Als Teenagermädchen für eine Flugreise packen

Das Packen für eine Reise kann stressig sein und länger dauern als es eigentlich sollte. Es fängt alles mit der Wahl des richtigen Koffers an und endet mit dem richtigen Packen. Wenn du dir das Packen aber in einzelne Schritte einteilst, hast du es in kürzester Zeit stressfrei hinter dich gebracht. Sobald dein Koffer gepackt ist, kannst du noch ein paar Dinge in deine Handtasche packen – und schon bist du bereit für deinen Flug!

Teil 1 von 5: Den richtigen Koffer wählen

  1. Wisse, ob dir der Koffer als Handgepäck dienen oder eingecheckt werden soll. Dies entscheidet über die Menge und die Art der Dinge, die du mitnehmen kannst.
    • Du solltest wissen, dass du ein paar kleinere Notwendigkeiten in deine Handtasche tun kannst, da sie dir als zweites Handgepäckstück dienen kann.
    • Wenn du große Packungen mit Flüssigkeiten oder Sprühflaschen mitnehmen möchtest, steht die Mitnahme nur eines Handgepäcks außer Frage. Du musst dein Gepäckstück einchecken, wenn die Behälter mehr als 100 ml enthalten. Dinge wie Parfum, Shampoo, Körperlotion und Sonnencreme müssen unterhalb dieser Flüssigkeitsgrenze liegen.
  2. Wähle die richtige Größe. Egal, ob du dich nur für ein Handgepäck oder einen Koffer zum Einchecken entscheidest, du musst dir überlegen, wie groß dein Gepäckstück sein sollte.
    • Wenn du dich für ein Handgepäck entscheidest, dann darf es nicht größer sein als die vorgeschriebene Maximalgröße der von dir gebuchten Fluggesellschaft. Für Inland- und Kurzstreckenflüge darf das Handgepäck meistens nicht größer als 56 cm x 36 cm x 23 cm sein (bzw. die Summe aus Länge, Breite und Höhe darf 115 cm nicht überschreiten). Allerdings solltest du dich vor dem Packen nochmals an deine Fluggesellschaft wenden, um sicherzugehen, dass die Größe deines Gepäckstückes richtig ist, da die erlaubte Größe zwischen den Fluggesellschaften variieren kann. Meistens stehen die zulässigen Gepäckgrößen auf der Internetseite der Fluggesellschaft.
    • Überlege dir, wie viele Kleidungsstücke in deine Tasche passen müssen. Deine Kleidung wird den Großteil deiner Tasche belegen. Überlege dir, wie viele Tage du unterwegs sein wirst, um zu ermitteln, wie viele Outfits du benötigst.
    • Je nach Jahreszeit und Reiseziel brauchst du vielleicht eine andere Koffergröße. Winterkleidung nimmt mehr Platz in Anspruch als Sommerkleidung.
  3. Bedenke, wie viel du tragen kannst. Wenn deine Tasche zu schwer wird, könntest du beim Tragen Probleme bekommen.
    • Schuhe machen Gepäckstücke schnell schwerer. Wähle die Anzahl und die Art deiner für die Reise benötigten Schuhe daher mit Bedacht aus.
    • Das Gepäckstück selbst wiegt ebenfalls etwas. Wenn es Rollen hat, dann wirst du mehr Gegenstände tragen können als mit einem Rucksack oder einer Schultertasche.
    • Zusätzlich zu den Größenbegrenzungen haben die meisten Fluggesellschaften auch Gewichtsgrenzen für Handgepäck und eingecheckte Gepäckstücke. Wende dich für diese Begrenzungen an deine Fluggesellschaft.
  4. Versuche, nicht zu schwer zu packen. Für Übergepäck oder ein weiteres Gepäckstück zu bezahlen ist recht kostspielig. Vakuum-Kompressionsbeutel eignen sich gut, um deine Kleidungsstücke und andere wichtige Sachen möglichst platzsparend packen zu können. Allerdings musst du dann besonders auf das Gewicht deiner Tasche(n) achten.

