Jemanden in drei Zügen Schachmatt setzen

Du weißt vielleicht schon, wie man jemanden in zwei Zügen Schachmatt setzt (Narrenmatt) oder in vier Zügen (Schäfermatt), aber kennst du auch die Variante mit drei Zügen? Such dir einen Mitspieler, spiele Weiß, und deine nächste Partie braucht mehr Zeit zum Aufstellen der Figuren als für das eigentliche Spiel. Das Schachmatt in drei Zügen funktioniert mit dem Schlagen einer Figur, aber auch ohne. Beide Varianten erfordern es, dass dein Gegner ziemlich schlecht spielt, aber vielleicht kannst du ja den ein oder anderen Gegenspieler überraschen!

Methode 1 von 2: Schachmatt in drei Zügen mit Schlagen

  1. Ziehe deinen Königsbauern vor auf e4. In beiden Methoden ist die Dame (oder Königin) deine entscheidende Figur. Mit der Dame wirst du deinen Gegner Schachmatt setzen, also musst du die Diagonalen für sie freimachen. Dafür ziehst du einfach den Königsbauern um zwei Felder nach vorne auf e4.
    • Wenn du die Schach-Bezeichnungen nicht kennst, dann lies sie im Internet oder in einem Fachbuch nach.
    • Neben dem Aktivieren deiner Dame, musst du auch dafür sorgen, dass dein Gegner seinen König bloßstellt. Sollte dein Gegner jetzt seinen Läuferbauern um zwei Felder nach vorne auf f5 ziehen, ist das Schachmatt in drei Zügen voll im Spiel!
  2. Schlage den Bauern auf f5. Verwende deinen Bauern, um den gegnerischen Bauern diagonal anzugreifen und zu werfen. Geschrieben wird das „e4xf5“. Damit ermutigst du deinen Gegner dazu, seinen Springerbauern um zwei Felder nach vorne auf g5 zu ziehen, direkt neben deinen Bauern.
    • Das ist kein kluger Zug von deinem Gegner, aber vielleicht kannst du ihn oder sie einlullen.
    • Die Idee hinter diesem Zug ist, sicherzustellen, dass bei deinem nächsten Zug nichts mehr zwischen dir und dem gegnerischen König steht.
  3. Ziehe deine weiße Dame auf h5 (Qh5). Schachmatt! Jetzt kannst du deine Dame diagonal nach h5 ziehen und den König des Gegners einsperren. Das Spiel ist vorbei! Wenn dein Gegner nicht im letzten Zug seinen Bauern nach vorne gezogen hätte, könnte er ihn jetzt auf g6 dazwischen ziehen und deine Dame blockieren.
    • Um dieses Schachmatt durchzuführen, muss dir dein Gegner aber wirklich in die Karten spielen.
  4. Sage das Schachmatt an! Der gegnerische König hat kein Feld mehr, er kann sich also nicht aus dem Schach lösen. Der schnelle Sieg ist dein! Wenn ein Gegner auf diese Falle hereingefallen ist, wird er wahrscheinlich ziemlich angefressen sein, also gib nicht zu viel damit an!

Methode 2 von 2: Schachmatt in drei Zügen ohne Schlagen

  1. Ziehe deinen Damenbauern auf d3. Die Methode funktioniert ziemlich ähnlich wie die vorherige. Du hoffst darauf, dass dein Gegner seinen Läufer- und Springerbauer ein bzw. zwei Felder nach vorne zieht, während du den Weg für deine Dame nach h5 frei machst. Das Ergebnis ist dasselbe wie in der vorherigen Methode.
    • Du versuchst deinen Gegner dazu zu verlocken, seinen Läufer- und Springerbauer nach vorne zu ziehen.
    • Dein Gegner muss reagieren, indem er seinen Läuferbauern ein Feld nach vorne auf f6 zieht.
    • Es funktioniert auch, wenn dein Gegner zuerst seinen Springerbauer um zwei Felder nach vorne zieht, solange er im nächsten Zug seinen Läuferbauern um ein Feld bewegt.
  2. Ziehe deinen Königsbauern nach e4. Als nächstes musst du deine Dame freimachen, damit sie im nächsten Zug in Schachmatt-Position ziehen kann. Dazu, ziehst du den weißen Königsbauern zwei Felder nach vorne auf e4. Damit hast du die Diagonale für deine Dame nach h5 freigemacht.
    • Damit der Weg zum gegnerischen König frei ist, muss dein Gegner seinen Springerbauern um zwei Felder nach vorne auf g5 ziehen.
  3. Ziehe deine weiße Dame auf h5 (Qh5). Schachmatt! Und das ist es, du hast den gegnerischen König genauso eingesperrt wie in der letzten Methode, und dieses mal sogar, ohne auch nur eine Figur zu werfen. Spiel. Satz. Und Sieg.
    • Noch einmal, es sieht so einfach aus, weil es auch so einfach ist. Du kannst nicht davon ausgehen, dass es oft funktionieren wird!
    • In der Theorie gibt es zahlreiche Varianten dafür. Der Schlüssel dafür ist immer, die Dame nach h5 zu bekommen und dass dein Gegner seinen Läufer- und Springerbauern aus dem Weg fährt.

Warnungen

  • In ernsten Spielen wird das wahrscheinlich nicht funktionieren. Es funktioniert nur, wenn der andere Spieler mitmacht! Wenn er dir nicht direkt in die Hand spielt, dann geht das 3-Züge-Schachmatt nicht.
  • Damit dieser Trick funktioniert, muss dein Gegner mitspielen oder vielleicht noch im Halbschlaf sein.

Was du brauchst

  • Schachbrett und Schachfiguren
  • Kooperativen Gegenspieler
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.