Eine Piñata basteln

Für deine nächste Party brauchst du nicht extra eine Piñata kaufen, denn mit dieser einfachen Anleitung kannst du ganz einfach deine eigene basteln und möglicherweise feststellen, dass das Piñatas basteln genauso viel Spaß machen kann, wie sie aufzubrechen!

Teil 1 von 4: Vorbereitung

  1. Wähle eine Form für deine Piñata. Gestalte deine Piñata, ganz wie du es möchtest! Sie kann eine einfache Kugel sein, ein Tier (wie der traditionelle Esel) oder eine total verrückte Form deiner Fantasie.
    • Um eine etwas kompliziertere Form zu wählen, klebe Kartonformen auf deinen Ballon.
    • Traditionelle Piñatas werden aus Keramik hergestellt. Dies kann aber eine gefährliche und schmutzige Angelegenheit werden. Arbeite daher besser mit Papiermaterialien.
  2. Schütze deinen Arbeitsbereich. Beim Basteln kann es ein wenig chaotisch zugehen. Du solltest viel Platz zum Arbeiten haben und deine Arbeitsfläche zum Schutz mit Zeitung oder einer Wegwerf-Tischdecke abdecken. Dadurch bleibt deine Arbeitsfläche sauber und das Aufräumen danach wird zum Spaziergang. Achte auch darauf, dass du selbst nicht zu schmutzig wirst, indem du ein altes Shirt, eine Schürze und Latex Handschuhe trägst.
  3. Stelle das Pappmaché her. Vermische in einer Schüssel einen Esslöffel Salz, 1 Teil Mehl (2 Tassen) und 1 Teil Wasser (2 Tassen). Verrühre die Mischung, bis sie sich verdickt wie ein Teig. Mach dir keine Sorgen wegen der Klumpen; Der Teig sollte relativ klar sein, aber es ist kein Problem, wenn noch ein paar Klumpen Mehl darin sind.
  4. Bereite die Pappmaché-Papierstreifen vor. Reiße ein paar Zeitung in etwa 1 bis 2 cm breite und 6 bis 8 cm lange Streifen, damit die Zeitung schön flach auf dem Ballon aufliegt. Bereite eine Menge Papierstreifen vor, weil du mehrere Schichten auf den Ballon aufkleben musst.

Teil 2 von 4: Die Grundform der Piñata herstellen

  1. Blase den Ballon auf. Er ist der Hauptteil deiner Piñata und sollte daher schön groß und rund sein. Runde Ballons eignen sich am besten, da darin mehr Süßigkeiten Platz haben. Wenn du lieber eine quadratische Form für deine Piñata möchtest, kannst du stattdessen eine Schachtel verwenden. Füge zusätzliche Teile, z.B. Beine, Arme, Schwänze, Schnauzen, Hüte usw. aus Pappe, Zeitung oder starkem Bastelpapier hinzu. Befestige diese Teile mit Klebeband oder Tesafilm an der Piñata.
  2. Trage die Pappmaché-Paste auf deine Papierstreifen auf. Tauche die Streifen in die Paste. Entferne überschüssige Paste von den Papierstreifen, indem du diese durch deine Finger oder entlang dem Rand einer Schüssel ziehst.
  3. Trage die Pappmaché auf den Ballon auf. Bringe die Streifen überkreuzt auf dem ganzen Ballon an und lasse dabei den Knoten des Ballons unbedeckt. Lass die erste Schicht trocknen. Wiederhole diesen Schritt 3 bis 4 Mal, und lass jede Schicht trocknen, bevor du eine weitere hinzufügst.
  4. Lass die Piñata komplett trocken. Wenn du alle Schichten aus Pappmaché angebracht hast, lass die Piñata stehen, bis sie vollständig trocken und hart ist.

Teil 3 von 4: Verziere die Piñata

  1. Bemale die Piñata. Verwende eine einzelne Farbe um das Papier zu glätten sodass du eine glatte Oberfläche erhältst. Die Piñata muss nicht perfekt bemalt sein, sondern gerade genug, damit das Papier komplett verdeckt ist. Wähle eine Farbe, die zu deiner Dekoration passt, die du später hinzufügen möchtest oder die zum entsprechenden Tier oder der Figur, die du basteln möchtest passt, da die Farbe durchscheint.
  2. Klebe Krepp-Papier an die Piñata. Dadurch bekommt deine Piñata ihr traditionelles Aussehen. Schneide lange, breite Streifen Krepp-Papier aus und klebe diese in einer geraden Linie auf die Piñata. Lass das Papier in Streifen oder drücke es in Bällen zusammen und klebe es an.
  3. Den letzten Schliff geben. Sobald du die Grundschicht an Krepp-Papier drauf hast, kannst du weitere Details zu deiner Piñata hinzufügen. Bunte Muffin-Förmchen aus Papier. Seiten aus alten Büchern und Zeitschriften. Aus Serviette ausgeschnittene Quadrate. Wenn du ein Tier machen willst, kannst du Kulleraugen für ein lustiges Aussehen ankleben.

