, die sich am Boden des Ofens angesammelt hat. Nutze es dann, um das Glas zu scheuern. Die Asche wird bei der chemischen Reinigung des Glases helfen. Wische es mit einem trockenen Tuch sauber.
  4. Brenne es herunter - die meisten schwarzen oder dunklen Ablagerungen auf dem Glas entstehen durch unzureichende Verbrennung von Holzpartikeln. Ein wirklich heißes Feuer wird nicht nur helfen, das Glas zu reinigen, sondern wird auch deinen Schornstein sauber halten.
  5. Verwende einen kommerziellen Reiniger - es gibt auf dem Markt eine Vielzahl von Produkten, die das gleiche wie Ammoniak erreichen können. Folge den Anweisungen für das von dir gewählte Produkt und stelle sicher, dass du die Garantie für deinen Ofen nicht riskierst.
  6. Schrubbe mit Zeitung und Wasser (mit Asche) - dies funktioniert tatsächlich, obwohl es viel mehr körperlichen Einsatz erfordert, als die oben genannten Optionen. Tunke deine Zeitung in ein wenig Wasser und bedecke sie mit Asche. Schrubbe, bis alle Ablagerungen entfernt wurden. Wische mit einem trockenen Lappen sauber.
  7. Kratze es herunter. Wenn alle Stricke reißen hat man manchmal keine andere Wahl, als eine schabende Rasierklinge zum Entfernen von Ablagerungen zu benutzen, die durch alle anderen Methoden nicht entfernt werden können. (Siehe Warnhinweise)

Tipps

  • Reinige dein Glas regelmäßig, um dir den Reinigungsvorgang zu erleichtern. Wenn Ablagerungen auf deinem Glas vorhanden sind und du einfach weiter ein Feuer nach dem anderen machst, wird es immer schwieriger werden, sie zu bereinigen.
  • Bei trübem Glas, das der Behandlung mit Ammoniak trotzt, funktioniert eine Anwendung oder zwei von "Weiman Glaskochplattenreiniger" ganz gut.
  • Wenn das Fenster sauber ist, bestreiche das Glas mit einer dünnen Seifenschicht. Es wird "seifig" aussehen, bis der Ofen heiß wird, aber es wird dann klar werden.
  • Halte dein Glas durch das Verbrennen von trockenem, sauberem Holz sauber. Es ist nicht nur gut für dein Glas, es hält auch den Schornstein von Ablagerungen frei, die ein Kaminfeuer verursachen können. Denke daran, ein heißes Feuer, ist ein sauberes Feuer.
  • Wenn du alles andere mit nicht viel Glück versucht hast, kann der alte Chromreiniger fürs Auto ausgezeichnete Arbeit leisten. Tue es zweimal, und säubere dann mit Glasreiniger.
  • Versuche es mit "Ruck Zuck" Backofenreiniger. Lasse es für drei Minuten auf dem Glas sitzen, und wische dann die Flecken und Ruß weg.

Warnungen

  • "Ruck Zuck" Ofenreiniger kann deine Haut verbrennen und deine Schleimhäute schädigen, denn es enthält ätzende Chemikalien (Lauge). Verwende lange Gummihandschuhe und stelle sicher, dass der Raum gut belüftet ist.
  • Wenn du keine andere Wahl hast, als zu kratzen, verkratze nicht das Glas. Es sieht nicht nur schrecklich aus, es beeinträchtigt auch das Glas, da es einen Schwachpunkt verursacht, der nicht reparabel ist. Glas- und Keramikschneidgeräte benutzen tatsächlich einen "Kratzer", um das Glas zu brechen (d.h. zu schneiden).
  • Stelle sicher, dass du deinen Ofen nicht beschädigst, indem du Flüssigkeiten (besonders kalte) auf eine sehr heiße Glasoberfläche sprühst. Dies kann das Glas zerbrechen und andere Schäden am Kaminofen verursachen und zu Verletzungen führen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.