Einen Daumen fixieren

Wenn du dir den Daumen verstauchst oder unter einer ähnlichen Verletzung leidest, könntest du ihn fixieren, um eine weitere Verschlimmerung zu verhindern und dem Daumen zu heilen erlauben. Du kannst deinen Daumen auch fixieren, um das Risiko einer Verletzung zu reduzieren, wenn du an einer riskanten Aktivität teilnimmst, wie etwa Rugby oder Skilaufen. Auch wenn du deinen Daumen selbst fixieren kannst, solltest du, wenn möglich, eine weitere Person haben, die dir hilft, um den Prozess einfacher zu machen.

Teil 1 von 4: den Daumen vorbereiten

  1. Rasiere deine Haut. Rasiere etwa 12 Stunden vor dem Fixieren des Daumens die Haare vom Handgelenk und der Hand.
    • Die obersten 10 cm des Handgelenks sollten haarlos sein.
    • Wenn du den Bereich nicht rasierst, klebt das Tape an den Haaren, was das Entfernen schmerzhaft macht. Wenn du den Bereich unmittelbar vor dem Anbringen des Wickels rasierst, kann die empfindliche Haut gereizt werden.
  2. Reinige den Bereich. Unmittelbar vor dem Anbringen des Tapes solltest du die Hand und das Handgelenk mit Wasser und Seife waschen, um jeglichen Schweiß oder Schmutz zu entfernen. trockne die Haut gut ab, bevor du weitermachst.
    • Benutze eine milde Seife, die frei von Farb- und Duftstoffen ist, um das Risiko, eine Hautirritation zu entwickeln, weiter zu minimieren.
    • Die Haut muss gründlich abgetrocknet werden, bevor zu weitermachst. Der Klebstoff könnte nicht richtig haften, wenn die Haut fettig oder nass ist.
  3. Lege eine Unterwicklung an. Verwende ein weiches, nicht reizendes Tape, um es um den rasierten teil deines Handgelenks und die untere Hand zu wickeln und dabei den Bereich vollständig abzudecken. Die oberen 7,5 bis 10 cm des Handgelenks sollten bedeckt sein, zusammen mit dem unteren Teil der Hand bis hoch zur Basis des Daumengelenks.
    • Dieses Tape sollte sehr dehnbar sein und das Risiko einer Hautreizung weiter reduzieren.
    • Überlappe die Tape-Schichten leicht, wenn du wickelst, so dass keine Haut durchscheint.
    • Dieser Schritt ist einigermaßen optional, aber wärmstens empfohlen. Wenn du diesen Schritt nicht befolgst, ist die Gefahr einer Hautirritation zu groß.

Teil 2 von 4: Die Fixierung verankern

  1. Tape um das Handgelenk herum. Bringe starres Sport-Tape um das Handgelenk herum an und bedecke den bereits mit einer Vorwicklung behandelten Bereich.
    • Für diese anfängliche Basis-Verankerung solltest du 3,75 cm breites Sport-Tape verwenden.
    • Bringe zwei oder drei Streifen dieses Tapes am Handgelenk an, wobei du jeden Streifen ganz herumwickelst. Der zweite Streifen sollte den ersten leicht überlappen, und der dritte (falls benutzt) sollte den zweiten leicht überlappen.
    • Bedecke ungefähr die oberen 7,5 cm des Handgelenks.
    • Das Tape sollte vorsichtig aber fest angebracht werden. Drücke die Haut oder das Handgelenk nicht zusammen, wenn du wickelst, da dies Durchblutungsprobleme verursachen könnte.
  2. Klemme das Tape in das Gewebe des Daumens ein. Fange an der Rückseite der Hand an und wickle einen Streifen 3,75 cm breites Tape zwischen deinen Daumen und Zeigefinger.
    • Halte das Handgelenk ungefähr in einem 30-Grad-Winkel. Die Person, deren Daumen umwickelt wird, könnte so tun, als würde sie locker einen Ball oder eine Dose halten, und das sollte dir den richtigen Winkel angeben, um damit zu arbeiten.
    • Beginne mit dem Tape auf der Höhe deines Handgelenk-Ankers. Wickle das Tape über das Gewebe zwischen dem Daumen und Zeigefinger und lasse es dann auf die Vorderseite des Handgelenk-Ankers fallen.
    • Wickle das Ende des Tapes halb um das obere Handgelenk, um es zu befestigen, bevor du den Streifen abreißt.

