Einen Freund zum festen Freund machen

Obwohl ihr vielleicht schon seit Ewigkeiten Freunde seid, hast du vor kurzem gemerkt, dass du mehr von ihm willst. Es kann ganz schön schwierig sein, aus der Freundschaftsfalle (Friend Zone) herauszukommen und ihn davon zu überzeugen, dass du eine mögliche Kandidatin für eine feste Beziehung bist, aber es ist möglich. Damit dich dein männlicher Freund zur festen Freundin haben will, musst du ihm in einem neuen Licht erscheinen und dabei ein paar Andeutungen über deine Gefühle machen. Wenn du wissen willst, wie du deinen Freund dazu bringst, dass er dich als potentielle Freundin wahrnimmt, anstatt als bester Kumpel oder kleine Schwester, dann befolge diese Schritte.

Methode 1 von 3: Aus der Freundschaftsfalle ausbrechen

  1. Sei nicht einer seiner Kumpels. Wenn du mit demselben Typen schon eine ganze Zeit befreundet bist, dann ist es wahrscheinlich, dass er sich daran gewöhnt hat, dich als einen der Jungs anzusehen. Wer weiß – vielleicht hat er sogar vergessen, dass du Brüste hast. In diesem Fall musst du seine Sicht auf die Dinge sofort ändern. Hier sind ein paar Dinge, welche klar machen sollten, dass du eine wunderbare und begehrenswerte Frau bist, und nicht einer seiner Kollegen.
    • Sei nicht übermäßig vulgär. Vielleicht erzählen er und seine Freunde versaute Witze, machen Furzgeräusche, oder was auch immer Typen sonst so untereinander tun. Du solltest dabei nicht nur nicht mitmachen, sondern deine Nase rümpfen und ihnen klar machen, dass dieses Verhalten nicht okay ist, wenn du dabei bist.
    • Sei nicht bei zu vielen Männersachen dabei. Sofern du nicht wirklich Sport liebst, oder gerne Bier weghaust, oder andere typische Männersachen magst, versuche diesen Abenteuern, welche häufig „nur für Jungs“ sind, fernzubleiben. Versuche stattdessen zu passenderen Gelegenheiten mit abzuhängen, z.B. wenn sich alle deine Freunde auf einer Party oder im Restaurant treffen.
    • Rauf dich nicht mit ihm. Es besteht ein Unterschied zwischen einer Berührung zum Flirt oder nur um herumzukumpeln. Lass ihn dich nicht herumschubsen oder hauen wie er es mit seinen männlichen Freunden tun würde. Wenn er in einer nicht-romantischen Art und Weise raufen will, dann bleib fern.
  2. Sei nicht seine kleine Schwester. Es ist einfach in die kleine Schwester-Rolle zu fallen, wenn du mit einem Kerl befreundet bist. Sicher, dein Freund liebt seine echte kleine Schwester und steht ihr vermutlich auch sehr loyal und beschützerisch gegenüber, doch wenn er dich als Geschwisterteil ansieht, dann fallen die Aussichten auf eine romantische Beziehung gegen Null. Du solltest zu jeder Zeit vermeiden in die Rolle der kleinen Schwester zu treten.
    • Zeig ihm, dass du nicht die ganze Zeit beschützt werden musst. Zeig ihm, dass du kein blauäugiges, ahnungsloses, kleines Mädchen bist, das ihn als reifen und verantwortungsvollen Beschützer braucht, der gute Entscheidungen fällt. Er sollte natürlich dich genug beschützen wollen wenn er mit dir ausgeht, aber nicht so sehr, dass er den Eindruck hat, dass du schwach bist.
    • Verbiete ihn zu rülpsen, furzen oder sich zu kratzen, wenn du dabei bist. Du bist kein Familienmitglied und er sollte sich nicht zu wohl in deiner Gegenwart fühlen.
  3. Spiel nicht seine Mutter. Noch eine Möglichkeit für ein Mädchen, um in die Freundschaftsfalle zu tappen. Er wird dich vielleicht als seine Mutter ansehen, das Mädchen, das es immer am Besten weiß, auf ihn achtgibt und ihn tadelt, wenn er etwas falsch gemacht hat. Klar, seine Mutter ist super zum Wäsche waschen und gelegentlich Rat erteilen, doch es gibt keine schrecklichere Situation mit jemanden, den du echt gern hast – es sei denn, du bist die Mutter des Typens von Psycho.
    • Tu nicht so, als ob du immer auf ihn aufpassen wirst. Pass nicht die ganze Zeit auf ihn auf wenn er zuviel trinkt, biete ihm nicht an die Wäsche für ihn zu machen und warne ihn nicht, dass er sich erkälten wird, wenn er ohne Jacke rausgeht. Du bist seine Freundin, nicht seine Mutter.
    • Meckre nicht über sein Benehmen rum. Kein Mann will eine meckernde Freundin – insbesondere nicht, wenn sie ihn an seine Mutter erinnert.
    • Lass ihn dich nicht zu oft nach Rat fragen. Auch wenn es gut ist, wenn er mit gewissen Angelegenheiten zu dir kommen kann, übernimm nicht die Rolle der Person, die immer weiß, was er tun sollte, während er total ahnungslos ist.
  4. Sei nicht sein bester Kumpel. Wenn du seine beste Freundin bist, dann wird es besonders schwer aus der Freundschaftsfalle auszusteigen – aber nicht unmöglich. Seine beste Freundin sollte für ihn für alles offen sein, sich Geschichten über andere Mädchen anhören und nichts der Phantasie überlassen. Naja, das ist genau was du nicht tun solltest, wenn du willst, dass er dich als mehr als nur eine Freundin ansieht.
    • Erzähl ihm nicht jede kleine Kleinigkeit. Wenn du ihm alles sagst, was dir durch den Kopf geht, wird er denken, dass du eine wirklich gute Freundin bist. Sei ein bisschen geheimnisvoll. Überlasse ein paar Dinge der Phantasie.
    • Hör dir keine seiner Geschichten über andere Mädchen an. Gib ihm keinen Rat in Frauenangelegenheiten, lass dir nicht erzählen, wie sehr er ein anderes Mädchen mag oder sogar, wen er heiß findet. Dies sollte nicht deine Funktion in der Beziehung sein.

