Eine Koboldjagd starten

Du suchst nach einer neuen Tradition für den St. Patrick's Day? Hier ist etwas, was du ausprobieren könntest. Kobolde existieren oder sie existieren eben nicht, das kommt ganz auf deinen Blickwinkel an, aber bei dieser Jagd geht es darum, den St. Patrick's Day auf spaßige Art und Weise zu feiern und den Kindern den Geist dieses Festes zu vermitteln.

Vorgehensweise

  1. Stehe früh auf. Erzähle den Teilnehmern der Koboldjagd, dass Kobolde sich nur am St. Patrick's Day zeigen und dass sie die Chance auf keinen Fall ungenutzt verstreichen lassen sollten. Lasse sie bloß nicht wissen, dass Kobolde nicht existieren und die Eltern alles organisieren.
  2. Besorgt ein Netz. Dieser Schritt ist nicht notwendig, da ihr den Kobold vielleicht gar nicht fangen möchtet, was ein guter Gedanke ist, denn das würde den Kobold sehr verärgern. Stattdessen solltet ihr vielleicht lieber eine Kamera mitbringen und euch so anziehen, dass ihr euch gut verstecken könnt.
  3. Stellt eure Koboldjagdgruppe zusammen. Es macht viel mehr Spaß, wenn zwei oder mehr Leute an der Koboldjagd teilnehmen. Kinder mögen es vielleicht, wenn Geschwister, Cousins, Nachbarn oder Freunde mitkommen.
  4. Beginnt eure Suche. Beginnt draußen, denn es ist nur natürlich, dass Kobolde es vorziehen, sich in der Natur aufzuhalten. Schließlich tragen Kobolde grün und damit können sie sich zwischen Bäumen und Gräsern perfekt verstecken.
  5. Sucht nach Koboldspuren. Wenn ihr welche seht, folgt ihnen. Kobolde verlieren manchmal auch Goldmünzen oder sogar Schokoladentaler!
  6. Seid euch bewusst, dass die Legenden besagen, dass Kobolde Tiere hassen. Da sie vermutlich Angst vor Hunden, Katzen, Vögeln und Eichhörnchen haben, ist es am besten Bello zuhause zu lassen und nicht in den Bäumen nach Kobolden zu suchen. Die besten Orte sind dort, wo keine Tiere sind.
  7. Sucht an allen möglichen Orten. Also auch in niedrigen Baumlöchern, kleinen Höhlen im Boden oder sogar in kleinen Geräteschuppen. Der Gruppenanführer sollte sich darauf gefasst machen, an engen und ungewöhnlichen Orten zu suchen.
  8. Schaut genau hin. Sie können sich perfekt an ihre Umgebung anpassen. Seid ihr euch sicher, dass ihr keinen gesehen habt?
  9. Sucht in der Nähe von Gartenzwergen, wenn ihr welche habt. Kobolde denken vielleicht, dass es echte Zwerge sind und versuchen eventuell, sie mit Geschichten oder ein paar Rätseln zu unterhalten. Andere Kobolde hingegen könnten es sich beleidigt fühlen, dass einige ihrer Freunde zu Gartenzwergen geworden sind.
  10. Geht wieder herein. Wenn ihr draußen überall gesucht habt, geht wieder ins Haus. Vielleicht sind sie schon hereingekommen?
    • Sucht nahe der Tür, da gehen sie zuerst hin.
    • Folgt allen Schritten, die auch für draußen galten, außer Schritt 7 natürlich.
      • P.S.: Vergesst nicht, nach kleinen, grünen Fußabdrücken in der Nähe des Hauses zu suchen. Wenn ihr einen Kobold gefunden habt und ihn danach fragt, wo er sein Gold versteckt hat, ihn niemals aus den Augen zu lassen, da er euch sonst vielleicht austricksen könnte.

Tipps

  • Ihr könnt auch in der Öffentlichkeit suchen, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass ihr dort Kobolde finden werdet.
  • Seid leise! Ihr werdet keine Kobolde finden, wenn ihr laut seid! Das ist sogar der Hauptgrund, warum man eigentlich nie Kobolde findet. Wenn ihr unbedingt einen Kobold finden möchtet, ist es vielleicht eine gute Idee, sich im Gebüsch zu verstecken und ganz leise eine eigene Falle zu beobachten.
  • Es ist hilfreich, wenn ihr euch gleich zu Beginn entscheidet, was ihr mit dem Kobold machen möchtet, wenn ihr einen findet. Einige möchten sie behalten, andere nur ein Foto schießen. Ihr könnt ihn auch sein Gold verlangen, aber das wird er euch wohl sicher nicht geben. Vielleicht bietet euch der Kobold auch an, einen eurer Wünsche wahr werden zu lassen, aber passt auf, Kobolde sind sehr listig!

Warnungen

  • Baut kleine Fallen.
  • Lasst euch nicht davon entmutigen, wenn ihr keinen findet. Vielleicht habt ihr beim nächsten mal Glück!
  • Kobolde sind listig, sehr listig sogar.

Was du brauchst

  • Ein Haus
  • Ein Netz (optional)
  • Eine Kamera (optional)
  • Tarnkleidung (optional)
  • Kinder für die Koboldjägergruppe
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.