Unter Wasser die Luft anhalten

Möchtest du deine Freunde im Pool beeindrucken? Dann lese diese Anleitung und du wirst bald deinen Atem für eine eindrucksvolle Zeit anhalten können.

Vorgehensweise

  1. Fange an mit Entspannung und Konzentration. Komme mit deinen Gedanken zur Ruhe und fahre den Puls runter. Ein niedriger Puls bedeutet, dass du weniger Sauerstoff benötigst, was dir wiederum mehr Zeit bis zu deinem nächsten Atemzug gibt.
  2. Atme einmal tief ein, atme aus, atme noch einmal sehr tief ein und tauche unter.
  3. Konzentriere dich darauf, dich so wenig wie möglich zu bewegen.
  4. Wenn du an den Punkt kommst, an dem dein Körper nach Ausatmen verlangt, fange an, immer wieder ein wenig Luft auszuatmen.
  5. Wenn du das Gefühl hast, atmen zu müssen, komme hoch. Atme die gesamte Luft aus, bevor du an die Oberfläche kommst, sodass du dann sofort deinen ersten Atemzug machen kannst.
  6. Du solltest nahe der Wasseroberfläche sein - wenn nicht, dann machst du etwas nicht richtig. Luft ist schließlich leichter als Wasser.

Tipps

  • Wenn du deine Hände an die Seiten oder hinter den Rücken gelegt hältst, weiten sich deine Lungen und dein Unterkörper, was mehr Platz für Sauerstoff bedeutet.
  • Atme tief ein, um die Lungen auf ca. 80% ihrer Kapazität zu füllen.
  • Bevor du vollständig unter Wasser tauchst, gehe zuerst einmal an eine Stelle im Pool, an der du stehen kannst, lehne dich gegen die Wand und tauche einfach nur dein Gesicht ins Wasser. Halte den Atem nun lediglich kurz an und atme dann aus. Komme zum Einatmen wieder hoch und halte die Luft dieses Mal etwas länger an. Mach das so lange, bis du dich eingewöhnt hast, und tauche erst dann für längere Zeit mit dem ganzen Körper unter. Diese Methode wird von Apnoe-Tauchern (free diver) verwendet, um ihren Körper und das Gehirn schon vor dem Untertauchen an die Empfindung zu gewöhnen. So ist es kein zu großer Schock für den Körper. Und wenn du dann erst mal unter Wasser bist, ist Entspannen das Wichtigste.
  • Stelle sicher, dass die Ausatmung minimal ist: wenn du zu viel ausatmest, wirst du deine Luft schnell verbrauchen.
  • Bewege dich so wenig wie möglich. Jede Muskelbewegung kostet Sauerstoff.
  • Blase deine Wangen nicht auf (auch bekannt als "Kugelfisch"). Wenn du Luft in den Wangen hältst, ist es Luft, die du aus der Lunge ausatmest, nicht Luft, die du eingesaugt hast - das gibt der Lunge weniger Atem, als wenn du die ganze Luft ausschließlich in der Lunge behältst.
  • Überstehe das erste Brennen. Die ersten zwanzig bis dreißig Sekunden sind einfach, aber die nächsten sind die schwersten. Sobald du einen bestimmten Punkt passiert hast, wird es wieder einfacher.
  • Wenn du wirklich an Tiefseetauchen interessiert bist, nimm Unterricht bei einem ausgebildeten Trainer. Das wird deine Fähigkeit, Sauerstoff zu halten, maximieren und den gesamten Prozess viel sicherer machen.
  • Entspanne dich, schließe die Augen und denke nicht an das Atemanhalten.
  • Hab keine Angst, wenn du daran denkst, dass du am Wasser ersticken könntest. Das führt sonst nämlich nur dazu, dass es passiert.
  • Taucherbrillen verbessern deine Sicht unter Wasser.

Warnungen

  • Mach dich mit den Gefahren des Tauchens vertraut, bevor du es regelmäßig ausübst.
  • Nimm nicht mehrere tiefe Atemzüge, bevor du mit angehaltenem Atem unter Wasser tauchst. So entziehst du deinem Körper Kohlendioxid, was eher ungünstig sein kann, denn es kann zu Ohnmacht oder Ersticken führen. Nimm einen tiefen Atemzug, atme aus, atme dann noch einmal effektiv ein und tauche unter.
  • Versuche, es nicht allein zu tun.
  • Bleibe nicht länger unter Wasser, als du aushältst, oder wenn du Atemprobleme hast. Es kann gefährlich sein für denjenigen, der dementsprechend beeinträchtigt ist.
  • Riskiere für deinen Stolz nicht dein Leben! Wenn du Sauerstoff benötigst, komme sofort hoch. Es ist ratsam, das Atemanhalten nicht über einen längeren Zeitraum zu praktizieren, denn es ist gefährlich und könnte zum sogenannten Flachwasser Blackout führen.[1]
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.