Teil 4 von 4: Die Piñata füllen

  1. Schneide ein Loch für die Süßigkeiten. Wenn der Ballon noch nicht geplatzt ist, lass ihn jetzt platzen und entferne ihn. Da der Knoten des Ballons nicht mit Pappmaché bedeckt ist, sollte so bereits ein kleines Loch entstehen.
  2. Mach das Loch wenn nötig größer. Wenn die Süßigkeit nicht reinpassen, schneide das Loch größer, bis du alle Süßigkeiten einfüllen kannst.
  3. Steche neben dem großen Loch zwei kleinere Löcher ein. Verbinde sie mit einer Schnur oder einem Band und knote es zu einer Schleife. Die ist später praktisch wenn du die Piñata aufhängen willst.
  4. Fülle die Süßigkeiten ein. Jetzt kannst du die Piñata mit Süßigkeiten, Luftschlangen oder anderen Dingen befüllen. Denke daran, dass diese Dinge später auf den Boden fallen, also verwende nichts zerbrechliches oder zu kleines.
  5. Verschließe das Loch. Klebe etwas Krepp-Papier über das Loch, oder benutze Klebeband. Dadurch wird verhindert, dass die Füllung der Piñata herausfällt, bevor du überhaupt darauf geschlagen hast.
  6. Häng die Piñata auf. Binde ein weiteres Stück Schnur oder Band um die Schleife, die du bereits gemacht hast und hänge die Piñata daran auf, wo du es gerne möchtest.

Tipps

  • Fülle die Piñata mit einzeln verpackten Süßigkeiten. Unverpackte Süßigkeiten sind zwar billiger, aber denk daran, dass der Inhalt der Piñata auf den Boden fällt und die Kinder ihn essen, egal, wohin fällt. Kaufe Zellophan und wickle lose Bonbons einzeln darin ein, wenn du diese Option wählst.
  • Verwende nicht ausschließlich Klebeband für die Piñata! Sonst ist sie fast unzerbrechlich.
  • Anstatt ein Loch zu schneiden, kannst du auch einfach ein Loch an der Spitze des Ballons lassen (d. h. bedecke es nicht mit Pappmaché) und die Piñata durch dieses Loch befüllen.
  • Verwende einen übergroßen Ballon um eine besonders große Piñata zu basteln.
  • Verwende für deine Verzierung nicht nur Krepp-Papier! Federn, Glitter und Kunstblumen machen sich auch ganz toll.
  • Du kannst verschiedene Motive für deine Piñata verwenden. Bastle einen Fisch mit glänzenden Schuppen aus Mylar- oder Alufolie oder eine Blume mit Blütenblättern aus Krepp-Papier.
  • Anstatt der erwähnten Stärke-Mixtur, kannst du auch Wasser und Kleber zusammenmischen. Aber übertreibe es nicht mit dem Wasser, damit der Kleber nicht zu verwässert wird.
  • Verwende Süßigkeiten die nicht schmelzen, bevor die Piñata aufgebrochen wird.
  • Du kannst die Piñata oben mit einem Band aufhängen, aber das ist nicht sehr sicher; wenn du möchtest, dass die Piñata länger hängenbleibt, bohre zwei Löcher und ziehe eine Schnur durch die Löcher. Verstärke die Löcher zusätzlich mit dem Kunststoffdeckel einer Kaffeedose, oder verwende die Papprolle einer leeren Alufolie.

Was du brauchst

  • Ballons
  • Mehrere Zeitungen
  • Wasser und Mehl (um den Kleber herzustellen) oder Stärke.
  • Schere
  • Farbe
  • Krepp-Papier
  • Schnur oder Kräuselband (um die Piñata aufzuhängen)
  • Süßigkeiten (zum Befüllen)
  • Hölzerner Stab, ca. 45 cm lang (zum Schlagen) oder ein Schläger
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.