Auf Instagram berühmt werden

Instagram ermutigt die Benutzer dazu, Leuten zu folgen und Fotos zu “liken” – das sind zwei Dinge, die dazu führen können, dass Leute in der Community als “berühmt” gelten. Ärgere dich nicht, wenn du noch am Anfang deines Weges zur Instagram-Berühmtheit stehst. Du kannst instagram-berühmt werden, wenn du dein Konto optimierst, dir eine Fangemeinde aufbaust und lernst, wie du mit deinen Fotos eine Geschichte erzählen kannst.

Teil 1 von 4: Dein Instagram entwickeln

  1. Suche dir einen Instagram-Namen aus, der leicht zu merken und wiederzuerkennen ist. Überlege dir, was für Inhalte du mit der Welt teilen willst und suche dir dann einen Namen aus, der dieses Thema verkörpert. Wenn du einen Instagram-Namen hast, der deine Persönlichkeit spiegelt, dann ist das eine tolle Art, um Follower anzulocken, die deine Interessen teilen.
    • Wenn du es schwierig findest, einen Instagram-Namen auszusuchen, kannst du auch den Namensgenerator auf spinxo.com/instagram-names probieren.
    • Scheue dich nicht, auch Unterstriche (_) oder andere Symbole zu verwenden. Diese verbessern einen Instagram-Namen oft, indem sie ihn leichter lesbar machen. Versuche aber, nicht mehr als ein oder zwei Symbole zu verwenden, damit die Leute auch nach deinem Namen suchen können.
  2. Lade ein kunstvolles Profilfoto hoch. Wenn möglich, mache ein kreatives Foto von dir selbst (anstatt von einem Gegenstand), so dass die Leute auch ein Gesicht zu deinem Namen haben. Wenn du berühmt werden willst, sollte es dir nichts ausmachen, auch ein paar persönliche Dinge auf Instagram hochzuladen.
  3. Suche dir ein Thema aus. Das könnte ein Hobby, ein Interesse oder eine bestimmte Ästhetik sein. Versuche dann, deine Instagram-Inhalte an dieses Thema anzupassen. Füge interessante Informationen zu deinem Thema auf deiner Profilseite hinzu und achte darauf, immer relevante Bildtexte zu posten, wenn du neue Fotos und Videos hochlädst.
    • Liebst du gutes Essen? Dann konzentriere dich auf Fotos, die mit Essen zu tun haben.
    • Bist du ein Mode-Junkie? Konzentriere dich auf Farben, Stile und Trends.
    • Magst du ein bestimmtes Spiel oder eine Buchserie? Mache kreative Fotos dazu und poste diese auf Instagram!
    • Gibt es einen Star, für den du schwärmst? Lasse dein Instagram-Profil ganz über diese Person sein! Du kannst auch andere Fans dieses Stars finden und deine eigene Fangemeinde bilden.
    • Liebst du Rollenspiele? Instagram ist ein toller Platz dafür. Spiele deine Lieblingsfigur und tritt auch anderen Rollenspiel-Communities bei! Wenn du zum Beispiel Naruto liebst, kannst du ihn oder andere Naruto-Figuren spielen!
  4. Entwickle einen Nischenmarkt. Was kannst du mit der Welt teilen, das sonst niemand macht? Wenn du dein Instagramkonto einzigartig gestaltet, dann stellst du damit sicher, dass deine Follower dir bleiben – weil sie deine Inhalte nirgendwo sonst finden können!

