Erbsensuppe kochen

Um Erbsensuppe zu machen, braucht man etwas Zeit, zumeist muss man beim Kochen aber nicht dabei sein. Du kannst am Wochenende anfange, wenn du zu Hause bist, früh am Nachmittag und du kannst genug für ein paar Tage machen, so dass du Reste hat. Man kann sie auch gut einfrieren. Sie ist billig, schmeckt gut und eigentlich ganz gesund. Es gibt viele Variationen von Erbsensuppe, so experimentiere mit dem was du in die einfache Wasser und Erbsen Aufteilung. Es kommt immer darauf an, was dir schmeckt und was du da hast.

Vorgehensweise

  1. Geh durch die Tüte Erbsen. Erbsen sind ein Naturprodukt, und deshalb können sie andere Sachen enthalten. Siebe die Erbsen mit deinen Fingern und entferne alles was nicht dazu gehört (Steine, Schmutz, Teile vom Erbsenstamm, usw.)
  2. Was die Erbsen und weiche sie für mindestens vier Stunden ein. Einweichen ist optional, aber es hilft, sie weich zu machen, besonders wenn sie eine Zeit lang im Schrank standen.
  3. Schneide die Karotten, Sellerie, und grüne Paprika, wenn du sie nimmst.
  4. Schneide das Fleisch vom Knochen und schneide es in Würfel. Wenn du Fleisch am Knochen (z.B. Schinken Keule) nimmst, lege den Knochen in einen Topf mit Wasser und mach den Deckel drauf, bring das Wasser zum Kochen, schalte dann die Hitze runter und lass es noch für eine Stunde oder länger köcheln, während du die anderen Zutaten zubereitest.
    • Für Erbsensuppe braucht man kein Fleisch, es fügt aber mehr Geschmack hinzu. Räucherfleisch funktioniert besonders gut. Fleisch am Knochen, besonders die Gelenke wie Schinken Keule sind voll von Gewebe, dass in die Suppe schmilzt und sowohl den Geschmack als auch die Konsistenz verbessern. Wenn du etwas anderes möchtest, versuch etwas Würstchen hinein zu machen, wie ein Chorizo, anstelle von Schinken oder Hühnchen. Geräuchertes Fleisch bringt Salz, so denk daran, wenn du Salz hinzufügst.
    • Wenn du vegetarische Erbsensuppe machen möchtest, überleg dir andere Weg, um extra Geschmack hinzuzufügen: füge wahlweise Tomaten, Paprika und Knoblauch hinzu. Nimm Gemüse Brühe anstatt Wasser. Füge Kräuter wie Rosmarin und Thymian hinzu. Füge etwas Wein hinzu, wenn du Lust auf ein Abenteuer hast.
  5. Erhitze das Öl in einem Topf auf mittlerer Hitze. Füge die Zwiebeln hinzu und koche es bis es weich und glänzend ist, aber nicht braun, für 3-5 Minuten. Füge die Tomaten hinzu und lass es für weitere 5 Minuten kochen (wahlweise).
  6. Füge die übrigen Zutaten hinzu: Karotten, Sellerie, Erbsen, Paprika und Schinken oder Hühnchen mit Knochen. Füge Wasser hinzu. Füge großzügig Pfeffer hinzu, wenn es dir schmeckt, aber salze es noch nicht. Rühre gut um.
    • Wenn du festere Gemüse möchtest, hab die Karotten und Paprika auf und füge sie dann 30 Minuten hinzu bevor du mit dem Kochen fertig bist.
    • Wenn du Knochen gekocht hast, ersetze die Brühe der Knochen mit etwas Wasser. (Zum Beispiel, wenn du 2 Tassen Brühe hast, nimm sie anstatt der 2 Tassen Wasser).
  7. Dreh etwas mehr Hitze auf und bring die Mischung zum Kochen.
  8. Mach den Deckel drauf und lass es auf niedriger Hitze weiter köcheln. Rühre zu Anfang oft um, so dass nichts am Boden anbrennt. Dann rühre nur noch ab und an um. Lass sie weiter köcheln bis die Erbsen die gewünschte Konsistenz haben. Ja nachdem was dir schmeckt und ob du sie eingeweicht hast, könnte dies ein bis drei Stunden dauern. Sie ab und an nach und füge etwas mehr Wasser hinzu, wenn die Suppe zu dick wird.
  9. Wenn ca. 30 Minuten noch übrig sind, füge das Gemüse, das du zubereitet hast, hinzu. Entferne den Schinkenknochen, wenn du einen verwendet hast und lass ihn genug abkühlen, so dass du ihn anfassen kannst. Zieh das übrige Fleisch vom Knochen und lege es in die Suppe.
  10. Rühre die Suppe um, um die Erbsen weich zu machen. Wenn es dir wichtig ist, cremige Suppe zu machen, kannst du dazu einen Blender nehmen oder einen Mixer, um die Suppe zu pürieren oder nimm einen Stampfer, um Teil der Erben zu dickerer Suppe zu zerstampfen, und du noch ganze Erbsen hast, das ist aber nicht notwendig (entferne das Lorbeerblatt bevor du alles mischt).
  11. Probiere die Suppe und schmecke sie mit Salz ab. Meersalz oder koscheres Salz hat weniger Sodium und macht einen leichteren Salzgeschmack und kann in die Suppe früher hineingemacht werden. Nimm das Lorbeerblatt vor dem Servieren heraus.
  12. Serviere sie heiß. Mit frischem Brot, Maisbrot oder Soda Keksen, es ist eine einfache Wintermahlzeit, oder du kannst sie als Beilage mit der Hauptspeise servieren.

