Eine Katze dazu bringen, dass sie aufhört an einem Ledersofa zu kratzen

Bist du am Ende deiner Weisheit, weil deine Katze an deinem Ledersofa kratzt? Scheint deine Katze nicht zu erkennen oder sich darum zu kümmern, dass ihr Kratzverhalten deine Möbel ruiniert? Wenn ja, dann ist es Zeit, dass deine Katze woanders kratzt. Sie wird dies nicht von sich aus tun, daher musst du lernen, wie du ihr Kratzverhalten auf eine Weise umlenkst, die sowohl dich als auch sie glücklich macht.

Methode 1 von 3: Einen Kratzbaum auswählen

  1. Erfahre mehr über Kratzbäume. Es gibt verschiedene Arten Materialien, an denen Katzen gerne kratzen, dazu gehören Wellpappe, mit Teppich belegte Flächen und Sisal (eine Art Teppich). Kratzbäume können horizontal oder vertikal ausgerichtet sein, aber Katzen bevorzugen tendenziell vertikale. Außerdem gibt es verschiedene Formen und Größen von Kratzbäumen.
    • Sisal ist bei Katzen ein sehr beliebtes Material zum Kratzen. Sisal findest du im Teppichladen; du könntest auch deinen Tierarzt oder den Zoohandel vor Ort kontaktieren, um zu erfahren, wo du welchen bekommst.
    • Kratzbäume sind eine gute Möglichkeit für Katzen, ihre Muskeln zu dehnen. Auch wenn Katzen vertikale Kratzbäume eher bevorzugen, kann sich deine Katze beim Kratzen auch an einem horizontalen Kratzbaum gut dehnen.
  2. Kaufe einen Kratzbaum. Kaufe bei der Vielzahl an verfügbaren Kratzbäumen mehrere und lasse deine Katze entscheiden, welchen sie bevorzugt. Denke daran, dass du und deine Katze vielleicht sehr unterschiedliche Vorstellungen des idealen Kratzbaums habt. Lasse sie ihre eigene Entscheidung treffen.
    • Wenn du einen vertikalen Kratzbaum kaufst, stelle sicher, dass er hoch genug ist (etwa 60 cm), dass deine Katze beim Kratzen ihren gesamten Körper ausstrecken kann.
    • Stelle sicher, dass der Kratzbaum stabil und robust ist. Wenn der vertikale Kratzbaum instabil ist und umkippt, wenn deine Katze daran kratzt, dann wird sie ihn nicht nutzen. Wenn deine Katze einen horizontalen Kratzbaum bevorzugt, versuche ihn unter einem anderen Möbelstück zu befestigen, damit er an Ort und Stelle bleibt, wenn deine Katze ihn nutzt.
  3. Wirf den Kratzbaum nicht weg. Wenn deine Katze eine Weile an dem Kratzbaum gekratzt hat, wird er ramponiert und extrem abgenutzt aussehen. Auch wenn du ihn an dieser Stelle wegwerfen willst, wird deine Katze denken, dass er perfekt "eingetragen" und genau so ist, wie sie ihn will.

