Das Google Suchprotokoll löschen

Der Google-Konzern sammelt Informationen von jeder Suchanfrage über seine Online-Dienste. Seit er 2012 alle seine Datenschutzrichtlinien gebündelt hat, können die Nutzer zentral festlegen, ob Google ihre Suchanfragen protokollieren soll. In dieser Anleitung lernt ihr, wie ihr euren bereits gespeicherten Suchverlauf löscht, um so den Schutz eurer Privatsphäre zu erhöhen.

Teil 1 von 3: Google-Konto

  1. Geht auf google.de oder gmail.de und loggt euch in euer Google-Konto ein.
    • Sämtliche Google-Dienste wurden vereinheitlicht, wodurch ihr mit ein und demselben Konto Zugriff auf Gmail, YouTube, Docs usw. habt.
  2. Geht nun auf google.de/history. Das ist die Verwaltungsseite für die von Google zu statistischen wie auch Werbezwecken protokollierten Nutzerinformationen.

Teil 2 von 3: Google-Suchverlauf verwalten

  1. Wählt aus, welchen Suchverlauf ihr löschen wollt. Geht die Unterpunkte in der Liste links auf dem Schirm durch.
    • Zum Beispiel könnt ihr mal auf „Shopping“ oder „Bilder“ oder „Finanzen“ gehen und euch die entsprechenden Suchverläufe eurer gesamten bisherigen Nutzung eures Google-Kontos anzeigen lassen.
  2. Ihr könnt auch einzelne Einträge zum Löschen aussuchen.
    • Das ist sinnvoll, falls ihr Google Now verwendet, da eure Karten auf eurem Google Suchverlauf basieren. Den Verlauf für Finanzen, Shopping oder andere Bereiche zu löschen kann sich negativ auf die Funktionalität eurer Karten sowie der Voice Search auswirken.
  3. Wählt einzelne Einträge aus den Bereichen aus.
  4. Klickt auf den „Einträge entfernen"-Button, um sie zu löschen.

Teil 3 von 3: Suchverlauf komplett löschen

  1. Geht erneut auf die Seite google.de/history.
  2. Klickt auf das Zahnrad-Symbol rechts und geht in die Einstellungen. Klickt dort auf den blauen Link „vollständig löschen“ und bestätigt.
    • Überlegt euch, ob ihr die Protokollierung ganz ausschalten wollt. Falls ja, klickt in den Einstellungen auf den „Deaktivieren"-Button.
    • Auch wenn ihr die Protokollierung ausschaltet, sammelt Google für interne Zwecke weiterhin Informationen über euer Nutzerverhalten.

Tipps

  • Um euren YouTube-Suchverlauf zu löschen, geht auf youtube.de und loggt euch ein. Klickt auf euer Profil-Icon oben rechts und geht auf „Video-Manager". In der linken Spalte geht auf „Suchverlauf“, wo ihr dann auf „Gesamten Suchverlauf löschen“ klickt. Klickt anschließend auf „Suchverlauf aussetzen“, falls YouTube euren Suchverlauf nicht weiter protokollieren soll.
  • Viele Android-Apps verwenden die Daten aus der Google-Protokollierung. Ihr könnt sie in den Google-Einstellungen jederzeit wieder reaktivieren. Dann richtet Google das Werbe-Targeting wieder stärker nach eurem Suchverhalten aus.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.