Eine Hefepilzinfektion in deiner Lunge behandeln

Es gibt zwar viele bekannte Hefepilze, aber nur wenige greifen die menschliche Lunge an. Der häufigste dieser Hefepilze ist Candida Albicans. Wenn du eine Hefepilzinfektion in der Lunge hast, kannst du die Hefepilze durch eine Änderung deiner Ernährung sowie die Einnahme von Zusätzen und Medikamenten bekämpfen.

Methode 1 von 3: Medikamente und Zusätze einnehmen

  1. Nimm Anti-Hefepilz Probiotika ein, um die Hefepilzkolonie abzutöten. Anti-Hefepilz Probiotika sind Medikamente, die Hefepilzkolonien in deinem Körper abtöten. Mache einen Termin bei deinem Arzt aus, um festzustellen, welches Medikament und welche Dosis in deinem speziellen Fall helfen.
    • Acidophilus ist eines dieser Medikamente, das auf der Schleimhaut der Lunge wirkt.
  2. Hole dir ein Rezept für Corticosteroide oder antimykotische Medikamente. Eine der häufigsten Behandlungen bei Lungeninfektionen ist ein inhalierbares Corticosteroid. Corticosteroide sind Medikamente, die einer Chemikalie namens Cortisol ähneln, die dein Körper produziert.
  3. Sprich mit deinem Arzt darüber, antimykotische Medikamente zu nehmen. Eine andere Behandlungsoption ist es, ein antimykotisches Medikament zu nehmen, das die Entstehung von Ergosterol verhindert. Hefepilzzellen brauchen Ergosterol, um die Stärke ihrer Zellmembranen aufrechtzuerhalten. Zu antimykotischen Medikamenten gehören:
    • Triazole und Fluconazole.
  4. Verwende Molybdenum, um zu verhindern, dass der Hefepilz Alkohol produziert. Molybdenum ist ein Mineral, das dabei helfen kann, die Alkoholproduktion des Hefepilzes zu stoppen. Wenn die Produktion des Alkohols reduziert wurde, wirst dir weniger schwindlig sein und Wachsamkeit und Appetit sich verstärken.
    • 150mg Tabletten Molybdenum können zweimal am Tag eingenommen werden.
  5. Nimm Chlorella-Zusätze. Chlorella ist ein gesundes Nahrungsmittel, das aus Mineralien, essentiellen Vitaminen und Enzymen zusammengesetzt ist. Chlorella hilft, deine Immunfunktionen zu stärken, Pestizide zu neutralisieren und Giftstoffe zu entfernen.
    • Dosierung: Die empfohlene Dosis sind ein oder zwei Kapseln dreimal am Tag.
  6. Nimm Vitamin-B-Komplex Kapseln. Vitamin-B-Komplex Kapseln können dein Immunsystem stärken, was wiederum den Hefepilz in deinen Lungen bekämpfen kann. Wenn du Vitamin B Tabletten kaufst, dann achte darauf, dass sie ohne Hefe sind.
    • Du kannst auch Nahrungsmittel mit viel Vitamin B essen wie grünblättriges Gemüse, Eier, getrocknete Hülsenfrüchte, Getreide, Hülsenfrüchte und Fisch.
  7. Nimm am Tag 500 Milligramm (mg) Vitamin C zu dir. Wie Vitamin B stärkt auch Vitamin C dein Immunsystem. Ein starkes Immunsystem ist wichtig bei der Bekämpfung jeglicher Pilzinfektionen. Du kannst Vitamin-C Zusätze zu dir nehmen oder Nahrungsmittel essen, die viel Vitamin C haben wie:
    • Zitrusfrüchte wie Limetten, Zitronen und Orangen, Erdbeeren, Stachelbeeren, Spinat und Brokkoli.