Teil 2 von 5: Kleidungsstücke auswählen

  1. Finde heraus, wie das Wetter an deinem Zielort sein wird. Schaue dir dazu die Wettervorhersage für die nächsten zehn Tage an. Wenn deine Reise länger als die verfügbare Wettervorhersage dauert, dann kannst du dir das Wetter der ersten Tage anschauen und anhand dieser Information ein paar deiner Lieblingssachen einpacken, die zu dem vorhergesagten Wetter passen, und ansonsten nur schwarze und neutrale Sachen mitnehmen. Auf diese Weise kannst du deine Kleidungsstücke besser miteinander kombinieren und viele verschiedene Outfits kreieren.
  2. Berücksichtige, wen du besuchst. Auch dies ist für die Wahl deiner Kleidungsstücke wichtig. Wenn du jemanden besuchst, der dir nahesteht, dann könnte es sein, dass du auch seine Kleidung tragen kannst.
    • Wenn du die gleiche Kleidergröße wie dein Gastgeber hast, dann kannst du dir ein paar Kleidungsstücke von ihm ausleihen. Dies ist bei schweren Kleidungsstücken wie Jacken und Pullovern einfacher. Erkundige dich aber vor der Abreise, ob du dir die relevanten Kleidungsstücke ausleihen kannst.
    • Wirst du während deines Aufenthaltes Kleidung kaufen? Wenn ja, dann musst du für den Rückflug etwas Platz in deinem Gepäck frei lassen.
  3. Lege deine Kleidungsstücke zurecht. Packe die Sachen nicht direkt vom Schrank in den Koffer. Lege dir deine Kleidungsstücke stattdessen in Outfits auf deinem Bett zurecht, um dir einen besseren Überblick zu verschaffen.
    • Hosen können öfter getragen werden. Jeans kann man gerne einige Male anziehen, ehe sie schmutzig oder ausgebeult aussehen. Bedenke dies bei deinen Outfitkombinationen.
    • Du solltest wissen, was du vorhast. Wenn du ein schickes Kleid, ein paar Wanderklamotten oder etwas dazwischen benötigst, dann ist es wichtig, dass du die entsprechenden Sachen auch mitnimmst.
    • Bringe für den Notfall ein zusätzliches Outfit mit.
  4. Rolle deine Kleidungsstücke, statt sie zusammenzulegen. Sobald du deine Kleidungsstücke ausgewählt hast, rolle die weicheren, knitterfreien Stücke (z.B. T-Shirts, Baumwollhosen und Jeans).
    • Das Rollen von Kleidungsstücken ist platzsparend. Denke aber daran, dass deine Kleidung durch das Rollen zerknittern kann, falte daher Stücke, die nicht verknittern dürfen (z.B. Baumwollkleider).
    • Du kannst gerollte Kleidungsstücke in deine Schuhe stecken, um noch mehr Platz zu sparen.

Teil 3 von 5: Andere wichtige Dinge auswählen

  1. Packe deinen Schmuck in Tüten. Schmuckstücke sollten einzeln in Tüten verpackt werden. Jedes Stück für sich einzupacken sorgt dafür, dass sich deine Schmuckstücke während der Reise nicht verheddern.
    • Du kannst die einzelnen Tüten in deinem Koffer verteilen.
    • Für den Fall, dass ein Tütchen verloren geht, solltest du deine Ohrringe paarweise aufbewahren. Ein leeres Pillendöschen aus Plastik eignet sich großartig, um Ohrringe für eine Reise aufzubewahren.
  2. Überlege dir, welche Haarpflegeutensilien du wirklich brauchst. Haarpflegeutensilien nehmen viel Platz in Anspruch. Wenn die Person, die du besuchst, welche hat, dann nimm deine nicht zusätzlich mit.
    • Glätteisen, Lockenstäbe und Haartrockner gehören zur Grundausstattung, sodass die meisten Frauen sie bei sich zu Hause haben.
    • Besondere Stabgrößen, Haarbürsten oder Haarbänder müssen dich auf deiner Reise wahrscheinlich begleiten.
  3. Vergiss nicht, dass du manche Sachen auch vor Ort kaufen kannst. Hygieneartikel machen dein Gepäck schnell schwer. Gehe diese Liste durch und überlege dir, was du mitbringen musst und was du vor Ort kaufen kannst.
    • Zahnbürste und Zahnpasta
    • Gesichtsreiniger
    • Deodorant
    • Duschgel
    • Shampoo/Pflegespülung
    • Rasierschaum und Rasierer
    • Handdesinfektionsmittel
    • Körperspray
    • Körperlotion
    • Make-up
    • Sonnenschutzmittel