Methode 2 von 3: Als potentielle Freundin erscheinen

  1. Gib dir ein bisschen mehr Mühe hübsch auszusehen. Wenn er es gewohnt ist, dich mit Pferdeschwanz und in Jogginghose zu sehen wenn ihr ausgeht, dann ändere das. Versuch mal deine Haare zu locken, schminke dich und trage Perfüm oder Duftöl, damit du sexy riechst. Nimm keine Totalveränderung vor – wandle dich langsam zu einer Dame. Wenn dich der Kerl dafür aufzieht, dann heißt das nur, dass es ihm auffällt.
    • Du solltest hübscher aussehen, aber dich immer noch der Situation entsprechend kleiden. Wenn du nur locker mit deinem Freund zuhause abhängst, dann zieh dafür kein Ballkleid an.
    • Achte mehr auf deine Haare und dein Makeup. Nutze dunklen Eyeliner und kämme dir oft die Haare.
    • Vergiss nicht, dass es den Typen sehr wahrscheinlich auffallen wird, wenn du mehr Wert auf dein Äußeres legst, doch du solltest dich nicht so sehr verändern, dass du dich dabei unwohl fühlst. Er sollte dich immer noch als Freundin haben wollen, für so wie du bist.
  2. Beeindrucke ihn mit einem selbstbewussten Auftreten. Zeig dich mit erhobenem Haupt und gerader Körperhaltung. Selbstvertrauen wird dich attraktiver fühlen lassen und die meisten Leute fühlen sich davon angezogen. Versuche glücklicher mit deinem Aussehen, mit was du bist und was du tust, zu erscheinen. Wenn du Selbstvertrauen in dich hast, dann wird er das sicherlich merken.
    • Zeig ihm, dass er dir wichtig ist, aber mach ihm klar, dass es dir egal ist, was andere Leute denken. Du bist glücklich mit dem was du bist, und wirst deine Wertschätzungen für niemanden ändern.
  3. Zeig ihm, was für eine tolle feste Freundin du wärest. Was bedeutet das? Tu einfach dein Bestes generell wunderbar zu sein, um ihm ein Geschmack dafür zu geben, wie es sein könnte, wenn ihr beide fest zusammen wärt. Ohne zu sehr als feste Freundin aufzutreten, kannst du ihm zeigen, was für eine genussvolle und tolle Person du als Freundin wärest.
    • Habe Spaß mit ihm. Bring ihn zum Lachen und trage immer ein Lächeln im Gesicht. Viele Typen denken nicht an Spaß wenn sie an Freundin denken, auf diesem Weg kannst du ihm zeigen, wie super es ist, mit dir abzuhängen.
    • Sei charmant. Eine charmante Person kann das Zimmer aufleuchten lassen und mit jedem ausführlich quatschen. Zeig ihm, dass du nicht anhänglich oder schüchtern bist, indem du jeden zum Lachen oder Lächeln bringen kannst.
    • Verstehe dich mit seinen Freunden. Ohne es zu übertreiben, solltest du seinen Freunden den Eindruck geben, dass du ein cooles und entspanntes Mädchen bist – ohne eben einer der Jungs zu sein.
    • Sei nicht eifersüchtig. Wenn du eifersüchtig bist, wenn er mit anderen Mädchen abhängt, während du nur eine Freundin bist, dann weiß er genau, was anstehen würde, wenn du seine Freundin wärst.

