Wissen wann Autoreifen ausgetauscht werden müssen

Fragst du dich immer, wann du deine abgefahrenen Reifen ersetzen musst? Die Leistung deiner Autoreifen ist für die Sicherheit, Leistung und Leistungsfähigkeit deines Auto ausschlaggebend; die N.H.T.S.A. schätzt, dass etwa 400 tödliche Unfälle auf Reifenfehler zurückzuführen sind. Die meisten Reifen wurden so entwickelt, dass sie während ihres Lebenszyklus eine nahezu gleichbleibende Leistung bringen. Ab einem gewissen Punkt verlieren sie jedoch ihre Leistung in Bezug auf Traktion und Bremsvermögen. Hier sind einige Tipps, die dir bei der Entscheidung helfen sollten, ob es an der Zeit ist neue Reifen zu kaufen, und die dir dabei helfen, nicht mehr Geld auszugeben als nötig.

Vorgehensweise

  1. Verstehe, dass die wesentliche Funktion des Profils eines Reifens darin liegt, Wasser unter dem Reifen umzuleiten, um die Traktion zu erhöhen und Aquaplaning auf nassen Strassen zu vermeiden. Reifen verlieren an Sicherheit, wenn sie abgefahren sind, und sobald das Profil auf 1,6 mm herunter ist, bietet der Reifen keine Sicherheit mehr.
  2. Schau dir das Muster des Profils an. Alle in den USA und in anderen Ländern verkaufte Reifen haben ein Merkmal, an dem man die Laufflächenabnutzung erkennen kann. Dies ist eine Art kleine Brücke, die sich zwischen dem Profil befindet. Sieh dir das Profilmuster an und du wirst die Anfänge dieser Balken erkennen, die zwischen den Profilen stehen oder über den gesamten Reifen laufen. Da Reifen sich abfahren, werden diese Balken bündig mit dem Profil (flach oder eben). Zu dem Zeitpunkt ist es an der Zeit, die Reifen auszutauschen.
  3. Prüfe das Profil mit dem "Münzentest". Nimm eine 2 Euro-Münze und stecke sie hochkant in das Profil (im dicksten Bereich des Reifens).
    • Wenn du den goldfarbenen Rand der Münze noch sehen kannst, dann ersetze die Reifen schleunigst.
    • Wenn der goldfarbene Rand teilweise sichtbar ist, dann ist es an der Zeit, neue Reifen zu kaufen.
    • Wenn du den goldfarbenen Rand nicht mehr sehen kannst (wenn du die Münze so weit hineinstecken kannst, dass das Profil mindestens so tief ist wieder der goldfarbene Rand der Münze), dann brauchst du noch keine neuen Reifen.
  4. Nutze einen Profiltiefenmesser oder ein Messgerät. Offensichtlich kann nicht jeder eine 2 Euro-Münze in die Finger bekommen. Mache entweder den Profilmustertest oder greife auf die Verwendung eines speziellen Indikators für die Profiltiefe oder ein Messgerät zurück, um das Profil deiner Reifen zu messen. Wenn du noch keins hast, dann kannst du so ein Messgerät günstig bei einem Autoteilehändler kaufen. Es ist leicht zu benutzen.
    • Ein Maß für die Profiltiefe gibt es auch kostenlos zum Herunterladen bei www.TireVan.com/facebook
    • Alternativ dazu könnte es einfacher sein, bei deinem Reifenhändler vorbeizuschauen und ihn zu bitten, das Profil für dich zu prüfen; wahrscheinlich macht er das kostenlos, wenn du Kunde dort bist.
  5. Kenne die gesetzlichen Bestimmungen. Zur Gewährleistung des Sicherheit sollte das Austauschen abgefahrener Reifen eine Sache des gesunden Menschenverstands sein, in einigen Zuständigkeitsbereichen gibt es auch gesetzliche Anforderungen für den Austausch abgefahrener Reifen. In vielen US-Staaten werden Reifen gesetzlich als abgefahren angesehen, wenn sie auf 1,6 mm verbleibende Profiltiefe heruntergefahren sind. In Großbritannien liegt die Mindesprofiltiefe bei Reifen bei 1,6 Millimetern in der Mitte über den gesamten Reifen auf ¾ des gesamten Reifens.
  6. Notiere jede unregelmäßige Abnutzung des Profils. Dies könnte eine falsch eingestellte Fahrzeugspur, den Bedarf der Rotation der Reifen oder beides anzeigen. Ungleichmäßige Abnutzung des Profils ist ein Anzeichen dafür, dass du dein Auto in die Werkstatt bringen musst.
    • Wenn die ungleichmäßige Abnutzung stark ausgeprägt ist oder wenn Reifen sich viel schneller abfahren als erwartet, dann lasse vor dem Austausch der Reifen eine kompetente Reifenwerkstatt das Fahrwerk prüfen und falls erforderlich korrigieren. Falsche Anordnung oder verschlissene Fahrwerkskomponenten können das Leben eines Reifen drastisch verkürzen.
    • Das paarweise Rotieren deiner Reifen von vorne nach hinten ist eine gute Idee. Nimm beide Vorderreifen und montiere sie hinten und umgekehrt.
  7. Tausche die Reifen mindestens alle 6 Jahre aus. Wenn du dir nicht sicher bist: die Empfehlung der NHTSA für den Ersatz der Reifen liegt bei 6 Jahren, ungeachtet der Nutzung, wobei 10 Jahre das Maximum für Reifen sind. Prüfe deine Bedienungsanleitung für spezifische Empfehlungen in Bezug auf dein Auto. Gehe im Zweifel auf Nummer sicher, wenn du annimmst, dass die Reifen an deinem Auto älter als 6 Jahre sind.