Methode 2 von 3: Nahrungsmittel weglassen, die das Hefepilzwachstum fördern

  1. Sei dir klar darüber, wie deine Ernährung die Hefepilzinfektion deiner Lunge beeinflusst. Wenn du viel Zucker, verarbeitete Kohlenhydrate und viel Gluten isst, hast du ein höheres Risiko, eine Hefepilzinfektion in deinen Lungen zu entwickeln. Du kannst zwar Medikamente einnehmen (siehe Methode 2), um die Infektion zu bekämpfen, aber du musst deine Ernährung ändern, wenn du verhindern willst, dass sich die Infektion erneut entwickelt.
  2. Reduziere die Menge an Zucker und künstlichen Süßstoffen bzw. verzichte ganz darauf, wenn du am Beginn deiner Behandlung stehst. Fruktose, die in den meisten Früchten und Honig vorkommt, sowie künstliche Süßstoffe sollten ganz aus deiner Ernährung verschwinden, während du versuchst, dich besser zu fühlen. Der Grund ist, dass diese Süßigkeiten eine gute Wachstumsgrundlage für Hefepilze bilden können, was die Versuche zunichtemacht, die Hefepilze loszuwerden.
    • Vermeide es während der ersten beiden Wochen deiner Behandlung, Früchte zu essen. Andere Nahrungsmittel wie Rote Beeten und Kartoffeln, die ebenfalls viel Zucker haben, sollten auch vermieden werden.
  3. Lies das Etikett von verpacktem Essen, um gewisse Süßstoffe und Inhaltsstoffe zu vermeiden. Verpacktes Essen, das die folgenden Inhaltsstoffe hat, sollte vermieden werden, da sie Zucker oder Zuckeralternativen sind.
    • Carobpulver, Maltose/Malz, Aspartam, Dextrose/kristallines Dextrin, Mannit, Galactose, Disaccharide, Maltitol, Monosaccharide, Sorghum, Xylotol, Maisstärke, Maltodextrid, Suamiel, Levulose und Sucanat.
  4. Nimm weniger Gluten zu dir. Die meisten Menschen, die unter einer Hefepilzinfektion der Lunge leiden, haben eine Glutenallergie. Gluten ist ein Kleberweiweiß, der in Triticale, Hafer, Roggen, Weizen und Gerste vorkommt. Es kommt auch in Backwaren vor.
    • Glutenhaltiges Getreide ist eine Futterquelle des Candida Hefepilzes, da es eine dem Zucker ähnliche Struktur und einen hohen glykämischen Index hat.
  5. Schränke deinen Alkoholkonsum ein. Wenn ein Hefepilz deinen Körper infiziert, baut er Kohlenhydrate ab und verwandelt sie in eine Form des Ethylalkohols. Wenn du während dieses Prozesses mehr Alkohol trinkst, wird dies nur die Anzahl der Hefepilzkolonien in deinem Körper erhöhen.
    • Du solltest wenigstens während der ersten zwei Monate deiner Behandlung auf Alkohol verzichten. Wenn du danach wieder trinkst, sollten es nur kleine Mengen sein.
  6. Wechsle zu einer Ernährung, die Hefepilze bekämpft. Während in deinem Körper der Hefepilz bekämpft wird, solltest du deine Ernährung so umstellen, dass sie den Heilungsprozess beschleunigt. Die Ernährung ist zwar keine definitive Heilmethode, aber sie kann den Schaden, den der Hefepilz in deinem Körper anrichtet, neutralisieren.
    • Die durchschnittliche Ernährung zur Kontrolle des Hefepilzes enthält wenig bis keinen Zucker, keine verarbeiteten Lebensmittel und sehr wenig Kohlenhydrate. Es müssen viele Proteine (außer denen von Gluten und Soja) gegessen werden.
    • Iss Gemüsesorten wie Kohl, Salat, Grünkohl, Sareptasenf, Meerrettich, Sellerie, Paprika, Brokkoli, Blumenkohl, Bohnen, Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch.
    • Koche anstatt mit Butter mit Kokosnuss-, Fisch- oder Palmöl.
    • Das Fleisch und Fett in deiner Ernährung sollte von mit Gras gefütterten Tieren stammen. Der Fisch sollte nicht mit Quecksilber belastet sein.

Methode 3 von 3: Sich mit Hefepilzinfektionen der Lunge auskennen

  1. Du solltest wissen, was der Hauptgrund für Hefepilzinfektionen der Lunge ist. Hefepilzinfektionen sind im Allgemeinen ein Nebenprodukt eines schwachen Immunsystems. Menschen, welche die persönliche Hygiene vernachlässigen, rauchen oder viel trinken sind anfälliger für Candida Albicans Infektionen.
  2. Erkenne die Symptome einer Hefepilzinfektion der Lunge. Hier sind eine Symptome einer Hefepilzinfektion der Lunge:
    • Probleme mit der Atmung und Verstopfung der Atemwege.
    • Atemlosigkeit.
    • Appetitverlust.
    • Unwohlsein im Brustbereich.
    • Fieber.
  3. Sei dir der Risiken bewusst, die mit Hefepilzinfektionen der Lunge in Zusammenhang stehen. Wenn Candida Albicans deine Lunge befällt, kann dies Auswirkungen auf deinen ganzen Körper haben. Der Hefepilz kann sich in deinem Körper ausbreiten, wenn er lange genug nicht behandelt wird.
    • Eine Hefepilzinfektion der Lunge sollte so früh wie möglich behandelt werden, um weitere Komplikationen wie Lungenversagen, Herzversagen und den langsamen Verfall anderer Organe zu vermeiden.

Tipps

  • Andere Zusätze, die genommen werden können, sind Kalzium und Magnesiumzitrat.
  • Vermeide es, während der ersten zwei Wochen deines Kampfes gegen den Hefepilz Nahrungsmittel zu dir zu nehmen, die Mikrotoxine enthalten (in Mais und Weizen).
  • Antibiotika können Hefepilzinfektionen auslösen, also nimm keine Antibiotika gegen deine Infektion.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.