Eiskugeln schöpfen

Hast du schon mal einen Profi Eiskugeln schöpfen sehen? Hat es dich so beeindruckt, dass du diese tolle Aufgabe nachahmen möchtest? Dieser Artikel zeigt, wie man genau das tut, so dass du Kinder und Freunde in aller Welt beeindrucken kannst.

Vorgehensweise

  1. Wähle einen guten Löffel. Ein Löffel sollte diese Eigenschaften haben:
    • Griffiger Stiel
      • Ergonomisch
      • Nicht leicht rutschbar
    • Scharfe Kanten (dies erleichtert das Ausheben)
    • Breiter Löffel (für möglichst viel Fassungsvermögen an Eis)
  2. Wärme den Löffel an. Schöpfe deine Eiskugeln auf der Arbeitsfläche neben dem Spülbecken. Stelle beide Löffel so lange in eine große Kaffeetasse unter laufendem warmem Wasser, bis sie 20-30 Sekunden lang erwärmt wurden. Wenn du für mehrere Leute/Kinder Eis schöpfst, lasse einen feinden Wasserstrahl weiter in die Tasse laufen. Angewärmte Löffel gleiten leichter durch das Eis und beschleunigen den Vorgang.
  3. Schöpfe von der Seite aus. Verwende die Seitenkante des Löffels und schöpfe in einer kreisförmigen Bewegung mit runden, gleichmäßigen Schöpfbewegungen.
  4. Serviere. Wenn du das Eis geschöpft hast, gib es in eine Schale oder eine Waffel, dann stelle den Löffel wieder zurück in die Tasse und nimm den zweiten. So hast du immer einen erwärmten Löffel zur Hand. Das Eis fällt viel leichter von einem aufgewärmten Löffel als von einem kalten – verwende ihn daher nur ein-zweimal, bevor du ihn wieder ins warme Wasser stellst und den zweiten nimmst.

Tipps

  • Wenn du viele Kugeln Eis im Voraus für eine Party oder einen Anlass vorbereitest, gib sie in eine Schüssel, stelle sie in den Gefrierschrank und nimm sie heraus, wenn du sie brauchst. Trenne die Kugeln und serviere sie.
  • Reinige den Löffel regelmássig in warmem Seifenwasser. Abspülen und trocknen lassen. Zwischen den Anwendungen können sich leicht Bakterien bilden.
  • Diät ist nicht immer besser, was Eis betrifft. Premiumeis ist dicker, cremiger und sättigt eher als ein light Eis mit weniger Kalorien und Fettanteil.
  • Um das Eis länger haltbar zu machen, versuche eine wenig bekannte Technik namens seitliches Kugelschöpfen. Dies beginnt an der Seite der Dose und geht darüber, nicht nach unten. Das ergibt das gleiche Geschmackserlebnis, aber statt mehr Volumen (einiges davon ist „geschmacksverschwendend) erhältst du mehr Oberfläche des Eises (wovon nichts verschwendet ist).
  • Bohre nicht zu tief unter die Oberfläche des Eises. Höchstens 1cm. Wenn du weiter bohrst, drückst du das eis zusammen, was sowohl Beschaffenheit als auch Geschmack verändert.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.