Haarentfernungswachs herstellen

Bist Du es leid, Haare am Kopf, Augenbrauen, Beinen, Zehen, Armen, Unterarmen und Schamhaaren zu haben? Selbstgemachtes Haarentfernungswachs ist leicht und billig herzustellen.

Vorgehensweise

  1. Schütte den Zucker, das Wasser, den Honig und den Zitronensaft zusammen in einen schweren Saucentopf und erhitze es über kleiner Flamme. Ständig rühren, damit die Mischung nicht anbrennt. Rühre, bis der Zucker geschmolzen ist und eine dicke braune Flüssigkeit entstanden ist. Vor Gebrauch leicht abkühlen lassen. Kann in einem wärmeisolierten Behälter für späteren Gebrauch aufgehoben werden.
  2. Bereite Deine Stoffstreifen vor. Wenn Du noch keine Streifen hast, kannst Du ein Geschirrtuch zerreißen oder zerschneiden (möglichst 100% Leinen oder Baumwolle, kein Stretch), oder ein altes Shirt. Wenn Du Ausfransen vermeiden möchtest, kannst Du die Streifen mit der Nähmaschine umsäumen.
  3. Den Bereich mit Babypuder bestäuben, wenn gewünscht.
  4. Verwende einen Holzspatel oder Kuchenspatel, um dein Zuckerwachs auf die gewünschte Hautstelle aufzutragen. Arbeite in der Richtung des Haarwachstums.
  5. Nimm einen Streifen Stoff und lege es auf das Wachs, streiche es in Richtung des Haarwachstums glatt.
  6. Warte etwas, bis das Wachs abkühlt. Du kannst leicht an der Unterkante Deines Stoffstreifens ziehen, um zu prüfen, ob er fest genug klebt.
  7. Ziehe Deine Haut unterhalb der Kante Deines Stoffstreifens straff und ziehe den Streifen GEGEN die Haarwuchsrichtung glatt. Tue dies sehr schnell. Ziehe nicht in einem 90º Winkel sondern in einem spitzeren Winkel.
  8. Bewahre alles übrig gebliebene Wachs im Kühlschrank auf. Es lässt sich in der Mikrowelle für spätere Verwendung leicht aufwärmen.
  9. Du kannst es auch in der Mikrowelle erwärmen, bis es bernsteinfarben ist.

Zutaten

  1. 1 Tasse Puderzucker
  2. ¼ Tasse Wasser
  3. ¼ Tasse Zitronensaft
  4. 1/4 Tasse Honig

Tipps

  • Dies ist ein natürliches selbstgemachtes Wachs, das zum Enthaaren von Armen, Beinen, Unterarmen, Oberlippe und Augenbrauen verwendet werden kann.
  • Teste die Temperatur des Wachses sehr sorgfältig, bevor du es auf die Haut aufträgst! Zucker wird viel heißer als Wasser und kann ernsthafte Verbrennungen hervorrufen.
  • Massiere den Bereich danach mit Alkohol. Das leichte Brennen läst Dich die Schmerzen der Haarentfernung komplett vergessen.

Warnungen

  • Wachsen kann schmerzvoll sein, besonders auf Bereichen mit sensibler Haut. Wenn Du nicht einigermaßen schmerztolerant bist, verwende kein Wachs .
  • Lasse auf keinen Fall Kinder das Wachs berühren, sie könnten sich verbrennen.
  • Lasse keine Kinder unter 13 Jahren wachsen, es kann gefährlich sein.
[1]
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.