Hühneraugen von den Zehen entfernen

Hühneraugen bilden sich auf deinen Zehen aufgrund von Reibung und Druck aus. Du kannst sie von deinen Zehen entfernen, indem du sie erweichst und nach und nach die abgestorbene Haut entfernst, aber du musst den Prozess vorsichtig durchführen um zu vermeiden, das Problem zu verschlimmern. Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Teil 1 von 4: Grundlegende Behandlungen zuhause

  1. Trage bequeme Schuhe. Hühneraugen entstehen aufgrund von Druck und Reibung auf deinen Zehen und enge oder unbequeme Schuhe können einer der Hauptschuldigen hinter ihrem Auftreten sein. Eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst um zu verhindern, dass Hühneraugen entstehen, und um die Schwere schon bestehender Hühneraugen zu mildern, ist Schuhe zu meiden, die Druck auf deine Zehen ausüben.
    • Im Idealfall solltest du größtenteils Schuhe tragen, in denen du Socken anziehen kannst. Socken können deine Zehen polstern und dabei die Reibung minimieren, die Hühneraugen verursachen und verschlimmern kann.
    • Vermeide High Heels völlig, vor allem die mit schmaler Spitze.
  2. Lindere den Druck, indem du Schaumstoffkeile zwischen deinen Zehen verwendest. Wenn du nachhause kommst und deine Schuhe ausziehst, kannst du den Druck auf deine Zehen weiter minimieren, indem du dir einen Zehentrenner aus Schaumstoff, der normalerweise für die Pediküre verwendet wird, zwischen die Zehen steckst.
    • Du könntest auch versuchen, dir ein Paar Pediküreslipper oder Sandalen anzuziehen. Bei dieser Art von Schuhen stecken Keile zwischen deinen Zehen, wodurch sie getrennt werden und verhindert wird, dass sie während du dich bewegst und herumläufst aneinander reiben.
  3. Trage zwischen deinen Zehen einen Fußpuder auf. Fußpuder kann Feuchtigkeit absorbieren. In der Folge werden die Hühneraugen auf deinen Zehen weniger wahrscheinlich gereizt oder entzündet. br>
    • Streue den Fußpuder auf und zwischen deine Zehen, bevor du deine Socken und Schuhe am Morgen anziehst. Du kannst den Fußpuder während des Tages auch erneut auftragen, wenn du das Gefühl hast, dass dies nötig sei und die Haut zwischen deinen Zehen zu schwitzen beginnt.
  4. Schrubbe die verdickte Haut sanft mit einem Bimsstein. Bade deine Füße für 20 Minuten in lauwarmem Seifenwasser um die Haut zu erweichen. Schrubbe dann sanft mit dem Bimsstein über das Hühnerauge, um die dickste Haut auf der Oberfläche des Hühnerauges zu entfernen.
    • Alternativ kannst du versuchen, eine Nagelfeile anstelle eines Bimssteins zu verwenden. Wenn sich ein Hühnerauge zwischen den Zehen bildet, dann kann es schwierig sein, es mit einem Bimsstein abzureiben. In solchen Fällen sollte eine Nagelfeile verwendet werden.
  5. Reduziere Unannehmlichkeiten mit Eis. Wenn die Schwellung oder Schmerzen fortbestehen, dann kannst einige Minuten eine Kühlpackung oder einen Ice Pack auf den Bereich geben, um den Schmerz zu betäuben und die Schwellung zu reduzieren.
    • Das Eis wird nicht gegen das Hühnerauge selbst helfen, aber es kann verwendet werden, um die mit großen Hühneraugen einhergehenden Schmerzen zu behandeln.

