Brust auf natürliche Art vergrößern

Bist du unzufrieden mit deinen natürlichen Brüsten? Willst aber weder Zeit noch Geld in eine Operation zur Brustvergrößerung investieren? Du bist nicht allein mit deinem Wunsch. Es gibt heutzutage viele Frauen, die eine Auswahl von natürlichen Methoden ausprobieren wollen, um größere Brüste zu bekommen, ohne sich operieren zu lassen. Obwohl die Ergebnisse dieser Methoden sehr viel subtilere Effekte als die Implantate haben, kann nach einigen Versuchen und dem Ausprobieren von verschiedenen Möglichkeiten eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Es ist aber wichtig daran zu denken, dass viele brustvergrößernde "Tricks" nicht durch wissenschaftliche Beweise gestützt werden. Auch bei den Methoden, die einen gewissen wissenschaftlichen Hintergrund haben, ist der Erfolg nicht garantiert. Siehe Schritt 1 unten, um zu beginnen.

Methode 1 von 4: Diät und Übungen

  1. Baue deine Brustmuskeln auf. Das Gewichtheben ist nicht nur eine großartige Methode, um deine Kraft aufzubauen und deine Gesundheit zu verbessern. Es ist auch einer der besten Möglichkeiten, deine Brüste zu verbessern. Besonders wenn die pektoralen Muskeln (die Brustmuskeln) unter deinen Brüsten mit einer normalen Krafttrainingsroutine trainiert werden, kann das helfen, die Größe, Festigkeit und Struktur der darüberliegenden Brust zu verbessern. Unten sind zwei Beispiele für Übungen beschrieben, die du ausprobieren kannst:
    • Brutpressen: Lege dich mit gebeugten Knien auf den Rücken und stelle die Füße flach auf den Boden. Halte in jeder Hand eine Hantel und winkele deine Ellbogen 90° an. Hebe die Gewichte mit deinen Brustmuskeln nach oben. Die Gewichte sollten sich berühren. Senke die Gewichte dann langsam in ihre Startposition. Mache 3 Sets mit 12 bis 15 Wiederholungen 3 bis 5 Mal pro Woche.
    • Liegestützen: Stütze dich auf deine Hände und Knie. Strecke deine Beine hinter dir aus und balanciere auf den Fußspitzen. Beuge deine Arme und senke deinen Körper in Richtung Boden. Bewege dich mit Hilfe deiner Arme und der Brustmuskulatur in die Ausgangsposition zurück. Halte deinen Rücken gerade und deine Hüften angehoben, damit dein Körper in einer geraden Linie bleibt. Du kannst deine Knie auf den Boden senken, wenn die normalen Liegestützen zu schwer für dich sind. Mache drei Sets mit 12 bis 15 Wiederholungen 3 bis 5 Mal pro Woche.
  2. Konzentriere dich auch auf deine Rücken- und Schultermuskulatur. Deine Brustmuskeln sind nicht die einzigen Muskeln, die du trainieren solltest. Generell musst du bei einem Krafttraining alle größeren Muskelgruppen wöchentlich trainieren, um eine maximale Körperkraft zu erreichen und Verletzungen vorzubeugen. Zusätzlich hat die Formung und Festigung anderer Muskeln, außer deinen Brustmuskeln, einen positiven Effekt auf die Größe deines Busens. Die Stärkung deiner Schulter und Rückenmuskeln kann zum Beispiel deinem Oberkörper ein straffes, festes Aussehen verleihen und es ist leichter, eine gute, aufrechte Haltung beizubehalten. Dadurch können deine Brüste größer und besser geformt wirken. Beginne damit, deinen Rücken und deine Schultern mit den folgenden Beispielübungen zu trainieren:
    • Y-Erhebung: Stelle deine Füße schulterweit auseinander. Halte eine Hantel in jeder Hand vor deinem Oberschenkel. Hebe die Hanteln mit einer weichen, kontrollierten Bewegung in einer Y-Form über deinen Kopf. Halte deinen Rumpf gerade und bleibe bei der Übung aufrecht stehen. Schließe die Übung ab, indem du die Gewichte langsam in die Startposition senkst. Mache 3 Sets mit 15 bis 20 Wiederholungen 3 bis 5 Mal pro Woche.
