Ein Hemd falten

Falte ein Hemd genau wie in einem professionellen Waschsalon. So bleibt dein Hemd in guter Form und lässt sich vor dem Tragen leicht im Regal aufbewahren.

Vorgehensweise

  1. Köpfe den oberen und den dritten Knopf zu.
  2. Lege das Hemd mit der Vorderseite nach unten auf eine Fläche. Der Rücken des Hemds zeigt zu Dir.
  3. Glätte alle Falten, so dass das Hemd vorne und hinten flach ist.
  4. Die erste Falte ist rechts. Falte ungefähr ein Drittel des Hemds in Richtung Hemdmitte. Die Faltlinie beginnt in der Schultermitte und endet am unteren Saum. Du solltest nun den Rücken Deines Hemds sehen, bei dem etwa ein Drittel der Vordersite nach hinten gefaltet ist.
  5. Falte den Ärmel sorgfältig nach vorne, so dass eine abgewinkelte Falte bei der Schulter entsteht. Der Ärmel sollte mit der Kante der ersten Falte abschließen.
  6. Falte die linke Seite auf die gleiche Weise.
  7. Falte den unteren Saum mehrere cm um.
  8. Falte die untere Hälfte des teilweise gefalteten Hemds. Die Unterseite sollte nun genau hinter dem Kragen des Hemds sitzen.
  9. Dreh das ganze Hemd um. Du solltest nun ein ordentlich gefaltetes hemd haben, wie Du es normalerweise in einer professionellen Reinigung oder einem Wäschegeschäft siehst.
  10. Fertig!

Tipps

  • Beginne mit einem sauberen, gepressten Hemd.
  • Richtig gefaltete Hemden lassen sich besser auf Reisen mitnehmen und benötigen weniger Bügeln.
  • Du kannst eine flache, rechteckige Vorlage aus Karton verwenden (oder etwas ähnliches , wie etwa eine Zeitschrift), das von der Größe her zwischen die linke und rechte Hemdfalte passt. Lege die Vorlage auf Dein Hemd, nachdem es umgedreht ist. Falte zu Ende. Nach dem letzten Schritt kannst Du Deinen Karton herausschieben.
[1]
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.