Sich auf Hausaufgaben konzentrieren

Sich auf Hausaufgaben zu konzentrieren kann schwierig sein, besonders, wenn sie sehr schwer oder einfach uninteressant sind. Ganz egal, was der Grund dafür ist, kann es schwierig sein, sich auf die aktuelle Aufgabe zu konzentrieren. Es gibt jedoch Strategien, die dir helfen können, deine Hausaufgaben erfolgreich zu erledigen. Dieser Artikel hilft dir, einen Hausaufgaben-Aktionsplan zu erstellen, einen Ort zu finden, wo du deine Hausaufgaben in Ruhe erledigen kannst und zu lernen, wie du sie hinter dich bringst.

Teil 1 von 4: Einen Hausaufgaben-Aktionsplan erstellen

  1. Schreibe alle deine Hausaufgaben in deinem Notizbuch oder Kalender auf. Auf diese Weise wirst du eine Liste der zu erledigenden Dinge erhalten.
    • Bevor du die Schule verlässt, stelle sicher, dass du Bescheid weißt, worum es bei deinen Hausaufgaben geht.
    • Bitte deinen Lehrer um Erklärungen, wenn du nicht verstanden hast, was du tun musst, bis wann du sie erledigen musst und wie die Hausaufgaben benotet werden.
    • Erkundige dich, wie viel Zeit du für die Hausaufgaben aufwenden solltest, damit du dir deine Zeit einteilen kannst.
  2. Setze Prioritäten. Aufgaben, die einen größeren Prozentanteil deiner Note ausmachen oder die eine größere Herausforderung darstellen, sollten zuerst erledigen.
    • Wirf einen Blick auf deine Hausaufgabenliste.
    • Reihe die Hausaufgaben nach Wichtigkeit.
    • Plane, wie viel Zeit du abends für deine Hausaufgaben benötigen wirst.
    • Entscheide, in welcher Reihenfolge du deine Hausaufgaben erledigen wirst.
  3. Teile dir deine Zeit ein. Die meisten Schüler müssen täglich 1-3 Stunden für ihre Hausaufgaben aufwenden und erledigen diese oft sofort wenn sie nach Hause kommen.
    • Wenn du am Nachmittag außerschulische Aktivitäten hast, wirst du für deine Hausaufgaben einen anderen Zeitpunkt finden müssen.
    • Plane, mit deinen Hausaufgaben zu einem bestimmten Zeitpunkt zu beginnen. Plane für jede Aufgabe ausreichend Zeit ein.
    • Nimm dir zwischen größeren Aufgaben 5 Minuten Pause. Die meisten Menschen können sich nicht stundenlang konzentrieren.

Teil 2 von 4: Einen Platz zum Arbeiten vorbereiten

  1. Wähle zum Lernen einen gut beleuchteten Platz. Du wirst gut sehen müssen und gut beleuchtete Orte werden dir helfen, dich zu konzentrieren.
    • Ein heller Raum mit einem Fenster ist ideal. Bei gutem Wetter kannst du das Fenster öffnen, um frische Luft hereinzulassen.
    • Stelle die Dinge, die du für deine Hausaufgaben benötigst, in einem Behälter oder Körbchen bereit. Du solltest Kugelschreiber, Bleistifte, Papier, etc. zur Hand haben.
    • Schlecht beleuchtete Räume sind für Hausaufgaben ungeeignet.
    • Schlechtes Licht wird dich dazu verleiten, einzuschlafen oder mit den Gedanken abzuschweifen.
  2. Wähle einen Bereich, in dem ein Tisch oder Schreibtisch steht. Er muss nicht groß sein, aber groß genug für deinen Computer und deine Lernutensilien.
    • Achte darauf, dass du einen guten, den Rücken unterstützenden Stuhl zum Sitzen hast.
    • Vermeide es, auf deinem Bett oder einem Sofa zu sitzen. Das sind keine guten Arbeitsflächen.
    • Stelle sicher, dass dein Stuhl keine Rücken- oder Schulterschmerzen verursacht, wenn du über längere Zeit darauf sitzt.
  3. Achte darauf, dass dein Lernbereich frei von Ablenkungen ist. Du solltest Räume, in denen ein Fernsehapparat, andere Menschen, die Lärm machen, elektronische Geräte, Telefone oder andere Lärmquellen sind, vermeiden.
    • Schalte sämtliche Social Media-Funktionen ab, bevor du dich setzt, um deine Hausaufgaben zu erledigen.
    • Stelle sicher, dass du keinen Fernsehapparat hören oder sehen kannst.
    • Schalte dein Handy ab.
    • Wenn du für deine Arbeit einen Computer brauchst, schließe alle übrigen Anwendungen oder Fenster am Computer.
    • Vermeide es, an Orten zu arbeiten, wo andere Menschen Lärm machen werden, wie Küche oder Wohnzimmer.
    • Du kannst im Hintergrund Musik laufen lassen, wenn dir das hilft, andere Ablenkungen zu übertönen. Beschränke dich auf etwas neutrales, wie klassische Musik, um zu vermeiden, dass du zu genau hinhörst. Vermeide Musik mit Text.
  4. Nimm dir etwas zu essen und zu trinken in deinen Lernbereich mit. Du wirst dadurch weniger dazu verleitet werden, deinen Lernbereich zu verlassen um dir so etwas zu holen, wenn du es bereits zur Hand hast.
    • Eine Kleinigkeit zu essen kann dir helfen, zu verhindern, dass du dich durch Hunger ablenken lässt.
    • Wähle dafür leichte und gesunde Snacks. Ungesunde Snacks sind keine gute Wahl, wenn du lernen oder Hausaufgaben machen musst.
    • Stelle eine Flasche oder ein Glas Wasser bereit, für den Fall, dass du Durst bekommst.