    • Einseitiges Gewichtheben: Nimm zwei Hanteln und begib dich in die Position für die Liegestützen. Halte deine Arme gestreckt. Halte deine Hüften gerade und hebe eine Hantel vom Boden zu deiner Brust, wobei du den Ellbogen am Körper hältst. Senke die Hantel wieder auf den Boden und wiederhole die Übung mit dem anderen Arm. Mache 3 Sets mit 12 bis 15 Wiederholungen 3 bis 5 Mal pro Woche.
  3. Mache dir keine Sorgen darüber, dass du zu kräftig wirst. Es ist ein weitverbreiteter Mythos, dass Frauen massiv, muskelbepackt und unattraktiv von Kraftübungen werden können. Tatsächlich ist es für Frauen schwierig, große, schwere Muskeln zu bekommen, außer sie sind professionelle Bodybuilder oder nehmen Steroide. Frauen produzieren nicht so viel Testosteron wie Männer, wodurch es für sie viel schwieriger ist, große Muskeln aufzubauen. Obwohl Frauen genauso in der Lage sind, stärker und besser geformt zu werden, müssen sie normalerweise wie professionelle Athleten trainieren oder Steroide einnehmen, um auch nur im Ansatz, auf eine männliche Weise muskulös zu wirken.
  4. Wenn du dünn bist, solltest du darüber nachdenken, Gewicht zuzunehmen. Die Brüste bestehen hauptsächlich aus Fettgewebe. Genau wie die anderen Fettgewebe in unserem Körper geht es verloren, wenn eine Frau an Gewicht verliert. Wenn du dünn bist und kleine Brüste hast, kannst du ein paar Pfund zunehmen und deine Brüste mit Fett auffüllen. Du solltest es aber nicht übertreiben, weil die Nachteile von einer schnellen Gewichtszunahme und Fettsucht zahlreich sind. Die beste Möglichkeit ist, die Kalorienaufnahme während einer oder zwei Wochen moderat zu erhöhen und dann das Ergebnis zu beurteilen. Wenn du die Veränderungen, die du siehst nicht magst, kannst du zu deiner vorigen Ernährung zurückkehren.
    • Es ist wichtig zu wissen, dass die Gewichtsverteilung bei den Frauen unterschiedlich ist. Manche Frauen nehmen an den Oberschenkeln, dem Bauch, oder sonst wo zu, bevor sie Gewicht an der Brust zulegen.
    • Es ist wichtig, eine gesunde Ernährung beizubehalten, auch wenn du versuchst Gewicht zuzunehmen. Erhöhe die Aufnahme von magerem Fleisch, gesunden Fetten und komplexen Kohlenhydraten. Vermeide ungesunde Lebensmittel mit Fetten oder Zucker. Zusätzlich solltest du immer daran denken, aktiv zu bleiben. Die Gesundheitsbehörde empfiehlt etwa 2 Stunden 30 Minuten Aerobic plus zwei Einheiten Krafttraining wöchentlich.
  5. Glaube nicht an den Mythos, dass du nur an einer Stelle abnehmen kannst. Es ist leider ein sehr weit verbreiteter Glaube, dass es möglich ist, Fett in bestimmten Bereichen deines Körpers durch ausgewählte Übungen zu verbrennen. Tatsächlich ist das nicht möglich. Du kannst das Fett von deinem gesamten Körper abbauen, aber du kannst kein Fett in bestimmten Bereichen gewinnen oder verlieren. Dieses Konzept wurde wiederholt wissenschaftlich widerlegt. Wenn du also versuchst, größere Brüste zu bekommen, solltest du nicht deine Zeit damit verschwenden zu versuchen, Fett an anderen Körperstellen abzubauen. Es funktioniert nicht.
    • Obwohl du Gewicht nicht selektiv gewinnen oder verlieren kannst, "hast" du die Möglichkeit, Muskelmasse aufzubauen, indem du beim Krafttraining auf bestimmte Bereiche abzielst. Denke daran, dass die Menschen am besten aussehen (und das geringste Verletzungsrisiko besteht), wenn sie eine ausgeglichene abwechslungsreiche Trainingsroutine haben.

