Einen Hausaufgaben Zeitplan machen

Wenn du eine überwältigende Menge an Hausaufgaben hast, und du denkst, dass du es nicht schaffst, weil du nicht dabei bleiben kannst, dann solltest du einen Plan machen, der deine Aufgaben in kleinere machbarere Einheiten unterteilt. Mit etwas Organisation und Disziplin, schaffst du all deine Hausaufgabe jeden Tag rechtzeitig.

Vorgehensweise

  1. Schreibe deine Hausaufgaben so0fort genau auf, wenn du sie aufbekommst. Du kannst deine Hausaufgaben nicht effektiv machen, wenn du nicht genau weißt, was zu tun ist. Schreib dir die folgenden Informationen auf:
    • Das Fach oder den Kurs, in den die Aufgabe gegeben wurde. Beispiel Spanisch, Algebra, Französisch oder Englisch.
    • Du musst wissen, wann von dir erwartet wird, dass du sie abgibst und fragen, wenn du nicht weißt, wie man, z.B. einen Essay schreibt, eine Power Point Präsentation macht, oder einen Test schreibt.
    • Die Formatieungs-Details deiner Aufgabe (zum Beispiel, mit doppeltem Abstand oder einfachem Abstand, blauer oder schwarzer Tinte).
    • Seitenzahlen (welche Seiten du lesen, lernen oder auf die du dich beziehen sollst, um deine Aufgaben fertig zu stellen.)
    • Abgabedatum der Hausarbeit.
  2. Schätze wie viel Zeit du für jede Aufgabe brauchst. Sei realistisch. Es ist besser, mehr Zeit als weniger einzuplanen. Wenn du früher fertig bist, kannst du die extra Zeit für ein anderes Fach verwenden. Denke daran, dass, wenn du Zeit übrig hast, du dich auch mit etwas anderem als Hausaufgaben beschäftigen, um dich selbst zu belohnen.
  3. Überlege dir, wie viel Zeit du für deine Hausaufgaben an jedem Tag der Woche nach der Schule hast. Zum Beispiel Mondag – 1 Stunde, Dienstag - 1 ½ Stunden, Mittwoch ½ Stunde etc. Offensichtlich hast du an Tagen, an denen du andere Aktivitäten geplant hast, ob es eine AG ist oder zu Hause helfen oder Freizeit mit deiner Familie ist, weniger Zeit für deine Hausaufgaben.
  4. Setze deinen frühsten Abgabetermin an erster Stelle. Dies ist eine optimale dynamische Zeiteinteilungsmethode. Wenn es menschenmöglich ist, all die Abgabetermine einzuhalten, funktioniert die Methode mit dem frühesten Abgabetermin zuerst am besten. Das heißt, dass, wenn du eine Aufgabe bekommst, die du am nächsten Tag abgeben sollst, du alles andere aufschieben musst. Wenn du nicht alle Abgabetermine einhalten kannst, wirst du Abgabetermine mit der "frühster Abgabetermin an erster Stelle Methode" gelegentlich verpasst. Um dieses Problem zu lösen, selbst, wenn alle Abgabetermine nicht eingehalten werden können, nimm die statische Prioritätsraten-Methode. Finde den Kurs, der neue Aufgaben am häufigsten ausgibt und gib ihm die höchste Priorität (mach sie als erstes), und so weiter. Das ist mathematisch optimal unter den statischen Prioritäten Zeiteinteilungsmethoden. In anderen Worten, wenn JEDES statische Prioritätensystem all die Abgabetermine einhält, hält auch jedes raten-monotone Schema alle Abgabetermine ein. Wenn das statische Prioritäten Schema alle Abgabetermine verpasst, steht fest, dass die Aufgabe mit der geringsten Priorität ausgelassen wird, so dass sie sich vorhersehbar verhält, wenn du zu viel zu tun hast. Wenn wichtige Aufgaben das gleiche Abgabedatum haben, dann fang mit den schwierigsten an oder mit denen, die die meiste Zeit erfordern.
  5. Unterteile deine Hausaufgabenzeit. Sieh dir deine Aufgaben an und überlege dir, wie viel Zeit du jeder widmen musst. Finde dann Zeit in deinem Hausaufgabenplan, um sie zu mache, vorzugsweise einen Tag früher. Wenn du eine 5-seitige Englisch-Arbeit am Freitag abgeben musst, und du weißt, dass du mindestens drei Stunden dafür brauchst, dann verbringe eine Stunde mit einer bestimmten Aufgabe am Montag, Dienstag und Mittwoch (und denk daran, Zeit für Fehler einzuplanen).
  6. Schreibe dir die Pausenzeiten auf. So wirst du nicht überwältigt und frustriert während langer Abschnitte von Hausaufgabenzeit und es hilft dir auch, deine Gedanken zu konzentrieren. Zehn Minuten Pause nach jeder Stunde Hausaufgaben sind eine gute Richtlinie. Nutze diese Zeit, um dich zu dehnen, dein Gesicht zu waschen, um den Block zu gehen, den Geschirrspüler für deine Mutter auszuräumen, oder etwas zu trinken zu holen, oder etwas, das dich nicht in Versuchung führt, später zu deinen Hausaufgaben zurück zu kehren. Nimm dir nicht länger Zeit, um dich zu erfrischen (so wie deinen Saft zu holen) und fang nichts an, das dich ablenkt.
  7. Bleib dabei. Wenn du erst mal deinen Zeitplan hast, konzentriere dich auf deine Hausaufgaben, oder die ganze Planung war sinnlos. Deine Pläne funktionieren dann nicht.

Tipps

  • Wenn du dir einen Zeitplan machst, vergiss nicht, die Zeit aufzuschreiben, in der du deine Hausaufgaben nicht machen kannst, wenn du Training hast, oder Baby sittest etc.
  • Wenn du fühlst, dass deine Energie schnell nachlässt, mach das schwerste Fach zuerst, wenn du noch die meiste Energie hast. Wenn du damit fertig bist, fühlt sich alles andere wie ein Spaziergang an.
  • Wenn du nicht genug Zeit hast, um all deine Hausaufgaben fertig zu machen, obwohl du dich an deinen Zeitplan hältst, suche dir mehr Zeit, die du auf Hausaufgaben verwenden kannst, und lass andere regelmäßige Aktivitäten dafür weg. Anstatt Stunden mit deinen Freunden zu chatten, zum Beispiel, beschränke dich ganz streng auf zwanzig Minuten. Aber wenn es dir immer noch schwer fällt, selbst wenn du jede verfügbare Minute auf deine Hausaufgaben verwendet hast, rede mit deinen Eltern oder deinem Lehrer darüber.
  • Vermeide Ablenkungen wie Fernsehen, Video Spiele, Telefongespräche, im Internet zu surfen usw. Du musst dich ganz deinem Zeitplan widmen. Das heißt, jedes elektronische Gerät auszuschalten außer deiner Lampe, Uhr und Licht, und wenn nötig deinen Computer. Du kannst sogar deinen Anrufbeantworter ausschalten.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.