Mit deinem besten Freund zusammen sein

Du hast dich also in deinen besten Freund verliebt und du weißt genau, dass er dich auch liebt. Gut, in einer heiklen Situation wie dieser, brauchst du so viel Hilfe, wie du erhalten kannst, um die Entscheidung und den Prozess des Übergangs von Freunden zu einem Paar reibungslos zu machen. Das Alter spielt keine Rolle, du könntest 13 oder 30 sein, aber diese Regeln gelten alle!

Vorgehensweise

  1. Denke darüber nach, wie lange ihr Freund wart. Wenn ihr, zum Beispiel, seit zwei Jahren befreundet seid, dann liegt ihr mit dem Kennenlernen zwei Jahre im Vorsprung und fühlt euch seit zwei Jahren wohl miteinander. Besonders, wenn ihr die Art von Freunden wart, die einander alles erzählen, dann sollte das folgende Gespräch zwischen euch nicht schwierig oder beängstigend sein. Atme einfach tief durch und denke daran, dass egal was passiert, ihr immer noch Freunde seid.
  2. Wenn ihr bereits die Gefühle für einander festgestellt habt, super, dann überspringt diesen Schritt. Aber für diejenigen, die es noch nicht haben, sammeln deine Gedanken zusammen und werfe einen Blick auf euer gegenseitiges Verhalten in der jüngsten Vergangenheit. Habt ihr offen miteinander geflirtet? Hat jemand von euch oder beide Bemerkungen darüber gemacht, wie es wäre, wenn ihr ausgeht und ein Paar seid? Wenn ja, dann ist dies beruhigend für dich, um den nächsten Schritt zu machen und deinem besten Freund deine Gefühle einzugestehen.
  3. Kommt voran in eurer Beziehung. Wenn du die Berühungsbarriere bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gebrochen hast, dann tue dies um den körperlichen Aspekt eurer Beziehung zu fördern.
  4. Fange langsam an. Technisch gesehen seid ihr immer noch beste Freunde, ändere die alten Gewohnheiten nicht. Aktualisiere sie nur. Wenn ihr offiziell ausgeht, dann sei einfach du selbst. Sie haben sich in ihren besten Freund verliebt, keinen Fremden. Behalte das im Hinterkopf. Wenn du die Berühungsbarriere zu diesem Zeitpunkt schon GEBROCHEN hast, dann zeige ihr etwas Zuneigung. Das hängt natürlich alles von dir und der mehr-als-Freunde Ebene an Komfort miteinander und dem körperlichen Kontakt selbst, ab.
  5. Vergiss nicht, dass bestimmte Gewohnheiten NICHT in eurer neuen Beziehung fortgesetzt werden können. Zu einen rede nicht weiter über deinen Schwarm, den du hattest, als ihr noch Freunde wart. Wenn sie dich die ganze Zeit mochten und sich selbst zurückgehalten haben, während du über deinen Schwarm gesprochen hast, dann stell dir vor, wie sie sich fühlen, wenn du das tust und ihr zusammen seid! Wenn du diese Gewohnheiten fortsetzen musst, dann finden jemanden anders, der den Platz als besten Freund einnehmen kann.
  6. Habe keine Angst sie zu fragen, was sie mögen und was nicht. Zum Beispiel, wenn jemand mit dem du vorher zusammen warst einen Geruch von Parfüm gemocht hat, dann bedeutet es nicht notwendigerweise, dass der neue Partner dies auch tut. Vergiss nicht, auch wenn ihr schon eine Weile befreundet seid, heißt das nicht, dass du alles wissen oder dich an jedes einzelne Detail erinnern musst. Selbst über die Leute, die dir am nächsten stehen, kannst du täglich etwas neues lernen. Es muss dir also nicht peinlich sein nach den Vorlieben zu fragen.
  7. Du kennst ihre Familie vielleicht schon, wenn wir mal annehmen, dass ihr lange genug befreundet wart. Wenn nicht, dann hast du jetzt noch mehr Gründe, um sie zu treffen. Was ist allerdings, wenn du sie schon ein oder zweimal getroffen hast? Wie gehst du mit der Unbehaglichkeit um, wenn du sie das nächste Mal triffst? Sei einfach höflich und du selbst, so wie du warst, als du und dein Partner nur befreundet wart.
  8. Regeln über Anrufe gelten nicht für euch als Paar. Manche Leute sagen, dass Anrufe zwischen Paaren nicht mehr als ein paar Minuten dauern dürfen oder der Mann landet am Ende im "Freunde"-Bereich, weil seine Freundin anfängt ihm alles zu erzählen. Der Mann in dieser Beziehung hat es offenbar geschafft aus der "Freundschaftszone" heraus zu kommen, also gilt das hier nicht. Wenn ihr zwei es mit eurer Beziehung ernst meint, dann macht die Länge der Anrufe kein Unterschied.
  9. Behandelt euch, so wenn ihr wirklich ein Paar seid. Wenn ihr sagt, dass ihr eins seid, aber euch immer noch wie Freunde behandelt, wird es auch beide verwirren und die andere Person irritieren. Und schließlich vergiss nicht deine Partnerin wissen zu lassen, dass du sie liebst. Viele Leute vergessen, dass sie nicht "Ich liebe dich" sagen sollen, bis sie es wirklich meinen… Aber wenn sie es so meinen, dann sollten sie es oft sagen.

Tipps

  • Sag nicht zu schnell "Ich liebe dich".
  • Du hast endlich das, wovon du geträumt hast. Sei glücklich und genieße den Moment!
  • Mache sie nicht wahnsinnig.
  • Vergiss nicht deine Liebe zum Ausdruck zu bringen.
  • Sag ihm/ihr, warum du ihn/sie liebst.
  • Sobald ihr zusammen seid, benutze deine Erfahrung mit dieser Person, um es so aussehen zu lassen, als wärt ihr die ganze Zeit zusammen gewesen.

Warnungen

  • Wir ihr SAGT, dass ihr ein Paar seid, dann SEID es.
  • Sei ehrlich.
  • Es könnte am Anfang unangenehm sein, aber es ist unangenehm, weil ihr es dazu macht.
  • Kenne deine Grenzen.
  • Wenn es einen Grund gibt, warum es nicht funktioniert hat, versuche etwas zu sagen wie "Wir können einfach so tun, als ob es nie passiert ist." Um eure Freundschaft zu bewahren, wenn eure Bekenntnis nicht ganz wie geplant gelaufen ist.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.