Methode 2 von 4: Deine Brüste visuell hervorheben

  1. Praktiziere eine gute Haltung. Manche Frauen finden, dass ihre Brüste kleiner aussehen, als sie tatsächlich sind, wenn sie eine schlechte oder eingefallene Haltung haben. Du kannst die Form deiner Büste zum Beispiel einfach dadurch besser zur Geltung bringen, dass du dich aufrichtest. Stehe einfach gerade und halte deinen Kopf nach oben. Drücke die Schultern nach hinten. Halte deinen Nacken gerade und lasse ihn nicht nach vorne kippen. Drücke deine Brust sanft nach vorn, wenn du gehst und läufst. Schaue nun in einen Spiegel. Du wirst überrascht über den Unterschied sein, den dieser einfache Trick ausmacht.
  2. Trage Tops mit Verzierungen über der Brust. Eine oft ignorierte Art, wie du deine Brüste größer wirken lassen kannst, ist das Tragen von Kleidung, die deine natürlichen Kurven unterstreichen. Zum Beispiel kann eine Bluse, die im Brustbereich gerafft, gerüscht oder gekräuselt ist, die Illusion wecken, dass deine Brüste größer sind als in Wirklichkeit. Den gleichen Effekt kannst du mit schön gebundenen Schals erreichen.
    • Eine weitere gute Möglichkeit ist es, Blusen mit einem quer gestreiften Muster auf der Brust zu tragen. Aus dem gleichen Grund, wie die Menschen, die über ihr Gewicht besorgt sind, diese Kleidungsstücke vermeiden, können die Personen, die ihre Brust größer aussehen lassen wollen, diese Muster einsetzen, um mehr Volumen zu erzeugen.
  3. Trage die richtige BH-Größe. Wenn du einen BH trägst, der entweder zu klein oder zu groß ist, können deine Brüste kleiner aussehen, als sie tatsächlich sind. Außerdem können die schlecht sitzenden BHs einfach unbequem sein. Idealerweise sollten die BHs die Brust unterstützen und heben. Sie sollten die Brust weder flacher machen noch sie locker hängen lassen. Wenn du das Gefühl hast, dass du die falsche BH-Größe trägst, solltest du dich bei deinem nächsten Besuch im Wäschegeschäft beraten lassen. Manche Frauen tragen jahrelang die falsche Größe und finden nach einer neuen Anpassung der Größe heraus, dass sie viel besser aussehen (und sich fühlen).
  4. Trage einen gefüllten oder einen Push-up BH. Ein guter gepolsterter BH kann das Volumen deiner Brust sichtbar verbessern und deine Brüste flotter aussehen lassen. Die Push-up BHs können deine Brüste deutlich "anheben", wodurch sie den Anschein einer größeren und volleren Büste erhalten. Indem du diese Arten von BHs trägst, kannst du die Wirkung der Outfits verbessern, die mit größeren Brüsten besser aussehen.
    • Einige Quellen behaupten, dass es generell schlecht ist, diese vielseitigen BHs, egal welcher Art, zu tragen. Obwohl diese BHs deine Brust etwas größer wirken lassen, wenn sie korrekt getragen werden, können sie ausgesprochen unbequem werden und du wirst vielleicht viel Zeit damit verbringen müssen, sie während des Tages zu richten.
  5. Vermeide dünne oder feste BHs. Wenn du wegen der Größe deiner Brust besorgt bist, solltest du vermeiden, dünne BHs aus Spitze zu tragen. Diese BHs sehen vielleicht wundervoll an den Modellen in den Wäschegeschäften aus, aber an echten Menschen können sie unvorteilhaft wirken. Weil sie nur wenig Füll- und Stützmaterial besitzen, werden sie deine Brustgröße nicht verbessern. Entscheide dich besser für einen BH mit Polstern oder einen Push-up BH in deiner Größe, um das Beste aus deiner natürlichen Größe zu machen.
    • Du solltest auch die besonders festen BHs wie Sport BHs vermeiden (außer du treibst Sport), weil sie dazu neigen, deine Brust flacher aussehen zu lassen, anstatt sie zu betonen. Sie sind großartig, wenn du sie zum Trainieren trägst, aber sie eignen sich nicht, um deine Kurven zur Geltung zu bringen.
  6. Stopfe deinen BH nicht aus. Dieser Trick aus der Mittelschule kann deine Brüste größer aussehen lassen, aber er sollte als absolut letzter Ausweg angesehen werden. Es kann ziemlich unbequem sein, die Größe deiner Brüste mit einem Tuch oder Kleidungsstück zu vergrößern, wenn du wegen des zusätzlichen Materials zu schwitzen beginnst oder deine Haut irritiert wird. Wenn deine extra Einlage verrutscht, kann deine Brust schief und unordentlich aussehen. Es besteht auch immer die Möglichkeit, dass deine Einlage herausfällt oder nach oben rutscht und am Dekolletee sichtbar wird. Deshalb solltest du vermeiden, deinen BH auszustopfen, außer du hast das dringende Gefühl, dass du es machen "musst".

