Im Blackjack gewinnen

Einige Leute sagen, dass Blackjack das einzige Casinospiel ist, in dem der Spieler wirklich eine faire Chance hat gegen das Haus zu gewinnen. Hier kannst du lernen, wie du deine Chancen zu gewinnen erhöhen kannst.

Blackjack Hilfen

  1. Wirf jeden Aberglauben über Blackjack über Bord! Solche Irrglauben führen nur dazu, dass du glaubst das Unkontrollierbare kontrollieren zu können. Um das Casino zu schlagen, brauchst du einen echten mathematischen Vorteil, keine Hasenpfote.
  2. Lerne die Basisstrategien. Splittest du 9en gegen eine Dealer 5? Nimmst du noch eine Karte bei 16, wenn der Dealer eine 10 zeigt? Verdoppelst du bei A7, wenn der Dealer eine 7 zeigt? Vergiss was Onkel Steve gesagt hat, lerne die statistischen Grundlagen und lerne den richtigen Weg wie du jede Hand zu spielen hast.
  3. Verstehe den Vorteil des Hauses. Das Haus bekommt seinen Vorteil dadurch, dass der Spieler zuerst agieren muss, ohne zu wissen was die verdeckte Karte des Casinos ist. Dazu kann ein Spieler nicht mehr gleichziehen wenn er überbietet, auch wenn das Casino ebenfalls überbietet.
  4. Verstehe den Vorteil des Spielers. Der Spieler kann so viele Karten nehmen wie er will und er kann jede Hand so viel setzen wie er will; das Haus kann keine neue Karte mehr nehmen, wenn es erst einmal 17 erreicht hat, egal ob es verlieren wird, oder nicht.
  5. Verstehe die Regeln für einen Blackjack. Wenn ein Spieler einen natürlichen Blackjack (21 auf den ersten beiden Karten) bekommt, muss das Haus normalerweise 3:2 ausbezahlen. Zum Glück für die Spieler, bekommt das Haus bei einem natürlichen nur 1:1, oder sogar gar nichts (wenn der Spieler eine Versicherung, insurance, genommen hat).
  6. Verstehe welche Karten dem Spieler helfen und welche dem Haus. Kleine Zahlen (6en und weniger) sind vorteilhaft für das Haus. Der Dealer kann damit leichter aus einer stiff hand (einer Hand die mit einer zusätzlichen Karte über 21 kommen kann) eine pat hand (17 oder besser) machen und natürliche Blackjacks sind seltener (und die sind wie gesagt für den Spieler vorteilhafter als für das Haus).
  7. Hohe Zahlen bevorteilen den Spieler. Der Dealer wird öfter seine stiff hands überbieten (er kann sich nicht aussuchen wann er eine neue Karte nimmt) und natürliche Blackjacks sind häufiger.
  8. Verstehe, wie du diese Fakten ausnutzen kannst. Wenn ein Spieler nur setzen würde, wenn es mehr hohe Karten als niedrige gibt, würde er letztendlich zwangsweise gewinnen. Da das aber nicht möglich ist, muss er so viel wie möglich bieten wenn es große Zahlen gibt und so wenig wie möglich bei niedrigen. Das ist der entscheidende Schlüssel um beim Blackjack zu gewinnen.
    • Anmerkung: Wenn du sehr unterschiedliche Beträge setzt, könnte das Casino alarmiert sein, dass du Karten zählst. Erhöhe deinen Einsatz wenn du gewinnst und verkleinere ihn nur wenn du verloren hast oder das Deck gemischt wird.
  9. Lerne die Hi-Lo (High-Low, Hoch-Tief) Methode des Kartenzählens. Einfach ausgedrückt, bekommt jede Zahl von 2 bis 6 einen +1 Wert und jede Karte von 10 bis Ass einen -1 Wert. Alle Karten dazwischen sind neutral. Wenn du alle gespielten Karten so mitzählst, ist ein hoher positiver Wert damit gut für den Spieler, da das heißt, dass mehr vorteilhafte Karten für den Spieler noch im Deck sind. Da das Ziel des Spiels ist, die Hand des Dealers zu schlagen, wird diese Aufgabe bei einem hohen Wert einfacher, da der Dealer bei hohen Karten mit höherer Wahrscheinlichkeit überbieten wird, da er bis 17 weitere Karten nehmen muss.
    • In manchen Systemen gibt es verschiedene Punkte für Asse und 5en. Ein Ass bekommt eine -2 und eine 5 eine +2. Der Grund für das Ass ist einfach, aber der für die 5 benötigt vielleicht eine Erklärung. 5en werden oft als der „beste Freund des Dealers“ bezeichnet, da sie alle schlechten Hände (12 – 16) zu guten Händen (17 – 21) machen.
  10. Du solltest dir bewusst sein, dass in vielen Casinos der Kartenschlitten mit 4 – 6 Decks gefüllt ist. Wenn also der Stand früh hoch ist, hat das nicht viel zu sagen, es ist nicht so aussagekräftig wie ein später hoher Stand. Die beste Zeit hoch zu bieten ist, wenn der Stand sehr hoch ist und es nur noch wenige Karten im Schlitten gibt.
  11. Übe die Hi-Lo Zählmethode. Sie scheint auf den ersten Blick sehr einfach, aber im Rausch und der Geschwindigkeit des Spiels (und bis zu 9 Händen am Tisch) kann sie sehr schwer sein.
  12. Übe am Computer. Am besten übst du zunächst mit Computer Simulationen, denn sie korrigieren automatisch deine Fehler. Du kannst sie auch mit allen anderen beliebten Systemen programmieren und dir einen Überblick verschaffen, wie viel du theoretisch an Profit machen würdest
  13. ÜBE WEITER. Lies Bücher über das Kartenzählen und übe ALLES ein, dann lies das Buch noch einmal. Du solltest in einem laufenden Spiel die Karten mitzählen können ohne dich überhaupt anzustrengen. Vorher brauchst du gar nicht anzufangen. Wenn du eine Flasche von Heinz 57 Sauce siehst, musst du dir denken „der Stand ist +1“ (5 = +1, 7 = 0).
  14. Erkenne, wann du aufhören solltest. Kartenzähler sind dafür bekannt Stunden über Stunden zu spielen. Teile dein Geld fürs Spielen in 5 Teile auf. Spiele nie mehr als 2 Stunden am Stück, oder bis du deinen jeweiligen Teil des Gelds aufgebraucht hast.
    • Auch wenn Kartenzählen total legal ist, sehen die Casinos es nicht gerne. Versuche nicht aufzufallen und sei nicht verdächtig durch das erhöhen und verringern deines Einsatzes.

