In der Schule einen Tampon oder eine Binde auf die Toilette schmuggeln

Die Menstruation ist nichts, wofür man sich schämen muss. Aber gerade, wenn man zum ersten Mal die Periode bekommen hat, will man nicht die ganze Schule wissen lassen, dass man Tampons oder Binden verwendet. Vielleicht möchtest du ja nicht, dass deine Freunde oder deine Lehrer davon erfahren, oder du bist generell einfach eine zurückhaltende Person. Wenn das, was auf der Toilette passiert, auch dort bleiben soll, gibt es einige Methoden, deine Hygieneartikel zu verhüllen.

Teil 1 von 3: Vorbereitet sein

  1. Verstaue deine Sachen in etwas, was du leicht mit dir tragen kannst. Achte darauf, immer ein paar Binden oder Tampons in deinem Schließfach aufzubewahren.
    • Einige Mädchen verwenden dafür einen Kulturbeutel, den sie sowieso schon mit sich tragen. Andere Mädchen könnten es mit einem Federmäppchen probieren.
  2. Mach ein „Periodenkit“ und verstaue es in deinem Schließfach. In diese gehören Notfallartikel, falls du unerwartet deine Periode bekommst.
    • Dein Periodenkit sollte Folgendes enthalten: Ein paar Binden, etwa vier Tampons und Wechselsachen. Du musst keine Unterhosen in deinem Schließfach aufbewahren (du könntest sie aber stattdessen in deinem Sportschließfach verstauen).
    • Verwende ein wiederverschließbares Täschchen oder eine Plastiktüte. So bleiben deine Artikel sicher an einem Ort.
  3. Mach dich über Ersatzquellen schlau. Wenn dich die Periode überrascht, hast du vielleicht Glück und in den Toilettenräumen deiner Schule gibt es Tampon-Automaten. Vielleicht hast du auch eine gut ausgerüstete Freundin, die dir einen Tampon geben kann.
    • Oft gibt es im Krankenzimmer Hygieneartikel. Vielleicht hat auch eine Lehrerin für Vorrat gesorgt.

Teil 2 von 3: Deine Artikel verstecken

  1. Nutze die Geräusche deiner Tasche in Bewegung, um das Geräusch von Plastik zu überdecken. Da Binden und Tampons meistens in Plastik verpackt sind, können sie sehr geräuschvoll sein. Wenn du in deiner Tasche danach suchst, bewege die Tasche herum, um vom Geräusch der Binden oder Tampons abzulenken.
    • Klappern von Stiften und Schlüsseln lenken gut vom Plastikgeräusch ab.
  2. Stecke die Binde oder das Tampon in deine Faust oder schiebe es unter deinen Ärmel.Du wirst feststellen, es gibt viele Stellen deines Körpers, an denen du kleine Dinge verstecken kannst.
    • Tampons, besonders jene ohne Applikator, können diskret in der Faust getragen werden. Es ist vielleicht etwas schwieriger, sie im Ärmel zu verstecken, aber du kannst sie mit einem oder zwei Fingern festhalten.
  3. Stecke den Tampon oder die Binde in einen Stiefel oder eine Socke. Das fällt weniger auf als wenn du es in der Jacken- oder Hosentasche verstaust, da sich deine Füße ja unter dem Tisch befinden.
    • Platziere die Tasche oder wo auch immer du deine Sachen verstaust zwischen deinen Beinen. Greife hinein und lasse die Binde oder das Tampon in deinen Schuh oder deine Socke schlüpfen.
    • Es ist vielleicht nicht schlecht, sich dabei etwas nach unten zu beugen, um etwas zu verstauen. Du kannst auch als Vorwand etwas anderes aus deiner Tasche hervorholen.
  4. Lass dich vom Unterricht entschuldigen und gehe dann zu deinem Schließfach. Falls du deine Sachen im Schließfach aufbewahrst, musst du dir keine Gedanken darüber machen, wie du sie im Unterricht heraus schmuggelst.
    • Versuche, deinen Notfallvorrat wirklich nur im Notfall zu benutzen. Bring neuen Vorrat mit in die Schule, wenn du weißt, dass du gerade deine Periode bekommen hast.
  5. Nimm ein kleines Täschchen oder einen Kulturbeutel mit. Ein Beutel fällt zwar mehr auf, aber du musst dann nicht mitten im Unterricht nach deinen Sachen kramen.
    • Auch ein Federmäppchen eignet sich dafür.
  6. Nimm etwas anderes mit. Wenn du noch mal zurück kommst, um deine Sachen zu holen, nimm etwas anderes mit, zum Beispiel eine Wasserflasche oder deine Geldbörse. Dann sieht es so aus, als würdest du nur deine Wasserflasche auffüllen oder etwas vom Automaten holen gehen.
    • Manche Frauen verstecken ihre Binden oder Tampons sogar in Wasserflaschen. Slipeinlagen und Tampons ohne Applikator müssten auch ganz leicht in eine Geldbörse passen.
  7. Lege die Binde in deine Handyhülle. Wenn du eine aufklappbare bzw. verschließbare Hülle für dein Handy hast, kannst du die Binde einfach dazwischen quetschen.
    • Greife mit dem Handy in der Hand in deine Tasche, lass die Binde dazwischen gleiten und stecke dein Handy in die Hosentasche.