Teil 2 von 4: Zuhause anzuwendende, medizinische Behandlungen

  1. Versuche es mit freiverkäuflichen Salben oder Tropfen gegen Hühneraugen. Die meisten freiverkäuflichen Mittel gegen Hühneraugen beinhalten eine minimale Konzentration an Salizylsäure, die das Keratin-Protein auflöst, das für die Ausbildung des Hühnerauges und der dicken, verkrusteten Schicht auf dessen Oberfläche verantwortlich ist.
    • Ein Nachteil von freiverkäuflichen Mitteln ist, dass die Säure auch gesunde Haut um das Hühnerauge herum schädigen kann, wenn du diese Mittel also zu großzügig anwendest, dann könnten sie mehr Schaden als Nutzen bringen.
    • Säuren sollten von Diabetikern, Leuten mit Durchblutungsstörungen und Leuten mit dünner Haut nicht angewendet werden.
    • Befolge immer die Anweisungen auf der Packung, wenn du eine Salbe oder ein lokal anzuwendendes Mittel aufträgst.
  2. Verwende ein Hühneraugen-Kissen oder ein Hühneraugen-Pflaster. Diese Behandlungen haften auf einem klebenden Pflaster, wobei sie das Hühnerauge auf deinem Zeh polstern. Sie enthalten aber auch eine geringe Konzentration an Salizylsäure um das Hühnerauge zu behandeln, während sie getragen werden.
    • Die Hühneraugen-Kissen und Pflaster sind ringförmig. Sie ermöglichen es, das Hühnerauge zu polstern, während sie ausreichend Feuchtigkeit speichern, um das Hühnerauge weich zu machen, wodurch sie die Schmerzen lindern.
    • Da viele dieser Pflaster Säuren enthalten, solltest du sie nicht mit anderen Behandlungen kombinieren. Wenn du die Hühneraugen abdecken musst, nachdem du eine andere Behandlung aufgetragen hast, solltest du darauf achten, dass du ein Hühneraugen-Kissen oder Pflaster verwendest, dass keine Salizylsäure enthält, oder du nimmst einfach nur eine selbsthaftende Bandage.