Teil 4 von 5: Deinen Koffer packen

  1. Packe zuerst die großen Stücke ein. Auf diese Weise wirst du recht schnell feststellen, ob du einen größeren Koffer benötigst oder einige Kleidungsstücke zu Hause lassen musst.
    • Gerollte Kleidungsstücke und Schuhe sollten unten liegen.
    • Lege die gefalteten Kleidungsstücke auf die gerollten.
    • Lege die Stücke abwechselnd mit dem Saum nach unten und nach oben, um ein ungleichmäßiges Packen zu verhindern.
  2. Fülle alle Freiräume mit kleineren Gegenständen. Socken, Schmuck und Accessoires sind perfekt, um die Lücken zwischen deinen Kleidungsstücken auszufüllen.
    • Stopfe die Körbchen deiner BHs mit aufgerollten Socken aus, damit sie ihre Form behalten.
    • Gürtel können gut die Innenwände des Koffers umsäumen.
    • Stecke kleine Gegenstände in deine Schuhe, um Platz zu sparen.
    • Stecke deine Unterwäsche und Socken in deine Turnschuhe und stecke diese dann in eine Plastiktüte, ehe du sie in deinen Koffer packst, damit dein restliches Gepäck nicht schmutzig wird.
    • Packe dein Kissen in einen Vakuum-Kompressionsbeutel. Drücke oder sauge die Luft aus dem Vakuum-Kompressionsbeutel und lege ihn dann zwischen die zwei Stangen in der Mitte des Koffers.
    • Packe feste Hygieneartikel in die Außentasche und nutze den restlichen Platz in deinem (Hand-)Gepäck für den Ein-Liter-Druckverschlussbeutel mit deinen 100-ml-Fläschchen.
    • Es wäre gut, noch etwas Platz frei zu lassen. Du kannst ihn später für Souvenirs nutzen oder für Tierfutter, wenn du mit deinem Haustier reist.
  3. Trage alle wichtigen Sachen bei dir. Nur für den Fall, dass mit deinem Koffer etwas passiert, solltest du alle teueren und wichtigen Dinge in deiner Handtasche haben.

Teil 5 von 5: Deine persönliche Tasche packen

  1. Nimm deine Handtasche mit. Deine Handtasche ist meistens dein persönliches Gepäckstück. Alle Fluggesellschaften erlauben zusätzlich zum Handgepäck ein persönliches Gepäckstück. Vergewissere dich, dass sich alle wichtigen, persönlichen Gegenstände in dieser Tasche befinden, da du sie immer bei dir haben wirst. (Wenn die Gepäckfächer über den Sitzen voll sind, wird man dich mitunter bitten, dein Handgepäck einzuchecken.)
    • Laptop
    • Reisepass/Ausweis
    • Reisechecks
    • Geldbörse
    • Teure Schmuckstücke
    • Telefon
    • Ladekabel
  2. Nimm Dinge für deine Unterhaltung mit. Zusätzlich zu deinen persönlichen Gegenständen solltest du ein paar Dinge dabei haben, mit denen du dir während des Fluges die Zeit vertreiben kannst. Wenn du auf einem Langstreckenflug bist, werden gewöhnlich auch Filme angeboten. Darüber hinaus bist du für deine Unterhaltung meistens selbst verantwortlich.
    • Kopfhörer
    • Rätselheft
    • Karten
    • Medienabspielgerät
    • Bücher
    • Zeitschriften
  3. Denke an den Flugzeugmodus. Nur weil du dein Handy oder deinen Laptop bei dir hast, bedeutet dies nicht, dass du sie auch benutzen kannst. Manche deiner Spiele und Musikquellen werden dir während des Fluges nicht zur Verfügung stehen. Daher wäre es praktisch, noch andere Unterhaltungsquellen dabei zu haben.
    • Immer mehr Fluggesellschaften bieten auf ihren Flügen für die Passagiere WLAN an. Die Kosten variieren zwischen den Fluggesellschaften und müssen oft mit Kreditkarte bezahlt werden.

Tipps

  • Trage alle erforderlichen Dokumente immer bei dir. Riskiere nicht, sie zu verlieren, indem du sie mit deinem Gepäckstück eincheckst.
  • Vergiss deine Kamera nicht, wenn du viele Sehenswürdigkeiten besuchen möchtest.
  • Informiere dich über mögliche Reisewarnungen und/oder Zollbestimmungen, wenn du dich in deinem Zielort nicht auskennst.
  • Erwäge, deinen Freunden zu Hause kleine Mitbringsel zu besorgen. Kaufe aber keine großen Sachen, da sie vielleicht nicht in deine Tasche(n) passen.
  • Nimm eine leere Wasserflasche mit und fülle sie dir am Trinkbrunnen auf.
  • Du kannst Kartenspiele mitnehmen. Außerdem bringt es Spaß, sich während eines Langstreckenfluges Filme über den Bildschirm im Sitz anzusehen. (Die meisten großen Flugzeuge haben diese Bildschirme inzwischen an der Rückenlehne des Vordersitzes oder in der Armlehne.)
  • Vergiss nicht, Binden und Tampons mitzunehmen, wenn du dich in dieser Phase befindest. Du möchtest schließlich nicht in Disneyland® von deiner Periode überrascht werden.
  • Denke daran, Binden, Deo und eine Zahnbürste mitzunehmen – sie sind sehr nützlich.

Warnungen

  • Sei dir deiner Umgebung bewusst. Wenn du alleine reist, habe dein Gepäck immer bei dir. Vertraue deine Sachen niemals Fremden an.
  • Wenn dein Gepäck zu schwer ist, musst du der Fluggesellschaft Übergepäck bezahlen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.