Ente zubereiten

Ente hat einen stärkeren, intensiveren Geschmack, als die meisten anderen Geflügel, da es mehr Fett enthält. Entenfleisch wird oft zu besonderen Gelegenheiten serviert. Aber es ist relativ einfach zuzubereiten und bietet eine vielseitige Basis für viele Geschmacksrichtungen. Wenn du lernen möchtest, wie man Entenfleisch auswählt, eine ganze Ente röstet, Entenbrust in der Pfanne anbrät und Entenschenkel schmort, lies einfach weiter.

Vorgehensweise

  1. Lege die Anzahl deiner Gäste fest. Man rechnet mit etwa 150g Ente pro Person.
  2. Schau nach Entenfleisch, das eine hohe Qualitätsstufe hat, wie z.B. die Amerikanische Qualitätsstufe “USDA Grade A”. Diese Qualitätsstufe entspricht einem 6-8 Wochen alten Entenjungen, das drinnen gezüchtet wurde und mit angereichertem Korn und Sojabohnen gefüttert wurde.
  3. Wähle dein Lieblingsentenfleisch aus. Am häufigsten wird ganze Ente mit Haut verwendet. Du kannst das Fleisch jedoch vom Schlachter aufteilen und entbeinen lassen und die Entenhaut und die Fettschicht entfernen lassen.

Methode 1 von 3: Ganze geröstete Ente

  1. Leg die Ente auf ein Schneidebrett. Schneide die Flügelspitzen ab und entferne das überschüssige Fett vom Hals und dem Inneren der Ente.
  2. Spül die Ente von innen und aussen mit kaltem Wasser ab und tupfe sie mit einem Küchenpapier trocken.
  3. Stich die Haut und die dicke Fettschicht der Ente ein. Stich alle 2,5 cm mit einem Messer oder einem Spieß in die Haut und Fettschicht ein. Achte darauf, dass du ganz durch die Fettschicht direkt unter der Haut, aber nicht ins Fleisch stichst. Du wirst einen Widerstand spüren, wenn du zur Fleischschicht kommst. Du kannst dir diesen Schritt natürlich ersparen, wenn du eine bereits zerlegte Ente, bei der die Haut- und Fettschicht abgezogen wurde, gekauft hast.
  4. Leg die vorbereitete Ente, mit der Brust nach oben auf ein Rost in einen Bräter. Die Ente wird nicht richtig gegart, wenn sie nicht auf einem Rost liegt, sodass das Fett vom Fleisch laufen kann.
  5. Schütte 2-3 Tassen kochend heisses Wasser über die Ente. Lass sich das Wasser unten im Bräter ansammeln. Das kochende Wasser wird anfangen, die Fettschicht zu schmelzen und die Haut während des Garens knusprig machen.
  6. Reib die Ente von innen und aussen mit Salz und Pfeffer ein.
  7. Öffne den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen und stell die Ente im Bräter hinein. Decke die Ente nicht ab.
  8. Röste die Ente etwa 3 Stunden lang und wende sie dabei alle 30 Minuten.
  9. Nimm den Bräter aus dem Ofen und überprüfe, ob die Ente fertig ist.
    • Führe ein Fleischthermometer in den dicksten Teil des Entenfleisches ein, entweder in die Brust oder die Schenkel. Achte darauf, dass das Thermometer nicht mit den Knochen in Kontakt kommt. Eine komplett gegarte Ente sollte eine innere Temperatur von 74 Grad haben.
    • Überprüfe ob die Haut der Ente knusprig ist und die Fettschicht komplett geschmolzen und von der Ente abgelaufen ist. Wenn dem so ist, ist deine Ente fertig. Wenn nicht, stell deinen Ofengrill an und stell die Ente im Bräter zurück in den Ofen. Grille sie etwa 10 Minuten.
  10. Gib die Ente auf ein Schneidebrett und lass sie vor dem Aufschneiden 15 Minuten lang ruhen.
  11. Nun kannst du die Ente servieren.