Teil 3 von 4: Alternative Heilmittel

  1. Erweiche das Hühnerauge mit Rizinusöl. Indem du das Hühnerauge auf deinen Zehen erweichst, kannst du den Schmerz reduzieren, der mit ihm einhergeht und der Bereich des Hühnerauges lässt sich zudem leichter peelen.
    • Trage das Rizinusöl mittels eines Wattebauschs auf. Lass das Öl für 3 bis 4 Minuten auf dem Hühnerauge, bevor du es abspülst und den Bereich dann peelst.
    • Wiederhole dies bis zu dreimal täglich.
  2. Mach ein Bad mit Bittersalz. Anstatt deine Zehen in normalem Wasser zu baden, kannst du dem Wasser ein wenig Bittersalz oder grobes Salz zufügen, was helfen kann, den Erweichungsprozess zu beschleunigen.
    • Grobes Salz ist auch ein mildes Peeling, deine Füße darin zu baden kann sie daher erweichen, während gleichzeitig einige der abgestorbenen, trockenen Hautschüppchen auf der Oberfläche deines Hühnerauges entfernt werden.
    • Löse etwa ½ Tasse (125 ml) Bittersalz in 2 Gallonen (8 L) warmem Wasser in einem großen Eimer auf. Bade deine Füße für 20 bis 30 Minuten in diesem Salzwasser.
    • Schrubbe danach mit einem Bimsstein über dein Hühnerauge, um so viel der abgestorbenen Haut wie möglich zu entfernen.
  3. Trage zerkleinertes Aspirin auf. Aspirin enthält Salizylsäure. Du kannst das Aspirin mahlen und es lokal auf das Hühnerauge auftragen, um ein wenig des Proteins aufzulösen, aus dem das Hühnerauge und die Hautschicht auf ihm bestehen.
    • Zermahle eine einzelne Aspirin und mische sie mit einigen Tropfen Wasser, gerade so viel, dass sich eine zähe Paste bildet.
    • Trage diese Paste auf die Hühneraugen auf deinen Zehen auf. Lass sie 5 bis 10 Minuten wirken, bevor du sie mit warmem Wasser abspülst und dir die Füße abtrocknest.
  4. Mach eine Paste aus Kaiser Natron. Eine Paste aus Kaiser Natron, Zitronensaft und Wasser kann helfen, den Heilungsprozess eines Hühnerauges auf deinen Zehen zu beschleunigen.
    • Mische einige Tropfen Zitronensaft mit etwas Wasser und etwa 1 Teelöffel (5 ml) Kaiser Natron. Verrühre dies, bis sich eine Paste bildet und trage diese Paste auf deine Hühneraugen auf. Bedecke sie mit einem Verband und spüle die Paste am nächsten Morgen ab. Innerhalb von 4 bis 6 Tagen sollte dein Hühnerauge austrocknen und von selbst verschwinden.
    • Alternativ kannst du 2 bis 3 Esslöffel (30 bis 45 ml) Kaiser Natron in eine Schüssel mit warmem Wasser geben. Bade deine Füße 15 bis 20 Minuten darin, bevor du die Hühneraugen mit einem Bimsstein abreibst.
    • Du könntest das Kaiser Natron auch mit einigen Tropfen Wasser mischen und zu einer Paste verrühren. Trage diese Paste auf die Hühneraugen auf, bedecke sie mit einem Verband und lass sie über Nacht einwirken. Wasche die Mischung am nächsten Morgen ab.
  5. Versuche, das Hühnerauge in Kamillentee zu baden. Kamille kann die Schmerzen lindern, während sie den Schweiß zwischen deinen Zehen trocknet und den pH Wert deiner Haut verändert, wodurch die Heilung beschleunigt wird.
    • Du kannst einen nassen, warmen Teebeutel Kamillentee für 1 bis 3 Stunden auf das Hühnerauge auf deinem Zeh legen.
    • Alternativ kannst du deine Füße für 15 bis 20 Minuten in einem kleinen Eimer mit Kamillentee baden.
    • Wenn du mit einer dieser Methoden fertig bist, dann kannst du versuchen, einen Teil des Hühnerauges mit einem Bimsstein oder einer Nagelfeile zu entfernen.
  6. Tupfe etwas verdünnten Essig auf das Hühnerauge. Essig ist ein Adstringent, daher kann das Auftragen von Essig dazu führen, dass mehr der Haut trocknet und abstirbt, was dir die Möglichkeit bietet, sie mit einem Bimsstein oder eine Nagelfeile weg zu schrubben.
    • Verdünne den Essig in dem Verhältnis von einem Teil Essig zu drei Teilen Wasser.
    • Trage diese Essiglösung auf das Hühnerauge auf und bedecke das Hühnerauge mit einer selbstklebenden Bandage oder einem Pad. Lass sie über Nacht wirken.
    • Peele am Morgen die verdickte Haut mit einem Bimsstein oder einer Nagelfeile.
  7. Trage pürierte Papaya auf. Papaya kann den Schmerz, der durch Hühneraugen ausgelöst wird, lindern und oft hilft sie auch, dass das Hühnerauge trocknet und schneller abfällt.
    • Schneide eine Papaya in Scheiben und nimm eine Gabel, um das Fleisch zu pürieren. Trage die pürierte Papaya direkt auf das Hühnerauge auf deinem Zeh auf, bedecke sie mit einer selbstklebenden Bandage oder einem Verband und lass sie über Nacht einwirken.
    • Am Morgen kann das Hühnerauge wieder abgetragen werden. Diese Behandlung wiederholt durchzuführen, kann oft dazu führen, dass das Hühnerauge von selbst abfällt.
  8. Verwende den Saft von grünen Feigen und Senföl. Der Saft von grünen Feigen kann Hühneraugen erweichen, wodurch sie sich leichter entfernen lassen, und Senföl kann helfen, alle Bakterien abzutöten, die sonst zu Infektionen führen würden.
    • Trage zuerst den Saft der grünen Feigen auf. Tupfe eine kleine Menge mit einem Wattebausch auf und lass ihn auf deiner Haut einwirken.
    • Nachdem der Saft getrocknet ist, kannst du einen Tupfen Senföl ebenfalls mit einem Wattebausch auftupfen. Das sollte helfen, bakterielle Infektionen zu stoppen, die durch den Peeling-Prozess auftreten und deine Haut gereizt und wund hinterlassen könnten.
  9. Mach eine Mischung aus Kurkuma, Aloe und Bromelain. Diese Mischung wird deine Haut auf deinen von Hühneraugen betroffenen Zehen weich machen, wodurch das Hühnerauge leichter zu entfernen sein wird.
    • Kurkuma ist ein Mittel, das gegen Entzündungen und Schmerzen hilft, Aloe hat heilende Eigenschaften und Bromelain ist ein Extrakt, der aus Ananas gewonnen wird und über adstringierende Eigenschaften verfügt. Wenn du kein Bromelain hast, dann könntest du es stattdessen durch Teebaumöl ersetzen.
    • Mische Kurkuma, Aloe Gel und Bromelain zu gleichen Teilen, um eine Paste herzustellen. Trage diese Paste auf das Hühnerauge auf deinem Zeh auf, bedecke es mit einer Bandage und lass die Mischung über Nacht wirken. Spüle die Mischung am Morgen ab und verwende einen Bimsstein, um dein Hühnerauge abzuschrubben.

