Eine Brille anpassen

Nach ausgedehntem Gebrauch könnten Brillengestelle verrutschen, auf deiner Nase drücken, deinen Ohren wehtun oder einfach schief aussehen. Du kannst deine Brille zum Nachstellen zu einem Optiker bringen oder sie einfach selbst anpassen, indem du die Schritte in diesem Artikel befolgst.

Methode 1 von 3: Entscheiden, welche Anpassungen vorgenommen werden müssen

  1. Stelle dich vor einen Spiegel und schaue geradeaus. Setze die Brille so auf, dass sich die Mitte der Gläser in der Mitte deiner Augen befindet. Das ist das optische Zentrum und die ideale Stelle für deine Brille. Alle Anpassungen an deiner Brille sollten vorgenommen werden, um diese optimale Position zu erreichen.
    • Wenn du bifokale Linsen hast, sollte diese dem unteren Lid angepasst sein. Wenn du trifocale Linsen hast, muss die obere Linie am unteren Ende der Pupille liegen.
  2. Halte nach Problemen mit den Bügeln Ausschau. Falls deine Brille schief oder stark zu einer Seite geneigt aussieht, ist das wahrscheinlich das Ergebnis schiefer Bügel. Eine Methode, um die Bügel zu testen, ist deine Brille auf eine flache Unterlage zu legen. Beide Bügel sollten gleichmäßig auf der Unterlage aufliegen. Falls nicht, musst du sie anpassen.
    • Falls deine Brille in deinem Gesicht gerade sitzt, auf einer flachen Unterlage aber schief liegt, könnte das bedeuten, dass eins deiner Ohren höher als das andere ist. Die Bügel sollten so gebogen sein, dass sie Unterschiede in der Ohrenhöhe ausgleichen.
  3. Identifiziere Probleme mit dem Nasensteg. Schaue nach der Höhe, in der deine Brille auf deinem Gesicht sitzt. Falls die Gläser zu weit oben oder unten liegen, ist es wahrscheinlich ein Problem mit dem Nasensteg. Dann musst du an diesem Teil deiner Brille eine Anpassung vornehmen.
  4. Überprüfe, ob die Brille drückt oder rutscht. Deine Brille könnte in der Mitte deines Gesichts und auf der richtigen Höhe sitzen, sich aber trotzdem etwas locker oder fest anfühlen. Du kannst die Festigkeit/Lockerheit deiner Brille anpassen, indem du die Bügel je nach Bedarf nach außen oder innen biegst. Wenn du die Bügel nach außen biegst, befreit das die Seiten deines Kopfes oder deine Schläfen von unnötigem Druck. Biegst du die Bügel dagegen nach innen, sitzen sie enger an den Seiten deines Kopfes.
  5. Sieh nach, ob sie rutscht. Du könntest feststellen, dass deine Brille, obwohl alles andere gut zu passen scheint, trotzdem von deinem Gesicht herunterrutscht. Falls das der Fall ist, kannst du einfach die Schrauben anpassen, mit denen die Bügel an den Gläsern befestigt sind.

Methode 2 von 3: Die Anpassungen vornehmen

  1. Gleiche die Bügel aus. Die Bügel reichen über und um die Ohren herum und halten das Gestell an ihrem Platz. Nachdem du festgestellt hast, welche Anpassungen vorgenommen werden müssen, musst du den Stil deiner Brille berücksichtigen. Die Korrektur des Problems unterscheidet sich zwischen Kunststoff- und Metallgestellen.
    • Biege die Bügel bei Metallgestellen vorsichtig mit einer kleinen Zange, bis sie gerade sind. Setze die Brille auf und schaue im Spiegel nach, ob sie richtig sitzen.
    • Bei Kunststoffgestellen muss der Kunststoff unten am Bügel mittels einer Warmluftquelle, wie etwa einem Haartrockner, erwärmt werden, um ihn biegsam zu machen. Schiebe den Kunststoff langsam mit den Händen nach oben, bis er in der gewünschten Position ist. Sei vorsichtig, wenn du den Haartrockner benutzt, da du den Kunststoff schmelzen könntest.
    • Eine weitere Methode, um Kunststoffgestelle zu biegen, ist, sie 15 bis 25 Sekunden lang unter heißes Wasser zu halten, bevor du versuchst, Anpassungen vorzunehmen. Der Bügel sollte biegsam genug werden, um ihn anzupassen. Sei aber vorsichtig. Der Kunststoff kann brechen, selbst wenn er erwärmt ist.
  2. Passe die Bügelenden an. Falls die Brille sich an der Seite deines Kopfes in deine Ohren gräbt, kannst du das Bügelende nach außen biegen. Drehe die Bügelenden nach innen auf den Kopf zu, falls die Brille zu locker sitzt. Noch einmal, wie du dieses erreichst, hängt davon ab, welche Art des Gestells du hast.
    • Bei Metallgestellen kann diese Anpassung mit einer Zange vorgenommen werden, oder sogar mit den bloßen Händen.
    • Bei Kunststoffgestellen musst du den Kunststoff entweder mit heißem Wasser oder heißer Luft biegsam machen, bevor du das Bügelende biegst.
  3. Ziehe die Schrauben an den Schläfen fest. Das bringt Brillen in Ordnung, die dir von der Nase herunterrutschen, und bewahrt die Gläser sicher im Gestell. Diese Reparatur erfordert einen sehr kleinen Schraubenzieher. Diese kleinen Schraubenzieher findet man für gewöhnlich in normalen Brillenreinigungs- und Reparatursets.
    • Passe auf, dass du die Schrauben nicht überdrehst, da du sonst riskierst, den Kunststoff oder das Metall zu beschädigen, die sie halten.
  4. Bringe für mehr Komfort die Nasenpads in Ordnung. Falls die Brille zu hoch in deinem Gesicht sitzt, müssen die Nasenpads weiter auseinander geschoben werden. Falls die Brille zu tief sitzt, musst du die Nasenpads weiter zusammen drücken. Versuche, darauf zu achten, dass du beide Nasenpads im gleichen Abstand zusammen oder auseinander drückst, um die Symmetrie deiner Brille zu erhalten.