Methode 2 von 3: Deine Katze davon abhalten, dass sie an deinem Ledersofa kratzt

  1. Verstehe, warum Katzen kratzen. Katzen kratzen aus vielen Gründen, dazu gehört das Markieren ihres Territoriums, das Dehnen ihrer Muskeln, das Schärfen ihrer Klauen und einfach das Spaß Haben. Kratzen ist etwas, das Katzen tun müssen, versuche also nicht deine Katze davon abzuhalten, an deinem Ledersofa zu kratzen, indem du ihr Kratzverhalten komplett stoppst.
  2. Mache dein Sofa zu einem unerwünschten Kratzbaum. Angesichts der Tatsache, dass du deine Katze nicht vom Kratzen abhalten kannst, musst du ihr beibringen, dass sie nicht dein Ledersofa als Kratzbaum nutzen sollte. Es gibt eine Reihe Techniken, die sie davon abhalten können, an deinem Sofa zu kratzen.
    • Lege eine Orangenschale neben das Sofa. Katzen mögen den Geruch von Zitrusfrüchten nicht.
    • Weiche einige Wattebäusche in Gerüchen ein, die für Katzen unangenehm sind (z.B. Eau de Cologne, Parfum oder etwas zum Einreiben von Muskeln mit Mentholgeruch) und lege sie neben das Sofa.
    • Befestige Materialien an deinem Sofa, die es deiner Katze erschweren zu kratzen, z.B. Aluminiumfolie, doppelseitiges Klebeband und Schleifpapier.
    • Besprühe sie mit Wasser (nur ein paar Spritzer), wenn du siehst, dass sie am Sofa kratzt. Dies kann sie vorübergehend davon abhalten, an deinem Sofa zu kratzen, aber wahrscheinlich kratzt sie dann weiter, wenn du nicht in der Nähe bist. Diese Technik ist auf lange Sicht nicht effektiv.
    • Sprühe "Feliway" auf dein Sofa. Feliway ist ein Spray, das Düfte enthält, die deine Katze von allem abhalten, auf das du es sprühst. Du kannst Feliway im Tierladen kaufen.
    • Entferne ihren Geruch vom Sofa. Katzen kratzen dort, wo sie ihren Geruch hinterlassen haben, wenn du also ihren Geruch vom Sofa entfernst, hält sie das davon ab, daran zu kratzen. Gehe in den Zooladen vor Ort, um ein Spray zum Entfernen von Gerüchen zu kaufen.
  3. Lasse die unerwünschten Dinge liegen. Es könnte zwischen mehreren Wochen und mehreren Monaten dauern, bis deine Katze nicht mehr an deinem Sofa kratzt. Wenn deine Katze anfängt, dein Sofa immer mehr zu meiden, nimm einen unerwünschten Gegenstand nach dem anderen weg. Wenn du alle beseitigt hast, wird deine Katze gelernt haben, nicht mehr an deinem Sofa zu kratzen.
  4. Bestrafe deine Katze nicht körperlich. Auch wenn du wahrscheinlich sehr frustriert bist, weil deine Katze an deinem Sofa kratzt, löst körperliche Bestrafung das Problem nicht. Tatsächlich könnte es die Dinge verschlimmern, weil sie wahrscheinlich anfängt, dich in einem negativen Licht zu sehen. Ein oder zwei Spritzer Wasser ist das Meiste, womit du sie bestrafen solltest, aber denke daran, dass dies keine langfristige Lösung ist.