Tipps

  • Beginne mit dem Tischminimum.
  • Vermeide es mit zu vielen Leuten an einem Tisch zu sitzen. Je mehr Spieler an einem Tisch, desto schwieriger wird das Karten zählen.
  • Einige Blackjack Spiele können einfach nicht durch Kartenzählen besiegt werden. Leichte Regeländerungen können die Effektivität deiner Methode dramatisch verschlechtern, suche dir also lieber einen Tisch mit akzeptablen Regeln.
  • Wenn du neu im Kartenzählen bist, solltest du ein unausgeglichenes System verwenden. Unausgeglichene Kartenzählsysteme sind einfach zu lernen (wenn auch noch weit entfernt von einfach). Sie sind intuitiver, ihnen fehlt aber die Kraft eines echten ausgeglichenen Systems. Lies dir dazu einige Literatur durch.
  • Ausgeglichene Systeme sind genauer aber VIEL komplizierter. Sie benötigen mehr Mathematik im Kopf (umwandeln deines laufenden Standes in einen wahren Stand, deinen Vorteil ausrechnen, setzen je nach deinem wahren Vorteil) und werden länger Zeit benötigen um sie zu lernen. Für mehr Informationen, lies dir spezielle Literatur dazu durch.
  • Kenne die grundlegenden Wahrscheinlichkeiten. Verdoppeln, Versicherung, Splitten und Aufgeben sind Beispiele für Setzmöglichkeiten die zum Vorteil des Casinos sind (da sie nicht intelligent angewendet werden).
    • Insurance (Versicherung) zahlt 2:1; die Chancen das das Casino einen Blackjack bekommt sind 3:1. Vorteil Casino. Du solltest nur eine Versicherung abschließen, wenn du 20 oder einen Blackjack hast.
    • Verdoppeln kann dich die Hand kosten. Wenn die eine Karte die du bekommst eine schlecht ist, hast du dem Casino Extrageld geschenkt. Verdopple nur wenn das Casino eine stiff hand hält.
    • Splitten kann eine gute Situation schlecht machen, oder eine schlechte gut.
      • Splitte nie 5en.
      • Asse Splitten ist gefährlich! Casinos erlauben oft nur eine Karte bei gesplitteten Assen. Noch einmal, du hast eine 1:3 Chance auf einen Blackjack, das Casino bezahlt nur 3:2.
      • 9en Splitten, kann deine gute Hand zu einer stiff Hand machen.
      • 7en oder 8en Splitten kann deine stiff hand zu einer guten Hand machen.
    • Aufgeben garantiert den Gewinn für das Casino (auch wenn es nur der halbe ist). Es kann aber ein guter Deal sein, wenn es intelligent genutzt wird.
  • Wenn du ein weiterführendes Zählsystem lernen willst, solltest du dir vorher überlegen, ob der extra Vorteil von 0,5 – 1% es wert ist (also 0,5€ bis 1€ bei 100€ Einsatz).
  • Vermeide es Alkohol zu trinken. Es gibt einen Grund warum in vielen Casinos die Drinks kostenlos sind. Die Casinos hoffen darauf, dass die Spieler die kostenlosen Drinks trinken. Tue so als würdest du an deinem Drink nippen, aber werde ihn los, wenn du deinen Tisch wechselst und hol dir einen neuen (den du auch nicht wirklich trinkst).

Warnungen

  • Kartenzählen ist legal. Solange du nicht etwas unternimmst, das in das Spiel eingreift, betrügst du auch nicht. Wenn ein Casino verlangt, dass du gehst, tue es freiwillig, aber gib nicht deine Chips auf. Solange du nicht das Gesetz gebrochen hast, gehören sie rechtlich dir.
  • Ein Zählsystem zu erlernen kann sechs Monate dauern, wenn du es jeden Tag übst. Plane für das vollständige meistern 1-3 Jahre für einen regelmäßigen Spieler ein, der mit Leidenschaft dabei bleibt. Versuche also nicht ein Zählsystem zu erlernen, nur weil du ein oder zweimal im Jahr nach Las Vegas fliegst. Du solltest dann einfach nur Basisstrategien lernen.
  • Kartenzählen ist grundsätzlich eine Setzstrategie. In manchen Situationen kannst du deine Chancen verbessern, indem du den Stand kennst. Spielfilme übertreiben beim spielerischen Anteil der Zählsysteme. Spielfilme übertreiben auch vor allem bei den Gewinnen des Kartenzählens. Kartenzähler haben einen 1-2% Vorteil gegenüber dem Haus. Anders ausgedrückt heißt das, dass du bei 100€ Einsatz im Durchschnitt mit 102€ nach Hause gehst.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.