Teil 2 von 4: Kreative Fotos und Videos teilen

  1. Mache dich mit den Instagram-Filtern vertraut. Werde ein Profi, indem du verschiedene Bilder machst und die Filter verwendest. Achte auf die verschiedenen Arten, wie Filter düsteres Licht aufhellen oder die Tiefe von verschiedenen Farben verbessern können. Du musst dein Foto vielleicht mit allen möglichen Filtern ausprobieren, bevor du den richtigen findest.
    • Wenn du auf den meisten deiner Fotos einheitliche Farben und Effekte verwendest, dann ist das eine tolle Art, um eine eigene Ästhetik zu entwickeln. Wenn du zu viele verschiedene Filter verwendest, könnte das dein Profil kitschig wirken lassen. Schaue dir Beispiele mit dem Hashtag “#nofilter” an, um einen Eindruck zu bekommen.
    • Manche Instagram-Nutzer benützen absichtlich nie Filter, um die natürliche Schönheit ihrer Fotos zu betonen.
  2. Verwende eine separate Bildbearbeitungs-App. Die eingebauten Filter bei Instagram sind cool, aber etwas spärlich. Es gibt zusätzliche Apps, die deinen Inhalten noch mehr Tiefe verleihen können. Installiere eine Bildbearbeitungssoftware aus dem App-Store, die gute Kritiken bekommen hat und hauche deinen Beiträgen neues Leben ein.
    • Probiere den Boomerang von Instagram, um kurze und spannende Stop-Motion Videos zu erstellen.
    • Du kannst auch Layout probieren, bei dem du mehrere Fotos wie bei einer Collage zu einem einzigen Bild kombinieren kannst.
    • Proibiere auch VSCO Cam, Prisma, Aviary oder Snapseed für anspruchsvolle Fotobearbeitung.
  3. Schieße viele Fotos, aber poste nur die besten davon. Du wirst nicht immer beim ersten Versuch ein tolles Bild bekommen, weshalb du mehrere Fotos machen und dann das beste aussuchen solltest. Poste nur die besten, kreativsten Fotos, damit deine Follower interessiert und gespannt bleiben.
    • Genau wie bei traditioneller Fotografie gilt auch bei Instagram-Fotos: “Übung macht den Meister.” Du kannst dich nur verbessern, wenn du die App regelmäßig benutzt und neue Dinge ausprobierst.
  4. Sei kunstvoll! Experimentiere und sei kreativ, wenn es um deine Fotos geht. Probiere neue Winkel, Farbkombinationen und Motive an verschiedenen interessanten Orten aus.
  5. Erzähle eine Fortsetzungsgeschichte. Verwende dein Instagram-Konto, um eine Geschichte zu erfinden, die kreativ, originell und ehrlich ist. Lasse Dinge in deinen Fotos offen, damit deine Fans immer mehr davon wollen.
    • Zum Beispiel könntest du eine Reise an einen neuen Ort dokumentieren, den Countdown zu einem wichtigen Ereignis oder dein Leben mit einem neuen Haustier.
  6. Bevorzuge Qualität vor Quantität, wenn deine Fotos einmal besser werden. Verbringe mehr Zeit damit, ein einzelnes Fotos außergewöhnlich zu machen, anstatt mehrere zu teilen, die mittelmäßig sind.
  7. Füge deinen Fotos und Videos kluge, kreative und relevante Bildunterschriften hinzu. Bildunterschriften können witzig oder aufrichtig sein. Sei verspielt, aber informativ.
  8. Verwende Instagram Stories, um Momente zu teilen. Inspiriert von Snapchat erlaubt Instagram seinen Nutzern jetzt auch, Fotos und Videos zu posten, die innerhalb von 24 Stunden wieder verschwinden. Stories wird nicht in deinem Instagram-Feed gespeichert, weshalb du diese Anwendung benutzen kannst, um all die Dinge zu teilen, die nicht so ganz zum Rest des Kontos passen. Deine Geschichten werden ganz oben in den Feeds deiner Follower erscheinen.

Teil 3 von 4: Eine Community aufbauen

  1. Verwende Hashtags. Achte darauf, was im Trend liegt und verwende Hashtags bei allen deinen Fotos. Viele Instagram Nutzer suchen nach Hashtags, um neue Nutzer zu finden, denen sie folgen können. Wenn du die richtigen Hashtags verwendest, stellst du sicher, dass Leute dich finden werden, die nach dieser Art von Inhalt suchen.
    • Zum Beispiel könnte jemand, der Fotos von Wander-Abenteuern in den USA postet, Tags verwenden wie: #wandern, #camping, #hikingUSA, #mtdenali.
    • Jemand, der seine Illustrationen teilt, könnte Hashtags verwenden wie: #illustrators, #instagramart, #künstlerin, #womanartists.
    • Einige sehr beliebte Hashtags sind: #nofilter (Fotos ohne Filter), #flawless (wenn du perfekt aussiehst), #nochill (wenn das Leben verrückt spielt) und #tbt (Throwback Thursday – ein Tag, an dem Instagrammer alte Fotos posten).
  2. Folge anderen Instagrammern. Finde Instagram-Nutzer, deren Fotos dir gefallen und füge sie deiner “Folgen”-Liste hinzu. Probiere, jedes Mal Fotos zu liken und zu kommentieren, wenn du auf Instagram bist. Es ist sehr schwer, auf Instagram berühmt zu werden, wenn du nicht mit anderen interagierst und Likes verteilst.
  3. Vernetze dein Instagram-Konto mit Facebook. Du hast wahrscheinlich schon eine bestimmte Anzahl an Freunden, die dir gerne folgen würden. Folge deinen Facebook-Freunden auf Instagram und sie werden dir sicher zurückfolgen.
  4. Teile Fotos von deinem Instagram-Konto auf anderen sozialen Netzwerken. Wenn du ein neues Foto postest, dann tippe unter “Teilen” auf deine bevorzugte soziale Netzwerkoption und gib deinen Benutzernamen und dein Passwort ein. Dadurch postest du dein Instagram-Foto und gibst deinen Followern auf anderen Netzwerkseiten die Gelegenheit, dir auch auf Instagram zu folgen.
  5. Poste auch Inhalte, die es nur auf Instagram gibt. Obwohl du neue Follower dadurch anziehen kannst, dass du ein paar deiner Instagram-Fotos auch auf Facebook oder auf deinem Blog veröffentlichst, solltest du auch Inhalte haben, die es nur exklusiv auf Instagram gibt. Erinnere deine Facebook-Freunde oder Blog-Follower, dass sie dir auf Instagram folgen sollen, wenn sie noch mehr Fotos sehen wollen. Lasse dein Instagram-Konto etwas sein, wo du eine neue Seite von dir zeigst.
  6. Ermutige deine Follower dazu, ihre Freunde zu markieren. Wenn du etwas Lustiges postest, könntest du etwas darunter schreiben wie: “Markiere drei Freunde, die das lustig finden würden.” Wenn Leute ihre Freunde auf deinen Fotos markieren, dann werden ihre Freunde sich dein Foto ansehen und es normalerweise liken, oder dir vielleicht sogar zu folgen beginnen.
  7. Überlege dir, den Standort hinzuzufügen, wenn du ein Foto postest. Geotagging fügt deinen Instagram-Fotos einen Ortslink hinzu, wodurch die Leute sehen können, wo du warst. Sie können dadurch andere Fotos sehen, die an diesem Ort aufgenommen worden. Das ist eine super Art, um neue Follower zu gewinnen, aber denke daran, dass Geotags deinen Ort mit der ganzen Welt teilen. Vermeide Geotagging, wenn du zuhause oder an einem anderen Ort bist, an dem du nicht gefunden werden willst.

