Soziale Kompetenzen verbessern

Soziale Kompetenzen sind ein wesentlicher Teil des Lebens, es ist aber nicht immer leicht, sie zu perfektionieren. Die Verbesserung braucht Zeit und etwas Versuch und Irrtum.

Vorgehensweise

  1. Bekämpfe die Schüchternheit. Wenn du es nicht bereits getan hast, dann musst du das tun.
  2. Beziehe dich in Unterhaltungen ein. Du wirst nie besser werden, wenn du dich nicht einbringst. Dies ist die einzige Möglichkeit der Verbesserung.
    • Sprich mit jemandem, mit dem du normalerweise nicht reden würdest.
  3. Baue Selbstvertrauen auf. Du wirst Erfolg haben, wenn du mehr Selbstsicherheit entwickelst, erkenne also jeden kleinen Fortschritt, den du erreichst oder bei dem du jemand anderem helfen kannst. Erkenne, dass du einen Wert geschaffen hast und dieser bleibt in dir. Baue dieses innere Wissen auf und stärke es.
  4. Unterhalte dich während täglicher Aktivitäten mit anderen: in der Schule, bei der Arbeit, im Supermarkt oder jedem anderen Ort. Kommunikation ist kraftvoll und wenn du mehr Unterhaltungen führst, wirst du dich mit dir selbst, deinen Ideen und ihrem Platz im Denken anderer wohler fühlen.
  5. Sei entspannt und locker bei anderen Menschen. Menschen mögen es, wenn du dich mit dir selbst wohlfühlst. Du kannst das Wachstum dieses Gefühls unterstützen, indem du dein Selbstwertgefühl aufbaust, auch hier wieder, indem du die kleinen, tollen Dinge anerkennst, die du anderen geben kannst, ohne dass sie überhaupt bemerken, dass du dies getan hast.
  6. Such dir Gesellschaft starker Leute mit guten Absichten, die dich unterstützen oder deine Interessen teilen.
    • Wenn du mit Leuten sprichst, die dir mit offenen Armen begegnen, hast du Glück! Du kannst mit ihnen über alles sprechen, was dir durch den Kopf geht, und sie geben dir höchstwahrscheinlich hilfreichen Rat! Am Wichtigsten ist, dass sie dich aufmuntern.
  7. Sei freundlich zu anderen. Sei niemals gemein zu anderen Menschen. Beleidige sie nicht und verbreite keine Gerüchte.
  8. Lies dir Bücher und Anleitung über soziale Kompetenz durch. Es gibt eine Fülle von Ressourcen, wenn du nur danach suchst.
  9. Pflege deinen Sinn für Humor. Leute sind gerne mit humorvollen Menschen zusammen.
  10. Setze dir bestimmte Ziele und arbeite auf sie hin. Der Versuch "deine Sozialkompetenz zu verbessern" ist so ein breites Ziel, dass es schwer ist, einen Fortschritt zu sehen, und du kannst leicht entmutigt werden. Suche dir statt dessen ein Ziel heraus, das herausfordernd aber machbar und spezifisch ist. Z.B. könntest du entscheiden "Ich möchte mich wohlfühlen, wenn ich mit meinem Arbeitskollegen spreche" oder "Ich möchte erfolgreich an einer Unterhaltung auf einer Party teilnehmen".
  11. Wähle spezifische Fähigkeiten zur Verbesserung. Statt zu versuchen, alle deine sozialen Kompetenzen auf einmal zu verbessern, könntest du ein Buch über Körpersprache kaufen und daran zuerst arbeiten. Wenn du dich mit deinem Verständnis der Körpersprache wohl fühlst, könntest du eine Anleitung zu Small Talk lesen und dies als Nächstes üben. Erlerne Sozialkompetenz in Baby-Schritten!
  12. Finde Leute, die das gleiche Interesse haben wir du! Menschen kommunizieren, weil es auch eine Belohnung ist. Wenn du z.B. Fußball magst, dann sprich über Fußball! So entstehen die meisten Freundschaften, weshalb glaubst du, dass du eine Menge Freunde siehst, die etwas gemein haben? Z.B. die Basketball-Gruppe, die Fußball-Gruppe, die Videospiele-Gruppe.

Tipps

  • Stelle Augenkontakt her und lächle mehr. Es ist toll, wie Leute auf ein Lächeln reagieren.
  • Wenn du aufwachst, dann sag dir, dass es ein guter Tag wird und trage die positive Einstellung durch den Tag.
  • Denke daran, dass es beim Aufbau sozialer Fähigkeiten nicht nur darum geht, wie du andere behandelst. Wie Menschen dich behandeln ist auch wichtig. Versuche immer nahbar und freundlich zu erscheinen, damit sich andere Leute für dich interessieren.
  • Versuche dir keine Gedanken darüber zu machen, dass du lästig sein könntest. Sei einfach du selbst und auf diese Weise sehen sie dein wahres Selbst und es kann eine Freundschaft entstehen.
  • Je mehr du übst, desto einfacher wird es!
  • Sei cool und kümmere dich nicht darum, was andere Leute über dich denken. Mache weiter ungeachtet jeder Kritik.
  • Übe wenn möglich einen Sport aus/ tritt einem Club bei, damit du ähnliche Interessen mit anderen teilst.
  • Wenn du jemandem begegnest, der traurig oder deprimiert ist, umarme ihn, um seinen Tag aufzuhellen. Du solltest aber erst fragen, bevor du das tust.
  • Wenn du kannst, begrüße das andere Geschlecht mit einer Umarmung. Es muss keine große Umarmung sein. Achte einfach darauf, dass sie sich damit wohlfühlen.

Warnungen

  • Umarme oder berühre Leute nicht zu viel. Das kann dazu führen, dass sie sich unwohl fühlen.
  • Um jemandes Vertrauen zu gewinnen, unterstütze ihn immer in schlechten Zeiten.
  • Gib nicht vor, jemand anderes zu sein, wenn du dich mit Leuten unterhältst. Denn dies bedeutet, dass du nicht gut genug für Leute bist.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.