Teil 3 von 4: Daumenstütze erzeugen

  1. Mache eine seitliche Schlaufe um den Daumen. Bringe einen 2,5 cm breiten Streifen starres Sport-Tape an, der die Seite des Daumens in einer unvollständigen Acht umkreist.
    • Achte darauf, dass das Handgelenk noch ungefähr in einem 30-Grad-Winkel ruht.
    • Beginne mit dem Tape an der Vorderseite der Hand und auf Höhe des Handgelenk-Ankers. Führe das Tape diagonal nach oben entlang der Seite des Daumens, in und um das Gewebe, dann zurück nach außen über die andere Seite. Ziehe des Rest des Streifens diagonal nach unten, bis es den Handrücken auf der Höhe des Handgelenk-Ankers erreicht.
    • Das obere Gelenk des Daumens sollte vollständig bedeckt sein.
    • Wickle fest und doch leicht weiter. Drücke keinen Teil deiner Haut oder Muskeln zusammen.
  2. Wiederhole dies, bis du die Basis des Daumens erreichst. Bilde ein bis drei weitere teilweise achtförmige Seitenschlaufen auf dieselbe Weise, wobei du die Enden nach und nach weiter an der Seite des Daumens nach unten führst.
    • Überlappe jeden neuen Seitenstreifen zur Hälfte oder um 1,25 cm.
    • Wenn du fertig bist, sollten die ausgefächerten Enden das untere Daumengelenk bedecken.
  3. Bedecke den Daumen mit seitlichen Streifen. Wickle zwei oder drei Streifen Tape über den Daumen, wobei du das Gelenk vollständig bedeckst.
    • Kehre für diesen Schritt zum 3,75 cm breiten Sport-Tape zurück.
    • Wickle das Tape nicht über das Daumengewebe. Lasse die Enden des Tapes vorerst über dieses Gewebe hängen.
  4. Drücke die Enden zusammen. Drücke die losen Enden der Daumenseitenstreifen vorsichtig und doch fest am inneren Gewebe des Daumens zusammen.
    • Beachte, dass du am Ende womöglich nur die Enden eines Streifens zusammendrückst, je nachdem, wie die Seitenstreifen angebracht wurden.
    • Drücke die Enden den ganzen Weg von oben bis in die Biegung des Daumens. Lasse nichts von dem Klebstoff offen; es sollte alles entweder an der Haut oder am Tape kleben.

Teil 4 von 4: Das Tape befestigen

  1. Bedecke alle losen Enden mit zusätzlichem Tape. Wickle 2,5 cm breites Tape um das Tape, das bereits an der Hand ist.
    • Das Extra-Tape bietet zusätzlichen Halt und Steife, aber sein primärer Zweck ist, aufzuräumen und die Wicklungen zu befestigen, die den Daumen bereits fixieren. Aus diesem Grund musst du darauf achten, dass alle Enden, die zuvor sichtbar waren, von dieser neuen Schicht Tape bedeckt sind.
    • Du kannst die vorherigen Wicklungen mit einem langen, durchgehenden Streifen Tape bedecken, der die gesamte untere Hand und das Handgelenk von oben bis unten umkreist, oder du kannst separate Streifen Tape verwenden. Falls du separate Streifen benutzt, achte darauf, dass du jeden Streifen ganz um die Hand wickelst, so dass die beiden Enden des Streifens aufeinander treffen und sich überlappen.
    • Ungeachtet dessen, wie du diese letzte Schicht wickelst, solltest du darauf achten, dass di alle vorherigen Enden bedeckst. Dies schließt jene im Daumengewebe, jene am Handgelenk und alle anderen dazwischen ein.
  2. Überprüfe das Tape. An dieser Stelle sollte der Daumen fest fixiert sein. Teste dein Werk, indem du vorsichtig mit dem Daumen vor und zurück und hin und her wackelst.
    • Wenn du versuchst den Daumen zu bewegen, sollte der Rest der Hand sich mit ihm bewegen. Der Daumen sollte nicht mehr in der Lage sein, sich allein zu bewegen.
    • Falls der Daumen sich noch immer bewegen kann, musst du eventuell verdoppeln und mehr Tape hinzufügen, um den Finger zu befestigen. Achte besonders auf die beiden Gelenke. Diese Gelenke müssen für die Wicklung fixiert werden, damit sie effektiv ist.

Warnungen

  • Rede mit einem Physiotherapeuten oder einem Arzt, falls du unter einer Daumenverletzung leidest. Eine Daumenfixierung sollte nicht als Ersatz für eine professionelle medizinische Versorgung genutzt werden.
  • Wende sie nicht an, falls du dir eine Fraktur zugezogen hast, gegen Sport-Tape allergisch bist, unter Gefühlsproblemen oder Durchblutungsstörungen leidest.
  • Falls das Tape mehr Schmerzen, Juckreiz, Verfärbung, Taubheit, oder andere Unannehmlichkeiten verursacht, entferne es sofort.

Was du brauchst

  • Rasierer
  • Rasierschaum
  • Seife
  • Wasser
  • Handtuch
  • Nicht reizendes medizinisches Tape
  • 3,75 cm breites starres Sport-Tape
  • 2,5 cm breites starres Sport-Tape
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.