Fliesen schneiden

Möchtest du in deiner Küche oder deinem Badezimmer neue Fliesen legen, ist es ratsam zu wissen, wie man Fliesen fachmännisch schneidet, damit das Ganze am Schluss auch wirklich gut aussieht und sich die Arbeit gelohnt hat. Für normale Fliesen kannst du einen einfachen Fliesenschneider aus dem Baumarkt kaufen, während bei Natursteinfliesen eine Nassschnittsäge benötigt wird. Außerdem kannst du mit einem handelsüblichen Fliesenschneider nur gerade Schnitte machen, so dass du für andere Formen eine Zwickzange oder eben eine Nassschnittsäge benötigst.

Methode 1 von 2: Fliesen mit einem Fliesenschneider schneiden

  1. Kaufe einen Fliesenschneider mit einer Schnittfläche, die größer ist als deine Fliesen. Wenn du ein diagonales Karomuster anfertigen möchtest und du daher die Fliesen von einer Ecke zur anderen durchschneiden musst, solltest du diese Länge messen. Dabei sein sollte außerdem eine Drehvorrichtung, damit du Schnitte in verschiedenen Winkeln machen kannst.
  2. Übe das Schneiden mit dem Fliesenschneider mit alten oder günstigen Fliesen.
  3. Markiere die Anfangs- und Endpunkte der Schneidelinie mit einem Bleistift auf der glänzenden Fläche der Fliesen.
  4. Drehe den Hebel so, dass die Klinge nah an deinem Körper liegt.
  5. Lege die Fliese mit der beschichteten Seite nach oben in den Fliesenschneider ein. Überprüfe, dass die Klinge über deiner Schneidelinie liegt und die Fliese an einem festen Punkt anliegt, damit sie nicht wegrutschen kann. Musst du mehrere Fliesen exakt gleich schneiden, kannst du den Feststellriegel festdrehen.
  6. Bewege den Hebel, damit das kleine Stahlrädchen auf der Markierung auf den Fliesen aufliegt. Drücke den Hebel kräftig runter und ziehe das Rädchen mit gleichmäßigem Druck über die Fliese, so dass du die glänzende Fläche der Fliese durchschneidest. Du solltest dieses nur einmal und in einem Zug machen.
  7. Übe nun Druck auf die geschnittene Kante aus, damit die Fliese an diesem schwächsten Punkt in zwei Teile bricht.
  8. Schleife die Kante mit einem Schleifstein etwas ab. Sollte die Kante später verdeckt sein, kannst du dir das Schleifen sparen.

Methode 2 von 2: Fliesen mit einer Nassschleifsäge schneiden

  1. Fülle den Behälter der Säge mit Wasser.
  2. Stelle die Säge auf die richtigen Maße ein oder markiere die Schnittlinie auf der Fliese.
  3. Platziere die Säge direkt auf der Fliese.
  4. Stelle die Säge an und säge die Fliese langsam durch. Der Schnitt wird sauberer, wenn du mit wenig Druck arbeitest.

Tipps

  • Du kannst einen Fliesenschneider auch für eine L-förmige Aussparung verwenden, allerdings musst du das kleine Verbindungsstück zwischen den beiden Schnitten mit der Zange heraus knipsen und kannst nur hoffen, dass die Stelle gerade bricht. Der einfachere Weg geht sicherlich über die Säge.

Warnungen

  • Mit einem Fliesenschneider können Schnitte durch Porzellan oder dickere Fliesen unsauber werden. Plane einige Fliesen mehr Verschnitt ein oder benutze eine Säge für diese Schnitte. Naturstein muss immer mit einer Säge gesägt werden.
  • Die minimale Breite eines abzuschneidenen Fliesenstückes beträgt beim Fliesenschneider mindestens 2 cm.

Was du brauchst

  • Fliesenschneider oder Nassschleifsäge
  • Bleistift
  • Schleifstein
  • Zwickzange
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.