Im Gesicht abnehmen

Es ist möglich das Erscheinungsbild deines Gesichts zu verändern, wenn du das Gefühl hast, dass dein Gesicht dicker sei, als es dir lieb ist. In manchen Fällen ist dein dickes Gesicht genetisch bestimmt. In diesem Fall musst du lernen, deine genetischen Gegebenheiten zu akzeptieren. Wenn du übergewichtig bist, dann wird das Auswirkungen sowohl auf die Fettverteilung im Gesicht, wie auch am Körper haben und eine gesunde Diät ist der beste Ansatzpunkt. Unglücklicherweise ist es nicht möglich, nur am Gesicht allein abzunehmen, aber es gibt eine Menge Dinge die du tun kannst, um das Gesichtsfett zu minimieren oder zu verringern.

Methode 1 von 4: Beurteilen, ob du im Gesicht abnehmen musst

  1. Sieh in den Spiegel. Wenn du am Körper nicht zu dick bist, dein Gesicht aber nicht dünn ist, dann überlege, ob du vielleicht eine gestörte Wahrnehmung deiner Proportionen hast.
    • Sieh dir nahe Familienmitglieder an. Haben sie im Gesicht die gleichen Proportionen wie du? Du könntest eine genetische Disposition für eine gewisse Fülle im Gesicht haben. Manche Formen der Pausbackigkeit könnten auch mit deiner Jugend und Babyspeck zusammenhängen, die meist verschwinden, wenn du älter wirst.
    • Frage Menschen, von denen du glaubst, dass sie ehrlich zu dir sein werden. Denken sie, dass du Pausbacken hast, oder denken sie, dass die Proportionen stimmen?
    • Ist dein Gesicht aufgedunsen, anstatt dick? Aufgedunsen zu sein kann durch mangelnde Nährstoffe, salziges Essen, zu wenig Schlaf, Alkohol- oder Drogenkonsum, zu wenig Sport usw. herrühren.
    • Sprich mit deinem Arzt. Er oder sie wird in der Lage sein dich zu beruhigen, dass die Fettproportionen in Ordnung sind. Dein Arzt kann auch mögliche Probleme wie Ödeme (Schwellungen) ausschließen.
  2. Kontrolliere deine Haltung. Eine schlechte Haltung kann dein Gesicht dicker erscheinen lassen, indem sie ein Doppelkinn verursacht. Jegliches Fett, das bei dir vorhanden ist, wird sich zu der bequemsten Stelle verschieben und wenn deine Haltung deinen Nacken und dein Kinn nach vorne schiebt, kann das dein Gesicht dicker erscheinen lassen.
    • Stehe und sitze gerader, um deine Wirbelsäule richtig zu stricken. Bitte einen Physiotherapeuten oder Arzt um Hilfe, wenn du dir nicht sicher bist, wie du stehen oder sitzen und dabei auf eine gute Haltung achten solltest.
    • Atme tief. Es ist schwerer zusammenzusacken, wenn du tiefer atmest, da du dich strecken musst, um dich mit Luft zu füllen.
    • Erinnere dich daran, deine Schultern zurückzunehmen, hebe Kopf und Kinn mehr an und schau den Leuten in die Augen.
    • Es gibt Übungen, um die Haltung zu verbessern; frage deinen Physiotherapeuten nach mehr Details darüber oder konsultiere Online-Quellen. Pilates, Yoga und ähnliche Übungen werden auch helfen.