Teil 4 von 4: Professionelle, medizinische Behandlungen

  1. Besorge dir maßgeschneiderte Schuheinlagen. Maßgeschneiderte Schuheinlagen können das richtige Maß an Dämpfung und Schutz für deine Füße bieten, wodurch sie helfen, dass die Hühneraugen an deinen Füßen schneller abheilen und verhindern, dass sich mehr Hühneraugen ausbilden.
    • Du könntest dir im Laden handelsübliche Gel-Sohlen kaufen, aber maßgeschneiderte Einlagen werden viel effektiver sein. Spricht mit deinem Fußpfleger darüber, wo und wie du ein Rezept für auf deinen Fuß zugeschnittene Einlagen bekommst.
  2. Frage nach einer verschreibungspflichtigen, lokal anzuwendenden Behandlung. Verschreibungspflichtige Behandlungen enthalten oft höhere Konzentrationen an Salizylsäure, als ihre freiverkäuflichen Gegenstücke, und manche verschreibungspflichtigen Mittel enthalten auch andere, stärkere Säurekombinationen, die demselben Zweck dienen.
    • Diabetiker, Leute mit Stoffwechselstörungen und Leute mit dünner Haut sollten keine Säuren anwenden.
    • Andere Säuren, die verwendet werden können um Hühneraugen zu behandeln, sind Trichloessigsäure und eine Kombination aus Salizylsäure, Milchsäure und Collodium.
    • Befolge die Anweisungen genau, wenn dir ein Medikament verschrieben wird, um nicht versehentlich die Haut um das Hühnerauge herum zu beschädigen.
  3. Besorge dir für ein entzündetes Hühnerauge Antibiotika. Wenn sich die Hühneraugen auf deinen Zehen entzünden, dann musst du deinen Arzt vielleicht um ein Antibiotikum bitten, um die Infektion zu behandeln, während das Hühnerauge heilt.
    • Denke daran, dass ein orales oder lokal anzuwendendes Antibiotikum nur verschrieben werden wird, wenn das Hühnerauge sich entzündet. Die Antibiotika werden keine Auswirkungen auf das Hühnerauge selbst haben und sie werden nur die Entzündung behandeln.
  4. Sprich mit einem Fußpfleger über die Entfernung der verhärteten Haut. Du solltest an dem Hühnerauge nicht selbst herumschneiden oder versuchen, es mit einer Klinge zu entfernen, aber ein professioneller Fußpfleger oder Podologe ist oft im Stande, die sicher durchzuführen, wenn die Umstände es zulassen.
    • Der Fußpfleger wird den Bereich betäuben und vorsichtig den verdickten Teil des Hühnerauges mit einer sehr scharfen, dünnen Klinge abschneiden. Die Prozedur ist schmerzfrei und sicher, wenn sie professionell durchgeführt wird und sie kann den Schmerz während des Heilungsprozesses reduzieren.
  5. Erkundige dich über chirurgische Maßnahmen. Wenn du häufig Hühneraugen auf den Zehen hast, dann könnte ein Fußpfleger dir vielleicht einen chirurgischen Eingriff empfehlen, bei dem die Position deiner Zehenknochen korrigiert wird. Das wiederrum lindert den Druck, der auf deine Zehen ausgeübt wird, und macht die Ausbildung viel weniger wahrscheinlich.
    • Hühneraugen zwischen den Zehen können sich bilden, wenn die Knochen in deinen Zehen in einem Winkel zueinander wachsen, der dazu führt, dass die Zehen unnatürlich gegeneinander reiben. Die Chirurgie kann die Knochen begradigen, was die Zehen gerader macht und wodurch es weniger wahrscheinlich ist, dass sie miteinander kollidieren.

Warnungen

  • Versuche niemals, ein Hühnerauge zu rasieren oder wegzuschneiden. Das wird nicht helfen, das zugrundeliegende Problem anzugehen, und was noch schlimmer ist: es wird zu einer Wunde führen, die sich leicht mit Bakterien infizieren kann.
  • Versuche nicht, deine Hühneraugen zuhause zu behandeln, wenn du Diabetes, Arteriosklerose oder andere Formen von Durchblutungsstörungen hast.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.