Eine Ausdünnschere für Haare verwenden

Mit einer Ausdünnschere kannst du Haare texturieren und die Masse der Haare verringern. Ausdünnscheren sind Scheren, die auf einer Seite Zähne oder Kerben haben, während die andere Seite glatt ist. Verschiedene Faktoren bestimmen, ob du Haare texturierst oder ausdünnst. Diese Faktoren sind der Winkel der Schere beim Schneiden der Haare und wo du die Schere ansetzt. Du kannst zum Ausdünnen der Haare eine Vielzahl an Techniken anwenden, um Haar ein gepflegtes Aussehen zu verleihen.

Methode 1 von 2: Texturieren massiger Spitzen

  1. Greife eine Partie Haare vor dem Gesicht. Ziehe sie vom Körper weg nach vorne und halte die Spitzen zwischen den Fingern einer Hand.
  2. Führe mit der anderen Hand die Ausdünnschere an die äußere Partie der Haare und setze sie waagerecht an die Spitzen der Haare. Schneide die Haare etwa 2,5 cm von außen nach innen. Halte die Haare weiterhin mit einer Hand. Nimm die Ausdünnschere und schneide damit durch die gesamte Haarpartie, bis die gesamte Partie ausgedünnt wurde.
  3. Greife eine weitere Partie Haare neben der anderen Partie, die du gerade fertiggestellt hast. Ziehe die Haare nach außen und halte die Partie zwischen den Fingern. Schneide mit der Ausdünnschere beginnend von rechts durch die Haarpartie. Wenn du 2,5 cm geschnitten hast, schneide weitere 2,5 cm. Fahre so mit der gesamten Partie fort, bis alle Haare ausgedünnt wurden.

Methode 2 von 2: Haare ausdünnen

  1. Teile die Haare mit Haarspangen in 8 cm breite Partien auf. Je nach Dicke der Haare brauchst du mehr oder weniger Klammern.
  2. Nimm eine der Haarklammern von der Vorderseite des Kopfs weg. Kämme die Haare mit einem Kamm durch und halte die Haare fest, während du etwas Gewicht aus den Haaren nimmst.
  3. Halte die Haarpartie mit dem Kamm fest. Setze die Ausdünnschere etwa mittig in Richtung Haarschaft an und schneide die Haare. Die Spitzen der Schere zeigen dabei nach oben zur Decke.
  4. Halte die gleiche Haarpartie weiterhin fest und gehe mit der Ausdünnschere um die Oberseite des Kopfs. Die Ausdünnschere zeigt jetzt nach unten in Richtung Boden. Schneide die Haarpartie in diesem Winkel. Wenn du diese Partie der Haare ausgedünnt hast, fahre mit dem Ausdünnen der restlichen Haare mit der gleichen Auf- und Abbewegung der Ausdünnschere fort.
  5. Dünne Haare in Partien aus. Jedes Mal, wenn du eine Partie Haare abgeschlossen hast, lasse sie mit dem Rest der Haare, die bereits ausgedünnt wurden, zusammenfallen.
  6. Kämme die Haare durch, wenn du mit dem Ausdünnen der Haare mit der Schere fertig bist. Je nach Dicke der Haare kann es sein, dass du noch einmal mit der Ausdünnschere drüber gehen und die Haare weiter ausdünnen musst.

Tipps

  • Wenn du nur etwas Haar entfernen musst, kaufe eine Ausdünnschere mit 2 Reihen Zähnen statt einer. Je mehr Zähne eine Ausdünnschere hat, desto weniger Haare nimmt sie weg.
  • Verwende eine Ausdünnschere mit einer Reihe Zähnen, wenn du dickes oder lockiges Haar hast. Dies liegt daran, weil diese Art der Ausdünnschere hilfreich beim quantitativen Entfernen der Haare ist.
  • Wenn du lockiges Haar ausdünnst, mache 2 diagonale Schnitte. Wenn du glattes Haar ausdünnst, mache 2 waagerechte Schnitte.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.