Methode 2 von 4: Ernährung im Allgemeinen und Diät

  1. Ernähre dich gesund. Beschränke die Menge an Kalorien, die du zu dir nimmst, auf die, die eine Person deiner Größe, deines Geschlechts und deines Alters benötigt. Kalorientabellen sind bei Behörden erhältlich, die für Informationen über Nahrung in deinem Land verantwortlich sind. Oder du bittest deinen Arzt um eine auf dich zugeschnittene Empfehlung.
  2. Nimm ab, wenn du übergewichtig sein solltest. Wenn du Körperfett verlierst, wirst du auch im Gesicht abnehmen. Sei dir darüber bewusst, dass es beim Abnehmen nicht möglich ist, auf nur einen Körperbereich abzuzielen – wenn du abnimmst wird der ganze Körper, das Gesicht eingeschlossen, betroffen sein. Indem du eine ausgewogene Diät mit ausreichend Nährstoffen zusammen mit regelmäßigem Sport durchführst, solltest du feststellen, dass sich auch das ungeliebte Fett im Gesicht reduziert.
    • Es ist wichtig deine Diät mit deinem Arzt zu besprechen um sicherzustellen, dass du dich ausgewogen ernährst und Modediäten vermeidest, die deinem Körper schaden können.
    • Ausdauertraining und Krafttraining sind am besten um abzunehmen und den Körper zu formen.
    • Iss viele Ballaststoffe und grünes Blattgemüse. Vermeide Nahrungsmittel, die viel Zucker und Fett enthalten.
    • Versuche Alkohol zu vermeiden oder seinen Konsum drastisch zu reduzieren. Alkohol enthält Kalorien, die keine Nährstoffe enthalten und er dehydriert zudem deinen Körper. Dehydrierung kann dazu führen, dass dein Gesicht aufgedunsen aussieht.
  3. Bleibe hydratisiert. Ausreichend Wasser zu dir zu nehmen wird helfen, überschüssiges Natrium auszuschwemmen, das zu einem aufgedunsenen Gesicht führen könnte. Genügend Wasser wird auch helfen, Giftstoffe im Körper auszuspülen, die zu einer ungesunden Blässe beitragen könnten.

Methode 3 von 4: Gesichtsübungen

  1. Sieh Gesichtsübungen nicht als Allheilmittel. Die Idee des Gesichtstrainings hat ihre Anhänger, verlass dich aber nie nur darauf als einen Weg, um das Gesichtsfett zu reduzieren, da ein schlankeres Aussehen immer damit zu tun hat, auf gesunde Weise abzunehmen und deinen ganzen Körper zu trainieren. Nun, da dies gesagt ist: Gesichtsübungen sind gut, wenn sie in Kombination mit einer Diät durchgeführt werden, weil sie eine Hilfe dabei sein können, das Erschlaffen und die Falten zu verhindern, die nach einer starken Gewichtsabnahme auftreten.
  2. Versuche es mit Yoga für das Gesicht. Yoga Posen, die deinen Kopf nach unten richten, werden als gutes Training für die Gesichtsmuskeln angesehen, ebenso wie Atemübungen. Als Bonus wird dich das jünger aussehenlassen.
  3. Sage mehrmals hintereinander X und O. Diese beiden Buchstaben werden deinen Mund und deine Wangen zwingen sich so zusammenzuziehen, dass die Muskeln sich viel bewegen müssen. Wiederhole das so oft am Tag, wie du willst.
  4. Kaue Kaugummi. Das konstante Kauen wird viele Gesichtsmuskeln beanspruchen und wenn du gerne Kaugummi kaust, wird dies keine schwere Aufgabe für dich sein.
    • Kaue zuckerfreien Kaugummi. Vermeide mehr Zucker als nötig in deiner Ernährung.
  5. Öffne deinen Mund so rund und so weit, wie du kannst. Halte diese Position einige Sekunden. Löse sie dann und entspanne deine Muskeln.
    • Wiederhole dies etwa 30-mal nacheinander, dreimal täglich (morgens, nachmittags und abends).