Methode 2 von 3: Entenbrust in der Pfanne gebraten

  1. Nimm die Entenbrüste aus dem Kühlschrank. Spül sie mit kaltem Wasser ab und trockne sie mit einem Küchenpapier ab. Ritze mit einem Messer von beiden Seiten ein Gittermuster in die Haut.
    • Das Gittermuster hilft dabei, dass die Haut knusprig wird. Vermeide ins Fleisch zu schneiden.
  2. Salze die Brüste von beiden Seiten. Leg sie auf einen Teller und lass sie auf Raumtemperatur kommen.
  3. Kratze die Feuchtigkeit von den Entenbrüsten. Nimm die stumpfe Seite eines Messers um die Feuchtigkeit, die durch das Salz auf den Brüsten entstanden ist abzukratzen. Übermässige Feuchtigkeit verhindert, dass die Haut knusprig wird. #Erhitze eine schwere Eisenpfanne oder Antihaft-Bratpfanne bei mittlerer Temperatur. Leg die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in die Pfanne. Brate sie je nach Grösse der Brüste 3 bis 5 Minuten an.
  4. Wende die Brüste mit einer Zange und brate sie weitere 3-5 Minuten von der anderen Seite an.
    • Nachdem du die Brüste gewendet hast, salze die jetzt freiliegende Haut. So wird die Haut noch knuspriger und schmackhafter.
  5. Stell die Entenbrüste auf um sie von den Seiten anzubraten. Lehne die Brüste aneinander, sodass du die Ränder für ungefähr eine Minute von der Seite anbraten kannst.
  6. Nimm die Brüste aus der Pfanne. Leg sie auf ein Schneidebrett und lass sie 5 Minuten ruhen bevor du sie zum Servieren aufschneidest.

Methode 3 von 3: Geschmorte Entenschenkel

  1. Heize den Ofen auf 205 Grad vor.
  2. Erhitze eine schwere Eisenpfanne oder andere ofenfeste Bratpfanne bei mittlerer Wärmezufuhr. Leg die Entenschenkel mit der Hautseite nach unten in die Pfanne. Bestreue die Schenkel mit Salz und Pfeffer und lass sie ungefähr 3 Minuten braten bis die Haut braun ist. Wende die Schenkel mit einer Zange und brate sie von der Fleischseite eine weitere Minute an. Leg sie auf einen Teller.
  3. Schütte das Bratenfett aus der Pfanne in einen Behälter. Gib 2 EL des Bratenfetts zurück in die Pfanne und erhitze es bei mittlerer Wärmezufuhr.
  4. Gib das Gemüse in die Pfanne. Sautiere es ungefähr 5 Minuten bis die Zwiebeln glasig sind.
  5. Gib die Entenschenkel zurück in die Pfanne.
  6. Schütte die Hühnerbrühe in die Pfanne mit den Entenschenkeln und dem Gemüse.
  7. Stell die Bratpfanne 30 Minuten lang in den Ofen. Schalte die Temperatur auf 175 Grad runter und schmore das Ganze weitere 30 Minuten.
  8. Nimm die Pfanne aus dem Ofen. Die Entenschenkel sind fertig wenn das Fleisch zart ist und sich die umgebende Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat.

Zutaten

Ganze geröstete Ente

  • Eine ganze Ente
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Wasser

Entenbrust in der Pfanne gebraten

  • Entenbrust mit Haut
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Geschmorte Entenschenkel

  • Entenschenkel mit Haut
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 3 Karotten, gewürfelt
  • 3 Stangen Sellerie, gewürfelt
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Tassen Hühnerbrühe

Tipps

  • Als Beilagen für Ente eignen sich Reis, Bohnen, Pasta, Suppe, Gemüse etc.
  • Wenn du die Ente im Ofen grillen musst, damit die Haut knuspriger wird und die Fettschicht schmilzt, behalte sie gut im Auge. Sie kann bei der Grilleinstellung leicht verbrennen.
  • Hebe das Entenfett auf, um Kartoffeln oder anderes Gemüse darin zu braten. Es verleiht jedem gebratenen Gericht einen herzhaften reichhaltigen Geschmack.

Warnungen

  • Um die Frische zu erhalten und den Wachstum von Bakterien zu vermeiden, sollte Entenfleisch bis zur Zubereitung nicht wärmer als 7°C aufbewahrt werden.
  • Der Ofen und das Entenfleisch werden während des Backens sehr heiss. Verwende entsprechende Ofenhandschuhe um Verbrennungen vorzubeugen.

Was du brauchst

  • Zutaten wie oben aufgelistet
  • Bräter mit Rost
  • Ofen
  • Fleischthermometer
  • Schneidebrett
  • Küchenpapier
  • Messer oder Spiess
  • Ofenfeste Pfanne
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.