Methode 3 von 3: Zur Nutzung des Kratzbaums ermutigen

  1. Stelle den Kratzbaum auf. Es ist wichtig, den Kratzbaum dort aufzustellen, wo deine Katze ihn am wahrscheinlichsten nutzt. Stelle ihn vorzugsweise dort auf, wo sie üblicherweise kratzt; unter der Annahme, dass sie an deinem Ledersofa kratzt, stelle ihn neben das Sofa.
    • Es ist außerdem hilfreich, den Kratzbaum an Stellen aufzustellen, wo sie normalerweise häufig ist, z.B. ihr Schlafbereich oder ein bestimmtes Fenster. Wenn du den Kratzbaum in eine Ecke oder an eine Stelle stellst, wo sie normalerweise nicht hingeht, ist es unwahrscheinlich, dass sie ihn nutzt.
    • Katzen kratzen gerne, wenn sie aufwachen, wenn du den Kratzbaum also neben ihrem Schlafbereich hast, wird sie dazu ermutigt, am Kratzbaum zu kratzen.
  2. Leite deine Katze um. Dies bedeutet, dass du deine Katze hochnimmst und zu einem der Kratzbäume bringst, wenn sie an deinem Sofa kratzt. Es kann eine Weile dauern, bis sie versteht, warum du sie woanders hinsetzt, und sie fängt vielleicht nicht unbedingt gleich damit an, an dem Kratzbaum zu kratzen, wenn du sie dort hinsetzt. Wenn sie allerdings anfängt, am Kratzbaum zu kratzen, belohne sie mit einem Leckerli.
    • Durch positive Verstärkung wird sie ermutigt, den Kratzbaum statt des Sofas zu nutzen.
  3. Lasse den Kratzbaum attraktiv aussehen und riechen. Blätter oder Pulver von Katzenminze auf den Kratzbaum zu streuen wird deine Katze ermutigen, daran zu kratzen. Du kannst auch eines ihrer Lieblingsspielzeuge am Kratzbaum befestigen. Wenn sie mit ihrem Spielzeug spielt, wird sie wahrscheinlich schließlich am Kratzbaum kratzen, was eine angenehme Erfahrung für sie ist.
  4. Füttere sie und spiele mit ihr an ihrem Kratzbaum. Eine gute Möglichkeit, deine Katze dazu zu ermutigen, ihren Kratzbaum zu nutzen, ist, wenn du Zeit mit ihr am Kratzbaum verbringst. Je positiver die Assoziationen sind, die sie mit dem Kratzbaum verbindet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie daran kratzt.
  5. Bringe ihr nicht bei, wie man kratzt. Es mag vielleicht verlockend für dich sein, ihre Pfoten zu bewegen, um sie dazu zu bringen, am Kratzbaum zu kratzen. Deine Katze wird dies nicht begrüßen, da sie bereits weiß, wie man kratzt. Auch wenn du versuchst, sie dazu zu bringen, nicht mehr am Sofa zu kratzen, musst du ihr dennoch den Raum lassen, von sich aus zu kratzen.
    • Es gibt jedoch ein Argument für das Platzieren ihrer Vorderpfoten am Kratzbaum, da dies hilft, ihren Geruch von den Duftdrüsen auf der Rückseite der Pfoten auf den Kratzbaum zu übertragen, was ihn attraktiver für sie macht, um zu ihm zurückzukehren.

Tipps

  • Akzeptiere, dass deine Katze immer kratzen will. Du willst ihr keine Aktivität entziehen, die sie genießt und die tatsächlich gut für sie ist.
  • Fange wenn möglich das Umleiten ihres Kratzverhaltens an, wenn sie noch jung ist. Es ist einfacher, das Verhalten deiner Katze zu korrigieren, wenn sie jung ist, statt schon älter. Wenn du eine ältere Katze hast, musst du ihr einfach mehr Zeit geben, um zu lernen, an einem geeigneten Platz zu kratzen.
  • Du kannst auch die Krallen deiner Katze schneiden. Denke daran, dass dies sie nicht davon abhält, an deinem Sofa zu kratzen; es verringert nur die Schäden des Kratzens.
  • Es gibt Produkte wie z.B. "Soft Paws", mit denen du die Klauen deiner Katze bedecken kannst. Auch dies stellt sicher, dass deine Katze nicht zu viel Schaden anrichtet, wenn sie kratzt. Dies könnte eine vernünftige Alternative sein, wenn du nicht die Zeit hast, deiner Katze beizubringen, einen Kratzbaum zu nutzen.

Warnungen

  • Lasse deiner Katze nicht die Krallen ziehen. Dies kann nicht genug betont werden! Das Ziehen der Krallen ist für deine Katze sehr schmerzhaft und kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Wenn es nicht richtig gemacht wird, schädigt es die Sehnen in den Pfoten deiner Katze, was ihre Fähigkeit beeinträchtigen könnte, richtig zu laufen. Zusätzlich ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass deine Katze ihr Katzenklo benutzt und steigert vielleicht die Wahrscheinlichkeit, dass sie beißt. Wenn deine Frustration dich dazu bringt, dass du dies in Erwägung ziehst, sprich mit deinem Tierarzt, um andere Alternativen zu diskutieren.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.