Zutaten

  • 1 Pfund (2 bis 2 ¼ Tassen) getrocknete halbe Erbsen
  • 8 Tassen Wasser
  • 1 große oder zwei kleine Zwiebeln
  • 3-5 Knoblauchzehen, gepresst (optional)
  • 3 Stangen Sellerie
  • 3 Karotten
  • 1 grüne Paprika (wahlweise)
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 große Tomaten, geschnitten (wahlweise)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Esslöffel Basilikum (wahlweise)
  • Salz und Pfeffer
  • Kreuz Kümmel oder Koriander (wahlweise)
  • Ingwer, Majoran, Reis (wahlweise)
  • Fleisch (wahlweise, sieh dir die Notizen im Rezept an): Kochschinken, Schinken Knochen, Hühnchen, geräucherter Truthahn, Chorizo und/oder milde Wurst, insgesamt 1-2 Tassen.

Tipps

  • Du kannst Kreuzkuemmel und/oder Koriander am Ende des Kochvorgangs hinzufügen, wenn es dir schmeckt.
  • Diese Suppe kann gefroren oder wieder aufgetaut werden. Denk nur daran, Wasser hinzu zufügen, wenn du sie wieder aufwärmst.
  • Um sie in Plastiktüten einzufrieren, lege die Tüte in eine Schüssel um sie zu stutzen und fülle sie auf. Du kannst sie zubinden und eingefrieren.
  • Wenn die Suppe anbrennt, dekantiere sie einfach in einen anderen Topf —rühre sie nicht um —du verteilst sonst den angebrannten Geschmack.
  • Erbsensuppe schmeckt oft am nächsten Tag besser, da die Geschmäcker mehr Zeit hatten sich zu verbinden. Hab keine Angst, viel davon übrig zu haben. Frier die Reste ein.
  • Wenn du Angst hast, dass sie anbrennt, gieße die Suppe in einen Slow Cooker und koch sie langsam!

Warnungen

  • Die wird am Topf kleben, wenn du sie nicht regelmäßig umrührst. Verwende einen Topf mit einem dicken Topf oder Dutch Ofen bei geringer Hitze.
  • Sei vorsichtig, wenn du mit der heißen Suppe und dem Knochen umgehst. Zangen helfen dabei, den Knochen sicher herauszuheben.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.