Methode 3 von 3: Deute an, dass du an mehr interessiert bist

  1. Flirte mit ihm. Denk dran, dass es etwas dauern kann, um vom Freundschaftsmodus in den Flirtmodus zu schalten, also geh es entspannt an. Du kannst anfangs den Blick des Typens auffangen, wenn er Augenkontakt zu dir herstellt und ein bisschen näher als sonst bei ihm stehen. Dann kannst du mit Worten das Flirten anfangen.
    • Flirte zuerst mit deiner Körpersprache. Lehne dich nicht nur zu ihm hin, sondern bring deinen kompletten Körper in seine Richtung und berühre ihn leicht am Arm oder an der Schulter, wenn er dich zum Lachen bringt.
    • Necke ihn in koketter Art und Weise. Veräpple ihn nicht so, wie du deinen großen Bruder ärgern würdest.
    • Sprich ein bisschen sanfter. Lass ihn sich zu dir lehnen, damit er dich verstehen kann.
  2. Zeige Interesse an ihm. Du kannst deinen Freund wissen lassen, dass du ihn gern hast, indem du mehr Interesse an ihm zeigst. Lass ihn wissen, dass er dir auffällt, wenn er ins Zimmer kommt und nimm dir die Zeit, um nach seinem Tag oder seinem Leben allgemein zu fragen. Hier sind ein paar Beispiele, die zeigen, dass du an mehr als nur Freundschaft interessiert bist:
    • Schenke ihm Aufmerksamkeit, wenn er ins Zimmer kommt. Ohne dabei zu durchschaubar zu sein, lächle ihn an und begrüße ihn, damit er weiß, dass du dich freust, dass er da ist.
    • Wisse, was in seinem Leben vor sich geht. Frag nach wichtigen Prüfungen, Spielen, Ereignissen und sonst etwas, was auf seinem Plan steht, ohne dabei zu neugierig zu sein.
    • Frag nach seiner Meinung über aktuelle Dinge wie momentane Geschehnisse oder Filmempfehlungen. Zeig ihm, dass es dir wichtig ist, was er denkt.
  3. Lade ihn zu einem Pseudo-Date ein. Anstatt mit ihm auszugehen, organisiere ein lockeres, freundschaftliches Abhängen, aber auf einer persönlicheren Ebene. Wenn ihr es gewohnt seid, mit der Gruppe wegzugehen, schau ob er Lust dazu hat, nur mit dir allein abzuhängen, aber ohne es wie ein echtes Date wirken zu lassen. Lade ihn zu einem Kinofilm, den ihr beide sehen wolltet, zu einem Konzert oder in ein neues Restaurant, ein. Du kannst auch ein paar andere Freunde mitnehmen, wenn es dich wohler fühlen lässt.
    • Mach keine große Sache daraus, ihn zum Abhängen einzuladen. Ihr seid nur Freunde, richtig? Falls du quirlig oder nervös wirkst, wenn du ihn fragst, dann wird auch er nervös oder sogar etwas verwirrt sein.
  4. Gestehe ihm deine Gefühle. Wenn du merkst, dass er dich mag, aber keine Schritt auf dich zu macht, oder wenn du zu ungeduldig bist, dann ist es vielleicht an der Zeit ihm zu sagen, was du fühlst. Mach daraus keine zu große Sache und bring ihn dafür nicht in ein romantisches Restaurant. Warte ab, bis ihr allein miteinander seid und erkläre ihm, wie sehr du eure Freundschaft schätzt. Dann sag ihm, dass du gerne einen Schritt weiter gehen würdest.
    • Wenn er dir zustimmt, dann ist es Zeit zu Feiern. Aber vorsicht – überstürze nichts, es sei denn du willst eure tolle Freundschaft auf die Probe stellen.
    • Sei nicht enttäuscht, wenn er deine Gefühle nicht erwidert. Konzentriere dich darauf deinen Kopf hochzuhalten und genieße eure Freundschaft – und sei stolz auf dich selbst, da du mutig genug warst, es zumindest zu versuchen.

Tipps

  • Versuche über ernstere Themen zu reden, an welchen er interessiert ist. Wenn er jedoch keine Lust hat über irgendetwas zu diskutieren, dann erzwinge es nicht.
  • Es ist keine schlechte Idee sich darauf zu konzentrieren, eine gute Freundin zu sein und dies aufrecht zu halten. Wenn du noch da bist, wenn er merkt, wie wundervoll du bist – mit Anstand, Güte und Durchhaltevermögen – dann wird er es noch mehr schätzen, dass du die ganze Zeit so warst.
  • Wenn du total verunsichert bist, dann hör auf es zu versuchen, simse ihm nicht oder rede zu viel mit ihm. Lass ihn gierig nach deiner Aufmerksamkeit sein.
  • Wenn diese Tipps nicht funktionieren, dann hast du immer noch eine wunderbare Freundschaft mit ihm. Akzeptiere die Dinge wie sie sind und sei zufrieden damit!

Warnungen

  • Viele gute Freundschaften endeten, weil einer der Beteiligten versuchte, mehr als nur Freunde zu sein, als die Beziehung dazu noch nicht bereit war. Denk dran, dass deine Beziehung eine starke freundschaftliche Basis haben sollte.
  • Wenn du weißt, dass du Herzschmerz nicht verträgst, dann versuch ihn nur als engen Freund anzusehen. Dies verhindert möglicherweise den Bruch der Freundschaft oder das Gefühl, dass dich niemand mag.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.