Methode 3 von 3: Vermeiden, deine Brille kaputtzumachen

  1. Nimm geringfügige Anpassungen vor. Nimm niemals riesige, dramatische Anpassungen auf einmal an deiner Brille vor. Es kann oftmals schwerer sein, Brillen nach einer Reparatur wieder in eine richtige Position zurück zu biegen, als die ursprüngliche Anpassung vorzunehmen. Nimm nur geringfügige Anpassungen vor, überprüfe die Brille und nimm weiterhin geringfügige Anpassungen vor, bis sie korrigiert ist.
  2. Vermeide es, sie zu zerbrechen. Übe immer die geringste Menge an Druck aus, wenn du Reparaturen an Kunststoffgestellen durchführst, um die notwendigen Anpassungen an der Brille vorzunehmen. Wenn du zu viel Gewalt anwendest, können erhitzte Kunststoffgestelle zerbrechen. Dann ist dein Brille dauerhaft zerstört.
  3. Ergreife Vorsichtsmaßnahmen. Umwickle die Enden mit Klebeband, wenn du eine Zange benutzt, um Anpassungen an deinem Brillengestell vorzunehmen. Dadurch vermeidest du, das Gestell oder die Gläser dauerhaft zu verkratzen. Es gibt keine Möglichkeit, diese Kratzer zu beseitigen. So könnte deine Brille, auch wenn sie richtig sitzt, aussehen, als hätte ein Hund darauf gekaut.
  4. Bringe etwas über dein Gestell in Erfahrung. Es gibt ein paar Brillenstile, die aus Materialien hergestellt werden, die nicht angepasst werden können. Gestelle aus Titan, Memory-Kunststoff oder Aluminiumlegierungen sind widerstandsfähig gegenüber Biegen, Manipulierungen oder Anpassungen.
  5. Du solltest wissen, wann du aufgeben musst. Während du einfache Anpassungen für einen besseren Sitz der Brille selbst ausführen kannst, könnte der Zeitpunkt kommen, an dem es klug wäre, eine neue zu kaufen. Vielleicht hast du mehrere Anpassungen am Gestell, am Nasensteg oder an den Bügeln vorgenommen und die Brille fühlt sich trotzdem nicht richtig an. Dann könnte es an der Zeit sein, in den sauren Apfel zu beißen und dir eine neue Brille zu kaufen. Nach ein paar Jahren können manche Brillen nicht mehr gerettet werden.
    • Nebenbei bemerkt solltest du deine Augen mindestens einmal jährlich überprüfen lassen, um sicherzustellen, dass die verschriebenen Gläser immer noch ideal für deine Sicht sind.

Tipps

  • Bewahre deine Brille immer in einem Schutzetui auf, um Kratzern vorzubeugen und die Lebensdauer deines Gestells zu verlängern.
  • Falls du nicht herausbekommst, wie du es machen sollst, kannst du auch zum Optiker gehen. Beachte, dass die meisten Optiker diesen Service gegen eine geringe Gebühr oder kostenlos anbieten.
  • Schütze die Gläser vor dem Verschmieren und Verkratzen, indem du ein Mikrofasertuch benutzt, um die Brille festzuhalten, während du sie reparierst.
  • Brillenreparatur-Sets sind in Brillengeschäften, Apotheken und Supermärkten erhältlich.

Warnungen

  • Sei vorsichtig, wenn du eine Brille biegst. Übermäßige Kraftanwendung oder häufiges Manipulieren kann das Gestell oder die Gläser kaputtmachen.

Was du brauchst

  • Spiegel
  • Kleinen Schlitzschraubenzieher
  • Spitze Zange
  • Sauberes Mikrofasertuch
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.