Methode 3 von 4: Größere Brüste durch Medikamente bekommen

  1. Du bekommst von der Anti-Baby-Pille größere Brüste. Für Frauen, die eine ungeplante Schwangerschaft vermeiden wollen und gleichzeitig von größeren Brüste träumen, kann die Anti-Baby-Pille eine tolle Lösung für beide Probleme sein. Die Vergrößerung der Brust ist ein üblicher Nebeneffekt von vielen Anti-Baby-Pillen, die auf Hormonen basieren. Die meisten Produkte enthalten das weibliche Hormon Östrogen, das eine leichte Brustvergrößerung verursachen kann. Du solltest allerdings "niemals" die Anti-Baby-Pille nehmen, nur um größere Brüste zu bekommen. Dieses starke Medikament kann verschiedene Nebenwirkungen haben. Es ist wichtig, mit deinem Arzt zu sprechen, bevor du mit der Einnahme der Anti-Baby-Pille beginnst. Zu den Nebenwirkungen der Anti-Baby-Pille gehören:
    • Stimmungsschwankungen
    • Übelkeit
    • Kopfschmerz
    • Verminderte Libido
    • Gewichtszunahme
    • Zwischenblutungen (oder Schmierblutungen)
    • Beachte, dass nicht alle Frauen größere Brüste bekommen, wenn sie die Anti-Baby-Pille nehmen, und dass das tatsächliche Wachstum vielleicht gering ausfällt.
  2. Bekomme größere Brüste durch eine Östrogentherapie. Östrogen ist ein natürlich vorkommendes, weibliches Geschlechtshormon. Es kann Frauen aus verschiedenen Gründen verschrieben werden. Zum Beispiel ist es für Frauen geeignet, um die Symptome der Wechseljahre zu mildern. Ein Nebeneffekt davon kann sein, dass die Brüste etwas größer werden. Du solltest das Östrogen "niemals" nur deshalb nehmen, um größere Brüste zu bekommen. Du kannst langfristig gesundheitliche Probleme bekommen, wenn du dein natürliches Östrogen durch künstliches Östrogen ersetzt. Du solltest es nur nehmen, wenn dein Arzt es dir aus einem anderen Grund verschrieben hat. Die Nebenwirkungen von Östrogen sind:
    • Kopfschmerz
    • Übelkeit
    • Gewichtszunahme
    • Vaginaler Ausfluss
    • Schmerzempfindliche Brüste
    • Eine leichte Erhöhung des Risikos einer Krebserkrankung der Brust, Gebärmutter und der Eierstöcke.
    • Eine leichte Erhöhung des Risikos für Schlaganfälle und Blutgerinnsel.
  3. Bekomme größere Brüste durch eine Progesterontherapie. Progesteron ist ein natürlich vorkommendes, weibliches Geschlechtshormon. Es kann aus einer Reihe von Gründen verschrieben werden. Zum Beispiel wird Progesteron häufig verschrieben, um eine übermäßige Auskleidung der Gebärmutter bei Frauen zu vermeiden, die Östrogen nehmen. Genauso wie Östrogen ist Progesteron ein Medikament und "sollte nicht" nur deshalb genommen werden, um die Brüste zu vergrößern. Denke nur darüber nach, dieses Hormon zu nehmen, wenn der Arzt es dir bereits aus anderen Gründen empfohlen hat. Die Nebeneffekte von Progesteron sind:
    • Akne oder Haarwachstum
    • Husten
    • Gewichtsschwankungen
    • Gelenkschmerzen
    • Vaginale Irritationen
    • Die Symptome sind ähnlich wie die der Östrogentherapie (inklusive einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit von bestimmten Krebsrisiken und gesundheitlichen Beschwerden).
    • Selten können Depressionen auftreten
  4. Bekomme größere Brüste durch einen selektiven Hemmstoff zur Wiederaufnahme von Serotonin. Dies ist ein weit verbreitetes Antidepressivum, bei dem ein deutliches Wachsen der Brüste als Nebeneffekt zu beobachten ist. Obwohl dieses Mittel verglichen mit anderen Antidepressiva relativ sicher und problemlos ist, kann es trotzdem gefährlich sein, es ohne triftigen Grund einzunehmen. Du solltest auch diese Option nur in Betracht ziehen, wenn dein Arzt dir bereits empfohlen hat, dieses Medikament einzunehmen. Nimm dieses Antidepressivum "niemals" nur, um größere Brüste zu bekommen. Neben der Brustvergrößerung kann es zu den folgenden Nebeneffekten kommen:
    • Übelkeit
    • Verminderte Libido
    • Kopfschmerz
    • Schlafstörungen
    • Mundtrockenheit
    • Gewichtszunahme
    • Schläfrigkeit