Teil 3 von 4: Die Konzentration behalten

  1. Schalte sämtliche elektronischen Geräte ab. Du solltest vermeiden, davon abgelenkt zu werden.
    • Melde dich bei allen sozialen Netzwerken, wie Google+, Tumblr oder Instagram ab.
    • Schalte alle Sofortbenachrichtigungen deines Mobiltelefons ab.
    • Schalte deinen Computer ab, es sei denn, du benötigst ihn für deine Hausaufgaben.
    • Lass dein Telefon abgeschaltet oder lege es in ein anderes Zimmer, währen du arbeitest.
  2. Teile deiner Familie mit, dass du arbeitest. Das wird sicherstellen, dass sie dich nicht ablenken.
    • Wenn du kleine Geschwister hast, bitte deine Eltern, sicherzustellen, dass diese dich nicht bei der Arbeit stören.
    • Vergiss nicht, ihnen zu sagen, wie lange du arbeiten wirst.
    • Informiere deine Eltern über deine Hausaufgaben und wenn du in einem bestimmten Fach Probleme hast.
  3. Arbeite zu einem Zeitpunkt, an dem du dich konzentrieren kannst. Die meisten Menschen haben einen Zeitraum, in dem sie besser arbeiten können als sonst.
    • Wenn du spätabends nach dem Essen müde und abgelenkt bist, ist das vielleicht nicht die beste Zeit, um zu arbeiten.
    • Um herauszufinden, wann du dich am besten konzentrieren kannst, musst du vielleicht mit verschiedenen Zeiten experimentieren.
    • Viele Schüler finden, dass sie, wenn sie eine kurze Pause machen, wenn sie nach Hause kommen und am späteren Nachmittag zu arbeiten beginnen, fertig werden, bevor sie zu müde oder abgelenkt sind.
    • Arbeite immer 30 bis 60 Minuten und mach dann eine kurze Pause, um nicht abgelenkt zu werden.

Teil 4 von 4: Deine Hausaufgaben erledigen

  1. Wirf einen Blick auf deine Hausaufgabenliste. Sieh dir jede Aufgabe an und stelle fest, ob du die Reihenfolge oder die dafür benötigte Zeit anpassen musst.
    • Du solltest die schwierigsten Dinge zuerst erledigen.
    • Zu Beginn wirst du dich am besten konzentrieren können, wogegen deine Konzentration umso mehr abschweifen wird, je später es wird.
    • Später, wenn du langsam müde wirst, kannst du die leichteren Aufgaben erledigen.
    • Halte deine Hausaufgabenliste beim Arbeiten griffbereit.
  2. Bitte einen Erwachsenen oder Schulkollegen um Hilfe, wenn du feststeckst. Stelle jedoch sicher, dass dich diese Person nicht davon abhalten wird, deine Hausaufgaben fertig zu machen.
    • Jeder bleibt bei den Hausaufgaben gelegentlich bei einer schwierigen Aufgabenstellung stecken.
    • Kurz einen Klassenkameraden anzurufen oder jemanden um Hilfe zu bitten kann dir helfen, Frust zu vermeiden.
    • Wenn du frustriert bist, ist es wahrscheinlicher, dass du dich ablenken lässt und deine Hausaufgaben vor dir herschiebst.
  3. Hake deine Hausaufgaben auf deiner Liste ab, wenn du sie erledigt hast. Das wird dir das Gefühl geben, etwas geschafft zu haben.
    • Dies wird dir helfen, dir vor Augen zu führen, wo du stehst und wie viel Arbeit noch vor dir liegt.
    • Es wird dir auch helfen, dir bei der Arbeit deine Zeit einzuteilen. Wenn eine Aufgabe länger als gedacht gedauert hat, kannst du die Zeit für die nächsten Aufgaben anpassen.
    • Achte darauf, dass du die Hausaufgaben in der geplanten Reihenfolge erledigst. Lass dich nicht dazu verleiten, sofort etwas einfaches zu machen, da du die bessere Konzentration für die schwierigeren Aufgaben benötigst.

Tipps

  • Halte Ordnung an deinem Arbeitsplatz.
  • Habe ein Getränk und einen gesunden Snack griffbereit, um Hunger und Durst zu vermeiden.
  • Melde dich von allen sozialen Netzwerken, wie Tumblr, Facebook, Instagram, Twitter, etc. ab. Oder schalte am besten gleich deine WiFi-Verbindung ab!
  • Teile deiner Familie mit, dass du Hausaufgaben machst. Wenn du kleinere Geschwister hast, solltest du vielleicht Ohrstöpsel verwenden oder dafür sorgen, dass sie einen Mittagsschlaf machen.
  • Arbeite an einem Schreibtisch oder Tisch und verwende einen bequemen Stuhl.
  • Beginne mit deinen Hausaufgaben dann, wenn du dich am besten konzentrieren kannst.
  • Lass das Fenster geöffnet, damit frische Luft hereinkommt.
  • Schalte deinen Computer und andere ablenkende elektronische Geräte ab. Das wird dir helfen, dich zu konzentrieren.
  • Wähle keinen Ort zum Arbeiten, wo du dich hinlegen kannst. Das wird dich nur schläfrig machen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.