Ein Badezimmer streichen

Der einfachste Weg einem Badezimmer neuen Glanz zu schenken, ist eine frische Schicht Farbe an den Wänden. Da die meisten Badezimmer nicht so groß sind, wird es dich kaum mehr als einen Tag kosten, um das gesamte Zimmer fertigzustellen. Dieser kurze Artikel gibt dir für dieses Unterfangen hilfreiche Tipps.

Vorgehensweise

  1. Entferne Bilder und Dekorationsgegenstände von Wänden, Waschbecken und Badewanne. Entferne außerdem elektronische Geräte, Abdeckungen von Steckdosen, Handtuchhalter, Griffe und Gardinen.
  2. Demontiere das Toilettenbecken. Falls du dahinter streichen möchtest. Dieser Schritt ist natürlich nicht immer nötig.
  3. Beklebe Fußleisten und Tür- und Fensterrahmen mit Malerkrepp, damit diese sauber bleiben. Ein mindestens 5 cm breites Band ist ideal geeignet. Drücke das Kreppband mit einem Cuttermesser oder einem Spachtel an, um sicherzugehen, dass keine Farbe einlaufen kann.
  4. Lege lange Papierbahnen oder Stoffe auf dem Boden und zu schützenden Oberflächen aus. Überprüfe, dass Malerkrepp und Papier/Stoff aneinander anliegen, damit nichts dreckig wird.
  5. Streiche nun zuerst die Decke, sofern es nötig ist. Benutze für die Ecken einen Pinsel, für den Rest eine Malerrolle mit Teleskopstiel. Lasse die erste Schicht Farbe gut durchtrocknen, bevor du eine zweite Schicht aufträgst.
  6. Trage Tiefengrund auf die Wände auf, falls es nötig ist. Ist dein Badezimmer recht dunkel und du möchtest es mit hellen Farben aufhellen, solltest du in jedem Fall einen Grund auftragen, damit die Farbe besser deckt. Befolge hier die Anweisungen auf der Verpackung des Produktes bezüglich Trockenzeit und Auftragsmethode.
  7. Streiche um die Fenster- und Türrahmen herum, um Steckdosen und andere kniffelige Stellen mit einem Pinsel. Beginne in einer Ecke des Raumes und arbeite dich durch den gesamten Raum vor.
  8. Verwende eine Malerrolle, um die freien Flächen zu streichen. Verwende einen gleichmäßigen Druck und streiche in vertikalen Bahnen. Arbeite dich dabei von einer Ecke zur anderen vor.
  9. Wiederhole das Ganze, wenn nötig, mit einer zweiten Schicht Farbe. Gib der ersten Schicht genügend Zeit durchzutrocknen, bevor du mit dem Auftragen der zweiten beginnst.

Tipps

  • Entferne Schimmel von den Wänden, bevor du neue Farbe aufbringst.
  • Bei feuchten Räumen wie dem Badezimmer ist ein halbglänzendes Finish praktisch, welches die Farbe vor Schimmel und Feuchtigkeit schützt.
  • Solltest du eine längere Pause einlegen, kannst du Pinsel und Rollen in Plastikfolie einwickeln.
  • Streiche den Pinsel vor dem Streichen im Farbeimer ab, um einen zu dicken Farbauftrag zu vermeiden.

Warnungen

  • Benutze zum Abdecken vom Fußboden keine Plastikplanen, da diese beim Tropfen von Farbe rutschig werden. Abdeckungen auf Stoff sind besser, da sie Farbe aufsaugen und sicher in der Handhabung bleiben.

Was du brauchst

  • Tiefengrund
  • Farbe
  • Malerkrepp
  • Pinsel und Rollen
  • Teleskopstiel
  • Stoffe
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.