Gutes Cholesterin erhöhen

"Gutes" Cholesterin, als hochverdichtetes Lipoproteid oder einfach HDL bezeichnet, funktioniert wie eine Cholesterin Jäger, der überschüssiges Cholesterin im Blut eines Menschen sucht und zur Leber transportiert, wo es zerstört wird. Dies bedeutet, dass nur ein Senken des wenig dichten Lipoproteids, oder LDL oder „schlechtem“ Cholesterin nicht ausreicht. Eine Person muss sowohl darauf abzielen, LDL zu senken als auch HDL zu erhöhen, um Risiken von Herzkrankheiten zu mindern. Mehr darüber zu lernen, wie man gutes Cholesterin erhöht, und dann diese Strategie anzuwenden, ist eine gute Möglichkeit, schlechtes Cholesterin zu bekämpfen.

Vorgehensweise

  1. Lerne den gewünschten Level an Cholesterin kennen. Das gewünschte HDL Cholesterin liegt für Männer und Frauen bei 60 mg / dL oder höher. Wenn du es noch nicht getan hast, frage einen Arzt danach, was dein aktueller HDL Cholesterin Level ist. Der Arzt verwendet einen Cholesterin Test, um dein HDL zu messen.
    • Verstehe, das das Testergebnis aussagt. Wenn das HDL Cholesterin sich auf Risikoniveau befindet, bedeute dies, dass es zu niedrig ist, um Herzkrankheiten zu bekämpfen. Bei Männern bedeutet dies ein HDL Cholesterin Niveau von weniger als 40mg / dL. Bei Frauen weniger als 50 mg / dL.
    • Frage deinen Arzt, wann du einen weiteren Termin für einen Cholesterintest brauchst. Auch wenn die durchschnittliche Wartezeit zwischen Cholesterintests etwa 5 Jahre beträgt, will dien Arzt bei einem abnormalen Test möglicherweise viel früher einen weiteren Test anordnen.
  2. Beginne mit etwa 15 bis 30 Minuten Sport 5mal täglich, um das HDL Niveau zu erhöhen. Sport, abgesehen davon, dass er so gut wie universell anregend wirkt, verbessert er die Menge an HDL in deinem Körper. Manche Kliniken nennen Sport sogar die „sicherste Wette“, wenn es darum geht, HDL zu erhöhen. Sport erhöht das HDL Cholesterin innerhalb von 2 Monaten um 5 Prozent.
    • Einfacher Sport wie Radfahren, Aerobic und Schwimmen sind Möglichkeiten, die physische Aktivität zu steigern. Außerdem ist Sport eine beliebte Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit und die Herzfrequenz zu steigern.
    • wenn du keine Zeit in deinem Tagesplan findest, um Konditionstraining in dein tägliches Sportprogramm aufzunehmen, hilft Spazierengehen, das HDL zu erhöhen. Mache drei bis fünf Mal täglich einen 30 bis 60 minütigen Spaziergang.
  3. Nimm ab, um das HDL Niveau zu steigern. Dies geht Hand in Hand mit Sport, auch wenn Menschen, die Sport treiben, trotzdem übergewichtig sein können. Studien der Harvard Universität legen nahe, dass für jede 7 Pfund, die du abnimmst, dein HDL Cholesterin Niveau um 1mg/dL steigt. Das ist ziemlich viel.
    • Es gibt unzählige Möglichkeiten, um anzunehmen. Jede Methode passt auf eine andere Art Mensch. Suche dir die Diät aus, die zu dir und deinem Leben passt:
      • Nimm ab, indem du mehr isst. Nein, das ist kein Wunschtraum.
      • Nimm mit mehr Wasser ab. Das ist ganz natürlich.
      • Nimm ab, indem du das Insulin kontrollierst. Dafür musst du kein Diabetiker sein.
      • Nimm durch Reflexologie ab. Massiere dich zu einem schlankeren Ich.
  4. Wenn du ein Raucher bist, versuche aufzuhören. Aufzuhören zu rauchen, ist ein schwieriges Unterfangen. Zum Glück machen Nikotin Pflaster und Kaugummis, zusammen mit e Zigaretten und Beratung das aufhören einfacher. Ein Mensch, der mit dem Rauchen aufhört, kann das HDL um etwa 10 Prozent steigern. Wenn du Hilfe beim Aufhören brauchst, kannst du diese Methoden in Betracht ziehen:
    • Höre mit kaltem Entzug mit dem Rauchen auf
    • Höre mit Hilfe von Koffein mit dem Rauchen auf.
    • Höre mit E-Zigaretten mit dem Rauchen auf.
  5. Nimm gesündere Gewohnheiten in deine Ernährung mit auf. Man sagt, du bist, was du isst. Wenn du dich gesund ernährst, voller gesunder Kohlehydrate, voll gesunder Kohlenhydrate und Fette, schlanker Proteine, Früchte, Gemüse und Vollkorn, erhöht sich das HDL Niveau.
    • Senke die Menge einfacher Kohlenhydrate, die du isst. Einfacher Kohlenhydrate sind die „schlechten“ Kohlenhydrate, da sie sehr schnell von deinem Körper verarbeitet werden, was zu einem Insulin Hochstand führt. Einfache Kohlenhydrate sind Kekse, Kuchen, verarbeitetes Getreide Weißbrot, weißer Reis, Chips Limonade und Soft Drinks.
    • Halte dich fern von Trans Fetten und gesättigten Fetten. Transfette (normalerweise „gehärtetes Pflanzenöl“) und gesättigte Fette sind problematisch für das HDL Niveau. Transfette findet man normalerweise in Fast Food und gefrorenen Lebensmitteln, während gesättigte Fette normalerweise in Butter und Fleisch vorkommen.
    • Ersetze Transfette und gesättigte Fette in deiner Ernährung mit einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die man üblicherweise in Fisch wie Lachs, Makrele und Sardinen findet.
  6. Sprich mit deinem Arzt über Niacin. Niacin ist ein Medikament, welches das Risiko eines Herzinfarkts reduziert und das HDL Niveau verbessert. Niacin kann das HDL Niveau um ganze 35% erhöhen, auch wenn es einige Nebenwirkungen hat, wie jucken und Hitzewallungen. Es sollte immer unter der Aufsicht eines Arztes eingenommen werden.
  7. Frage deinen Arzt nach deinem HDL Niveau. Gehe in der angegebenen Zeit wieder zum Arzt und unterziehe dich einem Cholesterin Test. Besprich die Ergebnisse mit dem Arzt.
    • Bestimme, ob eine Therapie mit Medikamenten notwendig ist. Wenn das individuelle Cholesterin Niveau nicht erhöht ist, kann der Arzt kann der Arzt ein anderes Medikament wie Anaztapib verschreiben, was das HDL Niveau erhöht.

Tipps

  • Substanzen, die schlechtes Cholesterin senken, können HDL Cholesterin erhöhen.
  • Der Arzt kann dir weitere Änderungen des Lebensstils empfehlen.

Warnungen

  • Niacin wird auch als Vitamin B3 bezeichnet. Niacin kann von einem Arzt verschrieben werden. Auch wenn es ein effizientes Medikament ist, um HDL zu erhöhen, hat es Nebenwirkungen wie einen schnelleren Herzschlag und Hitzewallungen. Eine frei verkäufliche Form des Medikaments namens Hexane ist nicht so wirkungsvoll wie das verschreibungspflichtige Niacin.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.