Tipps

  • Teste alle deine Reifen und wenn möglich, tausche sie alle gleichzeitig aus. Nicht zusammenpassende Reifen bieten nicht die gleiche Sicherheit, Leistung und Leistungsfähigkeit wie ein zusammenpassendes Paar das tut.
  • Deine Reifen müssen immer richtig aufgepumpt sein.
  • Bei Fahrzeugen mit Vierradantrieb oder Allrad solltest du alle vier Reifen austauschen, wenn es im Serviceheft empfohlen wird. Unterschiede im Durchmesser der Reifen, selbst aufgrund von unterschiedlicher Abnutzung des Profils, können das Differentialgetriebe dauerhaft beschädigen.
  • Die Grade der Abnutzung sind ein Anzeiger der Abnutzungsrate eines Reifens. Je höher die Abnutzungszahl ist, desto länger sollte es dauern, bis der Reifen abgefahren ist.
  • Das Alter eines Reifen wird mit dem Datum der Herstellung, nicht des Verkaufs, angegeben, da Reifen sich sogar während der Lagerung verschlechtern.
  • In warmem Klima altern Reifen schneller.
  • Wenn du eine ungleichmäßige Abnutzung an einem Vorderreifen feststellst, dann besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Fahrzeugvorbau nicht mehr ausgerichtet ist. Du solltest dies prüfen lassen und wenn möglich die Reifen nach hinten rotieren (manche Fahrzeuge haben vorne eine unterschiedliche Reifengröße als hinten). Die Hinterreifen sollten in Ordnung sein und das Versetzen der ungleichmäßig abgefahrenen Reifen nach hinten sollte dafür sorgen, dass sie sich selbst ausgleichen.
  • Reifen fahren sich nicht perfekt gleichmäßig ab, achte also darauf, dass du die Münze von Außen nach Innen an verschiedenen Stellen des Reifens einsteckst. Reifen fahren sich im Allgemeinen auf der Innenseite ab, Reifen, bei denen der Luftdruck zu hoch ist, fahren sich mehr in der Mitte ab.

Warnungen

  • Wenn du Drähte an deinem Reifen siehst oder Abnutzung auf den Flanken des Reifens feststellst, dann mach dir keine Mühe mit der Münze - lasse die Reifen einfach austauschen. Die Sache mit den Drähten ist selten, und auch wenn die Münze sagt, dass das Profil noch gut ist, zeigen die Drähte den Bedarf für einen sofortigen Austausch an. Das passiert und es ist besser, den Reifen zu ersetzen als eine Reifenpanne zu haben, wenn du mit hoher Geschwindigkeit unterwegs bist.
  • Mit blanken Reifen steigt die Wahrscheinlichkeit von Aquaplaning. Das Risiko von Aquaplaning steigt, wenn sich der Reifen abnutzt. Dies trifft sogar dann zu, wenn der Reifen nicht komplett abgefahren ist. Ein Reifen mit 50% Profil kann bei Bedingungen zu Aquaplaning führen, die bei einem Reifen mit 90% kein Aquaplaning hervorrufen.
  • Achte beim Kauf von Reifen darauf, dass sie die richtige Größe und den richtigen Typ für dein Fahrzeug und deine Felgen (Räder) haben. Der Wechsel auf Niederquerschnittsreifen kann kann von dir erfordern, dass du größere Felgen kaufst, damit der äußere Umfang des Rades unverändert bleibt. Falsche Reifengrößen oder nicht zusammenpassendes Profil können auch eine Warnung wegen niedrigen Luftdrucks verursachen, wenn das Fahrzeug mit einem Luftdrucküberwachungssystem ausgerüstet ist.
  • Reifen sollten nie an den Kotflügeln oder einem anderen Fahrzeugteil reiben. Wenn deine neuen Reifen beim Abbiegen oder Überfahren von Straßenschwellen scheuern, dann passen sie nicht, egal wie cool sie aussehen. Behebe dies, bevor du eine Reifenpanne oder einen Unfall hast.
  • Sei vorsichtig beim Rotieren von Reifen, insbesondere, wenn du Reifen auf andere Felgen montierst. Manche moderne Reifen haben eine spezielle Rotationsrichtung und eine zugehörige Rotationsmethode. Kontaktiere für weitere Einzelheiten den Hersteller deiner Reifen oder deinen Händler.

Was du brauchst

  • 2 Euro-Münze
  • Profiltiefenmesser
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.