Ein Notizbuch persönlich gestalten

Ein Notizbuch ist toll, um Ideen und Geschichten sobald sie dir einfallen, festzuhalten. Wenn du ein Notizbuch persönlicher gestaltest, dann gehört es nur dir. Es kann dadurch auch nützlicher werden, praktischer, und dir helfen, deine Notizen aufzubewahren (oder zu organisieren, wenn du das lieber möchtest). Dies sind einfache Mittel, um dein Notizbuch umzugestalten.

Vorgehensweise

  1. Schreib deinen Namen hinein oder darauf, mit deiner Telefonnummer oder Emailadresse. So hat es eine Chance seinen Weg zu dir zurück zu finden, wenn du es verlierst.
    • Wenn es ein Notizbuch für die Arbeit ist, klebe deine Visitenkarte vorne drauf, entweder innen oder außen, wie dir lieber ist.
  2. Schreibe einen Titel, Nummer, und Anfangsdatum in dein Notizbuch, besonders, wenn eines aus vielen ähnlichen Notizbüchern ist. Gestalte dein Notizbuch so, dass du es einfach von anderen unterscheiden kannst.
  3. Schreibe einfache Informationen in die Innenseite deine Notizbuchs oder tippe sie ab, drucke sie aus, und klebe sie mit Tesa oder Kleb hinein. Nimm Informationen, die du leicht zugänglich haben möchtest. Wichtige Telefonnummern, Account Namen, Namen und Kontaktdaten von Kollegen oder Schulfreunden, und alle Informationen, die etwas mit dem Thema des Notizbuchs zu tun haben. Wenn es ein Unterrichtsfach ist, schreib den Namen des Fachs, die Zeit und das Zimmer auf.
    • Schreibe nicht deine geheimen Passwörter, oder Kombination fürs Schließfach hinein, etc. noch die Account Nummern, die deine Privatsphäre oder Sicherheit gefährden könnten, wenn sie verloren gehen.
  4. Reserviere die erste Seite oder Seiten für Informationen, die du häufig brauchst oder für ein Inhaltsverzeichnis.
  5. Binde die Ecken ein. Für ein einfaches Notizbuch geht vielleicht Klebeband ganz gut.
  6. Binde die Vorderseite ein. So bleibt das Deckblatt geschützt und verdeckt hässliche Muster.
  7. Klebe eine Schleife oder einen Faden in die Spiral als Buchzeichen, oder binde es an der Spirale fest. Du kannst auch Reiter oder bunte Büroklammern nehmen, um Seiten zu kennzeichnen. Wenn du die Seiten nacheinander benutzt, könntest du auch die aktuelle Seite leicht einfalten, so dass du die Stelle leicht wieder findest.
  8. Füge ein Fach hinzu. Du kannst entweder ein Fach in der Ecke machen, oder auf einer Seite, und es groß genug für Konzeptpapier machen, Karteikarten, Visitenkarten, oder Dinge, die du bekommst. Nimm ganz normales Papier oder dünne Pappe von einem zerschnittenen Ordner. Mach ihn mit Kleb oder mit Tesa fest.
  9. Mach eine Schlaufe für einen Stift hin. Klebe Tesa an sich selber fest und wickle ihn um deinen Lieblingsstift oder Bleistift. Klebe ihn dann auf die Rückseite. Du kannst auch ein kurzes Gummiband nehmen und es auf dem Deckblatt festnähen oder einen kurzen Faden an der Spirale festbinden oder ein Loch in das Deckblatt machen.
  10. Mach einen Griff oder einen Tragegürtel. Das kannst du aus festem Klebeband machen, oder wenn du Nadel und Faden hast, aus einem Stück Stoff. Mach ihn an den gegenüber liegenden Seiten der Spirale fest, so dass das Notizbuch nicht auf geht oder der Inhalt herausfällt, wenn du es trägst.
  11. Stecke ein paar Post-it Notizzettel und/oder klebende Reiter in das Deckblatt. Fünf oder zehn sind manchmal ganz praktisch, ohne dass man die Schreibfläche zu uneben macht.
  12. Schmücke das Notizbuch. Verwendest du sowieso das Logo der Firma? Mach deine Visitenkarte oder Zeichen darauf, oder hol die Stifte, Aufkleber, Klebestick, raus und mach eine Kollage aus Materialien deiner Wahl, und fang an es anzumalen.

Tipps

  • Du brauchst nicht all diese Dinge zu machen. Wenn es dir reicht, deinen Namen in das Deckblatt zu schreiben und anfängst zu schreiben oder malen, fang gleich damit an. Nimm Ideen, die zu dir passen.
  • Denk daran, dass du in das Notizbuch schreiben oder malen wirst, steck also nicht zu viel in das Deckblatt. Sonst wird das Schreiben schwer.
  • Viele der gleichen Technicken kann man auch mit Ordnern anwenden.
  • Nimm das Klebeband auf eine Probefahrt an einem warmen Tag mit. Wenn der Kleber schmilzt und eine Spur Kleb hinterlässt, während es abrutscht, nimm ein anderes Klebeband.
  • Fang mit dem Notizbuch an, das dir gefällt. Es gibt sie in verschiedenen Größen, in allen Farben und mit und ohne Spiralen, vorhandenen Taschen und Reitern.
  • Achte darauf, wie du dein Notizbuch verwendest. Welche Dinge musst du immer dabei haben, wenn du in den Unterricht oder zu einem Meeting gehst? Führst du Tagebuch darin? Mach dein Notizbuch dein eigenes tragbares Powerhouse.

Warnungen

  • Pass auf, dass du nicht zu viel persönliche Informationen in dein Notizbuch schreibst, wenn sie privat sind, und du Angst hast, dass sie jemand sehen könnte.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.