Dein Temperament im Griff haben

Ja, es gibt immer diese Momente, wenn dir danach ist, zu brüllen, bis deine Stimme für Wochen weg ist... doch du musst dich selbst in den Griff bekommen, also sind hier ein paar Tipps!

Vorgehensweise

  1. Denk daran, dass die Belohnung für Geduld glücklich sein ist!
  2. Erkenne, dass sich die Dinge jederzeit gut handhaben lassen; es ist nur eine Frage der Einstellung, mit der du sie angehst! Atme ein paar Mal tief durch!
  3. Bleib aus Situationen fern, in denen dein Ärger dich einholen könnte, wie etwa wenn jemand dich neckt! Ignoriere die andere Person und geh weg! Wenn es sein muss, tu dies ein paar Minuten, bis die Person den Hinweis kapiert, dass du es nicht tolerierst! Es ist in Ordnung, deine Worte und deine Körpersprache zu nutzen, um jemandem zu sagen, dass du nicht tolerierst, wie er dich ärgert, solange du auf eine ruhige Weise auf ihn reagierst, ohne übermäßig verletzend zu sein oder zu versuchen, ihn so zu blamieren, wie er es mit dir getan hat. Es ist niemals in Ordnung, jemanden dafür zu schlagen, dass er sich über dich lustig macht.
  4. Erkenne, dass niemand gern mit Leuten zusammen ist, die leicht wütend werden und sich gewalttätig verhalten! Der einzige Weg, die Situation zu ändern ist bei dir selbst anzufangen.
  5. Sei rücksichtsvoll anderen gegenüber und ultimativ dir selbst gegenüber! Die Art, wie du reagierst, wird deine Umgebung ultimativ beeinflussen. Wenn du jemanden dafür zurechtweisen musst, dass er etwas falsch gemacht hat, kannst du es immer ruhig an einem privaten Ort tun. Diese Methode ist langfristig immer für jeden besser.
  6. Wenn du wütend bist und stehst, setz dich hin; wenn du sitzt, leg dich hin!
  7. Denk daran, 5 Sekunden stehen zwischen dir und der Logik! Zähle bis 5 und denk daran, dass Logik immer Ärger schlägt!
  8. Hör für ein paar Minuten auf, mit der Person zu reden, auf die du wütend bist und atme etwa 5-7 Mal tief durch! Versuche langsam durch die Nase ein- und durch den Mund auszuatmen! Dies beruhigt dich.
  9. Atme tief ein!
  10. Denk an die guten Sachen, die die Person für dich getan hat! Was hast du ihr Schlimmes getan? Es besteht die Chance, dass du zumindest etwas getan haben musst, was sie dir gegenüber nachtragend gemacht hat. Achte darauf, dass du ein reines Gewissen hast, und rede erst dann!
  11. Denk daran, dass dein Temperament dein Leben ruinieren kann! Wenn du die Augen wieder öffnest, könnte es zu spät sein, also versuche deine Wut in den Griff zu bekommen und befolge die obigen Schritte! Es hält dich definitiv aus Anspannung heraus.
  12. Zähle aufsteigend und dann absteigend von 1 bis 10, dann fühlst du dich etwas ruhiger!
  13. Sag keine verletzenden Sachen! Verletzende Dinge zu sagen könnte sehr riskant und gefährlich sein, und es kann jemandes Herz verletzen, also denk daran, ruhig zu bleiben, wenn du dich aufgeregt fühlst.
  14. Wenn du den Ärger immer noch fühlst und ihn raus lassen musst, zerreiß alte Zeitungen in Fetzen! Dies ist eine populäre Methode, um Dampf abzulassen.

Tipps

  • Wenn du wütend bist, schlägt dein Herz schneller, du fühlst dich unruhig, und du möchtest es irgendwie ausdrücken. Bleib ruhig und atme tief durch, schließ deine Augen für eine Weile, und du wirst feststellen, dass du die Situation unter Kontrolle hast, und langsam bezwingst du deine Wut.
  • Frag dich selbst, wird dies (was auch immer dich aufregt) in 3 Wochen eine Rolle für mich spielen?
  • Wenn du das Gefühl hast, dass du kurz vor dem Platzen bist, zähl von 10 bis 0 und entscheide dann, wie du reagieren willst! Diese von Ärzten empfohlene Methode hat definitiv schon geholfen.
  • Such nach Wegen, dich abzulenken!
  • Schlag und/oder schrei auf ein Kissen ein, wenn du allein bist! Begrenze es zeitlich! Dies hilft, Dampf abzulassen, sodass du deinen Ärger nicht an jemand anderem auslässt.
  • Tu niemandem weh! Wenn du etwas schlagen möchtest, schlag dein Kissen!
  • Wenn du eine Situation vorhersiehst, in der du wahrscheinlich wütend oder frustriert werden wirst, wie etwa bei deiner Arbeit, trag ein Gummiband um dein Handgelenk! Wenn du die Anspannung steigen fühlst, kann ein Ziehen am Gummiband als Ablenkung funktionieren und den Schmerz ersetzen, den du verursachen könntest, falls dein Temperament mit dir durchgeht.
  • Versuche die Dinge aufzuschreiben, die dich wütend machen! Sie aufzuschreiben könnte dir helfen, dein Temperament im Griff zu behalten und den Stress abzubauen, den du fühlst, wenn du wütend bist, sowie eine gewalttätige Reaktion zu vermeiden.
  • Geh in dein Zimmer und lies!
  • Erfahre und analysiere, warum du von der Situation wütend wirst!

Warnungen

  • Obwohl es anfangs schwer erscheinen mag, kriegst du es hin, solange du dich reinhängst. Niemand wacht eines Morgens als veränderte Person auf, und du kannst eine neue Fähigkeit nicht an einem Tag erlernen...
  • ...Und ja, zu lernen, dein Temperament in den Griff zu bekommen ist definitiv eine Fähigkeit, und es ist eine tolle Sache, die du meistern kannst; gut für dich und gut für Andere.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.