Lippenpeeling mit Honig machen

Ein Lippenpeeling mit Honig eignet sich großartig, um deine Lippen mit Feuchtigkeit zu versorgen und tote Hautschüppchen zu entfernen. Und nebenbei ist dein eigenes Lippenpeeling zu machen ein lustiges Projekt, bei dem du dein Peeling genau so anpassen kannst, wie du es brauchst. Deine Lippen sind sehr sensibel, daher solltest du das Peeling nicht öfter als ein oder zwei Mal pro Woche anwenden.

Methode 1 von 2: Lippenpeeling mit Honig

  1. Erhitze einen Löffel Honig in der Mikrowelle. Beginne mit einem Esslöffel (15 ml) Honig. Erhitze ihn etwa 20 Sekunden lang in der Mikrowelle, bis er ziemlich flüssig ist. So kann man leichter und schneller den Zucker untermischen.
  2. Rühre etwas natürliches Öl hinein. Schütte 1 Teelöffel (5 ml) Öl hinein, um dein Lippenpeeling geschmeidig zu machen und deine Lippen zusätzlich mit Feuchtigkeit zu versorgen. Olivenöl, Jojobaöl und Mandelöl sind beliebte Optionen, die das Lippenpeeling leicht werden lassen.
  3. Füge einen Löffel Zucker hinzu. Mische 2 Teelöffel (10 ml) Zucker hinzu, ein Peelingmittel, das tote Haut entfernt. Die meisten Leute bevorzugen braunen Zucker, da er oft ein bisschen weicher als weißer gekörnter Zucker ist. Wenn du empfindliche oder schmerzende Lippen hast, solltest du eher extrafeinen oder Kastorzucker verwenden, der besonders kleine, weiche Körner hat.
    • Auf den Lippen selbst sammelt sich sehr wenig tote Haut. Ein bisschen Peeling kann dennoch helfen, besonders wenn die Haut rund um die Lippen schuppig ist, Feuchtigkeit ist aber oft noch wichtiger. Mit diesem Peeling erreichst du beides.
    • Wenn sich der ganze Zucker aufgelöst hat, fügst du mehr hinzu, bis die Mischung ein wenig körnig ist.
  4. Reibe die Mischung auf deine Lippen. Tauche einen sauberen Finger oder ein Wattestäbchen in das Peeling und achte darauf, dass du auch ein paar Zuckerkörner aufnimmst. Reibe es sanft für etwa 10 Sekunden über deine Lippen. Ein Teil des Zuckers wird sich auflösen, während andere Körner auf deinen Lippen haften bleiben.
  5. Lasse das Peeling für bis zu zwei Minuten einwirken. Das Peeling selbst sollte nur ein paar Sekunden in Anspruch nehmen, die Mixtur kann deinen Lippen aber auch Feuchtigkeit spenden und Risse und wunde Stellen heilen.
  6. Spüle deine Lippen mit warmem Wasser ab. Wir werden es keinem verraten, wenn du es stattdessen ableckst. Wenn es weg ist, kannst du deine Lippen im Spiegel betrachten. Hoffentlich sehen sie nun frischer aus und fühlen sich weicher an.
    • Wenn du deine Lippen für längere Zeit mit Feuchtigkeit versorgen wíllst, dann trage selbstgemachtes Lippenbalsam nach dem Abspülen auf.
  7. Verwahre den Rest des Lippenpeelings. Eine altes Lidschatten- oder Lippenbalsamdöschen eignet sich gut, du solltest es aber vor Gebrauch sterilisieren, um Bakterien zu entfernen. Je nachdem wie frisch dein Öl war, hält sich diese Mischung etwa eine bis zwei Wochen im Kühlschrank, bevor sie schimmelig oder schlecht wird.
    • Wenn der Honig kristallisiert, musst du den Behälter nur in eine flache Schüssel mit heißem Leitungswasser legen, bis der Honig schmilzt.
    • Honig ist ein natürliches Konservierungsmittel, wodurch diese Methode sicherer ist als andere selbstgemachte Peelings. Er ist weit weniger effektiv, wenn er verdünnt ist, du solltest also trotzdem nicht damit rechnen, dass ein solches öllastiges Rezept allzu lange haltbar ist.