Methode 4 von 4: Nicht geprüfte naturheilkundliche Verfahren anwenden

  1. Denke mit Bedacht über eine Kur mit Kräutern nach, die die Brust vergrößern. Es gibt eine breite Auswahl von Kräutern und Pflanzen, die das Brustwachstum anregen. Sie sind in Naturläden oder online erhältlich. Obwohl viele Frauen auf diese natürliche Medizin schwören, ist keine von ihnen wissenschaftlich belegt oder so effektiv, wie "westliche" Behandlungen. Sie sollten mit einer gesunden Portion Skepsis betrachtet werden. Zusätzlich können bestimmte naturheilkundliche Kräuter ernsthafte Komplikationen verursachen, wenn bestimmte Medikamente (besonders Blutverdünner) eingenommen werden. Du solltest deshalb immer mit deinem Arzt sprechen, bevor du eine Kur mit Kräuterzusätzen beginnst. Einige Kräuter, die das Brustwachstum anregen können sind:
    • Sägepalmen
    • Fenchel
    • Kava
    • Wilde Yamswurzel
    • Mönchspfeffer
    • Frauenwurz
    • Bockshornklee
  2. Ziehe nicht geprüfte natürliche Öle und Cremes in Betracht. Zusätzlich zu den Kräutern, die eine Vergrößerung der Brust anregen können, gibt es eine Menge oberflächlich angewandte Lotionen, Öle und Cremes, die einen ähnlichen Effekt haben. Genau wie mit Kräutern, gibt es wenige wissenschaftliche Beweise (wenn überhaupt), dass diese Lösungen einen signifikanten Effekt auf die Größe der Brust haben. Manche Frauen schwören allerdings darauf und behaupten, dass sie diese Kuren erfolgreich angewendet haben. Bevor du eine dieser Methoden ausprobierst, solltest du mit deinem Arzt effektivere und geprüfte Wege besprechen, um dein Ziel einer Brustvergrößerung zu erreichen.
    • Beachte, dass manche hormonelle Medikationen in topischer Form verabreicht werden. Bei einer ausreichenden Dosierung ist die brustvergrößernde Wirkung dieser Mittel bekannt. Sei achtsam und verwechsele diese Cremes nicht mit den naturheilkundlichen Behandlungen, die andere Nebeneffekte haben können.
  3. Versuche eine Brustmassage. Manche Quellen behaupten, dass die Massage der Brüste mit der richtigen Technik, ein leichtes Wachstum zur Folge haben kann. Manchmal wird von diesen Quellen empfohlen, spezielle Öle, Cremes oder Hilfsmittel zu verwenden, um das Brustwachstum anzuregen. Obwohl sich das vielleicht gut und entspannend anfühlen kann und zu einer Verbesserung der Haltung und der Stimmung führt, gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis, dass das Brustwachstum durch eine Massage angeregt werden kann.
    • Weil diese Methode relativ sicher und preisgünstig ist (außer du kaufst eine Massagehilfe, die du in einem Geschäft für natürliche Heilverfahren finden kannst), kannst du sie einfach ausprobieren. Wie oben erwähnt kann dich die Massage in eine entspannte und zufriedene Stimmung versetzen.

Warnungen

  • Obwohl die Kräuter natürlich sind, können sie für den Körper schädlich sein, wenn du sie im Übermaß einnimmst. Sprich mit deinem Arzt, bevor du ein Ergänzungsmittel auf Kräuterbasis einnimmst, um deine Brust zu vergrößern.
  • Die Anti-Baby-Pille schützt dich nicht gegen Geschlechtskrankheiten. Wenn du die Pille nimmst, solltest du trotzdem ein Kondom benutzen, außer du hast eine monogame Beziehung mit einem Partner, der kürzlich getestet wurde.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.