Methode 4 von 4: Make-up verwenden, um dickere Gesichtspartien optisch zu verkleinern

  1. Verwende Rouge, das nur wenig dunkler als deine Haut ist. Verteile es von der Außenseite zur Innenseite deines Gesichts. Es lässt die Wangen definiertes aussehen und sieht gut aus.
  2. Konturiere, um dein Gesicht dünner aussehen zu lassen. Zu Konturieren kann ein weniger definiertes Gesicht dünner aussehenlassen, indem die Wangenknochen betont werden und Schattierungen eingesetzt werden um zu kaschieren und andere Partien des Gesichts zu betonen.
    • Zu konturieren kann ohnehin schon schmale Gesichter ausgezehrt und müde aussehenlassen. Setze das Konturieren vorsichtig ein.
    • Bitte bei einem örtlichen Visagisten darum, dir das Konturieren beizubringen. Diese Person wird in der Lage sein, dir einen auf dein Gesicht zugeschnittenen Rat zu geben was du betonen und was du kaschieren solltest.
  3. Achte auf deinen Brauenbogen. Geschwungene Augenbrauen, die etwas dicker sind (aber nicht zu dick), können ein Gesicht schmaler wirken lassen. Du kannst sie betonen, indem du einen Ton wählst, der etwas dunkler als deine natürliche Augenbrauenfarbe ist.
  4. Verwende Concealer, um Augenringe zu kaschieren. Augenringe können dazu beitragen, dein Gesicht fülliger aussehen zu lassen.
  5. Verwende eine hellere Lippenfarbe. Dunklerer Lippenstift kann schwer wirken. Indem du hellere Lippenstifte aufträgst, kannst du deine Lippen schmaler wirken lassen.

Tipps

  • Deine natürliche Körperform wird einen Einfluss darauf haben, wie groß, breit oder dick dein Gesicht wirkt.
  • Die Haut deines Gesichts in einem exzellenten Zustand zu erhalten, wird dir ein besseres Gefühl in Bezug auf das Aussehen deines Gesichts vermitteln. Dein Gesicht ist das Fenster zur Welt, mach es daher so schön wie möglich, indem du eine tägliche Gesichtspflege und Reinigungsroutine durchführst, die zu deinem Hauttyp und deinem Lebensstil passen. Das muss nicht komplex oder teuer sein und auch dein Geschlecht ist egal – finde nur eine Routine um dein Gesicht zu reinigen und es mit Feuchtigkeit zu versorgen, die für dich funktioniert und bleibe dabei.
  • Vermeide Süßigkeiten und tausche sie gegen Karotten mit einem fettfreien Dressing aus.
  • Hungere nicht, um dünner zu werden!
  • Die Buchstaben ‘M’ und ‘N’ mit maximaler Bewegung deiner Kiefer zu sagen ist noch ein weiterer Weg, um die Aufgabe zu meistern.
  • Es gibt Cremes, die das Gesicht formen, aber informiere dich, bevor du viel Geld dafür ausgibst.
  • Gesichter neigen dazu, Fett zu speichern; daher kann dies ein nützlicher Hinweis dafür sein, dass du über eine Diät nachdenken solltest, um deinen gesamten Körper zu formen.
  • Ein volleres Gesicht hilft den meisten Leuten, jünger auszusehen. Für viele Leute ist das Gesichtsfett anzunehmen ein toller Weg, um jünger auszusehen! Nach deinen 40ern wirst du beginnen, das Fett in deinem Gesicht auf natürliche Weise zu verlieren und ein niedrigerer BMI bedeutet, das Falten im Gesicht mehr auffallen.

Warnungen

  • Lange Zeit zu kauen kann zu einem schmerzenden Kiefer führen.
  • Plastische Chirurgie ist genauso ernst wie jede andere Form der Chirurgie und sollte daher nicht auf die leichte Schulter genommen werden. In deinem Gesicht gibt es viele Blutgefäße, die diese Art der Chirurgie schwierig machen. Auch gut ausgeführt kann plastische Chirurgie im Gesicht zu Narben führen.
  • Man kann nicht nur an Problemzonen abnehmen; es gibt keinen Weg, um auf einen bestimmten Bereich des Körpers abzuzielen und nur da abzunehmen. Du wirst dich darauf vorbereiten müssen, insgesamt abzunehmen, um auch im Gesicht abzunehmen.
  • Wenn du zu viel Fett im Gesicht verlierst, kann das dazu führen, dass du viel älter aussiehst, mit eingesunkenen und blassen Gesichtspartien.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.