Teil 4 von 4: Das Interesse deiner Follower erhalten

  1. Poste häufig neue Inhalte. Laut der Analystenfirma Union Metric verlieren Marken schnell Follower, wenn sie weniger oft neue Dinge posten. Deine Fans folgen dir, weil sie deine Inhalte sehen wollen. Sei konsequent, wenn es ums Posten geht, aber übertreibe auch nicht dabei.
    • Wenn du mehr als 2-3 Fotos oder Videos täglich postest, solltest du Instagram Stories dafür verwenden, damit du die Startseiten deiner Follower nicht zumüllst.
  2. Beginne Gespräche. Wenn du Fotos postest, solltest du eine Bildunterschrift hinzufügen, die eine Frage für deine Follower enthält. Lass die Frage etwas Gedankenvolles oder Lustiges sein. Je mehr Leute auf deine Frage antworten, desto beliebter wird dein Post sein.
  3. Antworte den Leuten, die deine Fotos kommentieren. Um ihnen direkt zu antworten, tippe das “@” Symbol ein und tippe ihren Instagram-Namen. Das zeigt allen Leuten, dass du auf dem Boden geblieben bist und mit deinen Fans reden willst.
  4. Erwähne andere Instagram-User in deinen Bildunterschriften. Laut einer Instagram-Studie bekommen Posts, die andere Instagram-Konten erwähnt haben (z.B. @instagram) 56% mehr Kommentare und Likes als andere Posts.
    • Wenn du zum Beispiel ein Foto in einem Lokal gemacht hast, könntest du den Instagram-Namen des Lokals (z.B. @olivegarden) in der Bildunterschrift erwähnen.
    • Wenn du etwas siehst, das dich an einen anderen Instagram-Nutzer erinnert, dann mache ein Foto davon und poste es mit einer Bildunterschrift wie: “Ich musste an dich denken, @user!”.
  5. Erweitere deine Interaktionen zusammen mit deiner Fangemeinde. Wenn du nicht soundso schon ein Star bist, dann musst du Zeit und Energie hineinstecken, um eine Instagram-Sensation zu werden. Erwidere häufiger auf Kommentare, antworte auf Direktnachrichten und like ganz viele andere Fotos!
  6. Organisiere eine Verlosung. Wenn du eine kreative Idee und ein paar Fans hast, kannst du deine Gemeinde vergrößern, indem du einen Preis für Likes und Follows vergibst. Suche dir einen Preis aus, den Leute auch gewinnen wollen, teile ein Foto auf Instagram und ermutige deine Follower dann, das Foto zu liken, um an der Verlosung teilzunehmen. Am Ende der Verlosung suchst du einen zufälligen Follower aus, der den Preis gewinnt!
    • Ermutige deine Follower, auch ihre Freunde zu markieren, damit auch die an deiner Verlosung teilnehmen können.
  7. Verfolge deinen Aufstieg zu einer Berühmtheit mit einem Statistikprogramm. Internetseiten wie Statigram, Websta und Iconosquare stellen Statistiken zur Verfügung, die dir dabei helfen, deinen Instagram-Erfolg zu verfolgen. Wenn du merkst, dass du in einem bestimmten Zeitraum mehrere Follower verloren hast, dann kannst du noch einmal auf deinen Feed schauen und sehen, was sie vielleicht vertrieben hat. Wenn ein bestimmtes Foto besonders viele Ansichten hatte, dann solltest du mehr von der Art posten.

Tipps

  • Bettle nicht, damit Leute dir folgen und deine Bilder liken -- niemand will sehen, wie du dich erniedrigst. Habe Geduld und deine Follower und Likes werden auf natürliche Weise mehr werden.
  • Sei immer du selbst. Wenn du ehrlich betreffend deiner Tätigkeiten und Vorlieben bist, dann ist es viel wahrscheinlicher, dass deine Follower eine Verbindung zu dir aufbauen können.
  • Wenn jemand einen Post von dir kommentiert und dich um ein “Shoutout” bittet, dann solltest du wenn möglich ja sagen. Durch Shoutouts kannst du neue Follower bekommen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.