Methode 2 von 2: Variationen

  1. Verändere das Verhältnis der Zutaten. Es gibt viele Variationen dieses Rezepts und es geht vor allem um die persönlichen Bedürfnisse. Wenn du mit dem Peeling nicht zufrieden bist, kannst du eine dieser Änderungen ausprobieren:
    • Wenn deine Lippen besonders trocken sind, füge weitere 2 Teelöffel (10 ml) Öl hinzu.
    • Wenn deine Lippen schmerzen oder rau sind, dann mische mehr Honig hinzu, bis sich das Peeling sanft auf deinen Lippen anfühlt.
    • Wenn deine Lippen sich nach der Anwendung noch immer schuppig anfühlen, probiere es mit einem Lippenbalsam. Du könntest auch versuchen, mehr Zucker in die Mischung zu tun, das kann aber nach hinten losgehen und deine Lippen noch rauer machen und schädigen.
  2. Wechsle zu einem eher schweren Öl für mehr Feuchtigkeit. Sheabutter oder Kokosnussöl enthalten heilsame Fette, die deiner Haut und deinen Lippen Weichheit und Flexibilität schenken.  Schlage das Öl, um es geschmeidiger werden zu lassen, und füge dann einen Teelöffel (5 ml) zu deinem Lippenpeeling hinzu — oder ersetze das Öl vollständig.
    • Wenn dir diese Mischungen zu ölig erscheinen, probiere Jojobaöl oder ein andere leichtes, besonders feuchtigkeitsspendendes Öl aus.
    • Vaseline ist keine gute Wahl für ein Lippenpeeling, da deine Lippen sie nicht aufnehmen werden. Sie eignet sich besser für ein Lippenbalsam, das auf deine Lippen aufgetragen wird und die Feuchtigkeit daran hindert, zu verdunsten.
  3. Verleihe dem Peeling mehr Geschmack mit Vanilleextrakt. Ist es möglich, Zucker und Honig noch köstlicher zu machen? Beantworte diese Frage, indem du 1/8 Teelöffel (0,6 ml) Vanilleextrakt hinzufügst, oder ein anderes lebensmittelechtes Extrakt.
    • Diese Extrakte enthalten Alkohol, der deine Lippen austrocknen kann.
  4. Füge vorsichtig ätherische Öle hinzu. Ätherische Öle eignen sich gut für Lippenbalsam mit einem schönen Geruch und können möglicherweise auch deiner Gesundheit dienen, sie könnten unter Umständen aber auch deine Lippen verbrennen oder dich sogar vergiften, wenn du sie schluckst. Sprich mit einem Arzt oder einem erfahrenen Pflanzenkenner, bevor du welches zu deinem Lippenbalsam hinzufügst. Wenn du eine sichere Option findest, füge nur etwa zwei oder drei Tropfen hinzu (oder 1-2 Tropfen pro Esslöffel / 15 ml deines Lippenpeelings).
    • Lavendel, süße Orange oder grüne Mandarine gehören zu den ätherischen Ölen, die normalerweise sicher für deine Lippen sind.
    • Pfefferminze, Grüne Minze, Ackerminze und Teebaumöl sind beliebte Alternativen, sollten aber nie bei kleinen Kindern angewandt werden. Übermäßige Nutzung kann auch deine Lippen austrocknen.
    • "Synthethische Geschmacksöle" sind nicht natürliche Alternativen, die normalerweise sicher für deine Lippen sind.

Zutaten

  • 1 Esslöffel (15 ml) Honig
  • 1 Teelöffel (5 ml) Olivenöl (oder ein anderes natürliches Öl)
  • 1 Esslöffel (15 ml) Zucker (empfohlen werden extrafeiner/Kastorzucker oder brauner Zucker)
Optional:
  • 1 Teelöffel (5 ml) Sheabutter oder Kokosnussöl
  • ⅛ Teelöffel (0,6 ml) Vanilleextrakt
  • 2 Tropfen ätherisches Öl (Warnungen dazu findest du in der Anleitung)

Tipps

  • Ein dunkler, undurchsichtiger Behälter kann die Haltbarkeit deines Lippenpeelings verlängern.

Warnungen

  • Je größer die Zuckerkörner sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass deine Lippen davon rau und schmerzvoll werden. Rohzucker ist besonders grob, aber sogar weißer und brauner granulierter Zucker können schmerzhaft sein bei sensibler Haut und Lippen.
  • Die meisten Peelings die Zitrusstoffe enthalten (darunter Zitrone, Bergamotte und Grapefruit) können die Haut irritieren und eine leichte Empfindlichkeit hervorrufen. Deine Lippen sind besonders verletzlich.

Was du brauchst

  • Schüssel
  • Löffel
  • Mikrowelle
  • Kleine Dose
  • Duftende Öle oder Gewürze (optional)
  • Kokosnussöl
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.