Teil 3 von 3: Die Situation vermeiden

  1. Gehe zwischen Unterrichtsstunden zur Toilette. Auf diese Weise kannst du Hygieneartikel im Rucksack oder einer Tasche mitnehmen und es wird niemandem auffallen.
    • Auch wenn du dir sicher bist, nichts auswechseln zu müssen, schau trotzdem auf der Toilette vorbei. Nichts ist schlimmer, als im Unterricht zu sitzen und zu merken, dass das Tampon oder die Binde voll ist.
  2. Verwende eine Menstruationstasse. Menstruationstassen können bis zu 12 Stunden getragen werden und müssen nicht ausgewechselt werden. Du musst sie einfach nur ausleeren.
    • Menstruationstassen sind gut für die Umwelt und deine Hygiene.
  3. Bewahre deine Hygieneartikel in der Hosen- oder Jackentasche auf. Die meisten Taschen sind groß genug, sodass eine Binde oder ein Tampon hinein passt.
    • Wenn du die Sachen bereits vor Unterrichtsbeginn versteckst oder bei dir trägst, brauchst du dir später keine Gedanken darüber zu machen, wie du damit heimlich aus dem Klassenzimmer verschwindest.
  4. Trage mehrere Binden auf einmal. Lege morgens zwei Binden an und wenn eine voll ist, geh zur Toilette, ziehe die erste Binde ab und voilà – es befindet sich eine frische Binde direkt darunter.
    • Pass auf, dass der Klebestreifen der oberen Binde nicht zu sehr auf die Oberfläche der zweiten Binde drückt, sonst ziehst du vielleicht etwas von dem saugfähigen Material mit ab. Lege die Binden etwas versetzt in den Slip, eine etwas weiter vorn und die andere weiter hinten.

Tipps

  • Scheue dich nicht davor, deine Freundinnen zu fragen. Du würdest ihnen in so einer Situation ja auch helfen, also gibt es auch keinen Grund, Angst zu haben.
  • Quäle dich nicht durch den Unterricht, falls dein Lehrer oder deine Lehrerin dich nicht zur Toilette gehen lässt. Lass ihn oder sie einfach wissen, dass du Frauenprobleme hast.
  • Trage eine kleine Geldbörse mit Reißverschluss in deiner Hosentasche. Bewahre darin deine Binden und/oder Tampons auf und es wird so aussehen, als würdest du lediglich eine ganz normale Geldbörse mit dir tragen.

Warnungen

  • Je nach Stärke deiner Regel müssen Tampons und Binden alle 5 bis 6 Stunden ausgewechselt werden.
  • Lass niemals ein Tampon länger als 8 Stunden drin. Das kann TSS verursachen, auch bekannt als Toxisches Schocksyndrom.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.