Space Schuhe basteln

Suchst du nach einem einzigartigen Weg, deine einfachen, alten Schuhe aufzumöbeln? Oder hast du nach ein Paar Schuhen gesucht und kannst dich für keine davon als "deine" Schuhe entscheiden? Wenn das so ist, wird dir dieser Artikel helfen, ein Paar Schuhe zu kreieren, die einzig und allein deine Schuhe sind und die keiner deiner Freunde haben wird (aber alle wollen sie haben).

Methode 1 von 2: Bereite dich vor

  1. Kaufe ein günstiges Paar Leinenschuhe. Achte darauf, dass die Schuhe eine einheitliche Farbe haben. Converse, Vans oder Sneaker sind großartig für diese Projekt geeignet, aber du kannst irgendwelche Schuhe nehmen, die du magst.
    • Weiß ist eine gute Farbe, weil sie eine perfekte Grundlage für alle anderen Farben bietet, aber schwarz bietet eine natürliche Weltraumvorlage, von der aus du arbeiten kannst. Die Farben sind auf schwarz nicht so gut sichtbar, aber du musst auch nicht den ganzen Schuh gleichmäßig anmalen, um das Material zu überdecken.
  2. Gehe online und suche nach Weltraumbildern. Drucke sie als Vorlagen aus, wenn du deine Schuhe bearbeitest. Sie werden dir Ideen liefern und dafür sorgen, dass deine Schuhe, abgesehen von der sichtbaren Pracht, überzeugender aussehen.
  3. Besorge dir etwas Acrylfarbe. Wenn du noch keine besitzt, kannst du sie relativ günstig in Bastelläden kaufen. Du wirst wahrscheinlich blau, lila, rosa, weiß und vielleicht einige metallische Farben brauchen (wenn es authentisch sein soll). Alle Farben des Regenbogens existieren in dem Universum, weshalb du in deiner Vorstellung ein wenig phantasieren kannst, wenn das mehr zu dir passt.
    • Während du gerade dabei bist, besorge dir auch ein Farbtablett!

Methode 2 von 2: Der lustige Teil

  1. Suche dein Material zusammen. Es ist Zeit zu beginnen. Lebe einige Bögen Zeitungspapier auf den Fußboden, nimm deine Schuhe drehe die Musik auf und setzte dich, um kreativ zu werden. Du brauchst:
    • Malerkrepp
    • Deine Farben
    • Schwämme (idealerweise einen für jede Farbe)
    • Pinsel
    • Farbtablett
    • Wasser
  2. Klebe die Sohlen deiner Schuhe mit Malerkrepp ab. Auf diese Weise hältst du die Farbe von ihnen ab. Du kannst es natürlich auch riskieren, aber mit dem Malerkrepp hast du eine schöne, symmetrische und saubere Linie, wenn du fertig bist.
    • Wenn du kein Malerkrepp hast, kannst du auch Abklebeband oder Leukoplast verwenden.
  3. Nimm die Schnürsenkel heraus. Du weißt wie das geht, richtig?
  4. Mit den Schwämmen beginnst du die Grundfarbe aufzutragen. Dabei kann dir eine Anleitung wirklich nicht helfen. Du wirst entscheiden müssen, wo du welche Farben haben möchtest und wieviel Farbe du aufträgst. Das Wichtige ist, dass du mit den dunklen Farben beginnst und mit den hellen Farben endest, wobei du sie miteinander vermischen kannst. Experimentiere mit den Farbkombinationen, um Abstufungen zu erzeugen.
    • Weiß kann verwendet werden, um einen verschwommenen Effekt, wie die Milchstraße zu erzeugen.
    • Wenn du schwarze Schuhe als Grundlage verwendest, wirst du eine dünne Schicht Weiß als Grundierung auftragen müssen, damit deine Farben intensiver zum Vorschein kommen (besonders wichtig bei helleren Farben wie Pink).
  5. Füge Details zu den Schuhen hinzu. Ein guter Weg ist es, die Schuhe normal anzumalen und sie dann mit einer Papierserviette zu betupfen, um ein weicheres Aussehen zu erzeugen. Fahre damit fort, die Schuhe mit mehr Details zu ergänzen, wobei du die Methode verwendest, die deiner Meinung nach am besten aussieht.
    • Wenn du fertig bist, nimmst du einen Föhn und beschleunigst den Trockenprozess. Wenn du keinen Föhn hast, lässt du die Schuhe für eine Stunde stehen, bevor du weitermachst.
  6. Male die Sterne auf. Nimm einen Zahnstocher, eine Zahnbürste oder einen kleinen Pinsel und sprenkele kleine Tupfen über der weißen Farbe auf deine Schuhe auf. Um zu vermeiden, dass du dein Meisterwerk über den ganzen Fußboden verbreitest, hältst du dein Zeichengerät ein paar Zentimeter von den Schuhen weg. Wenn deine Arbeit verschmiert, verreibe sie einfach. Siehe da, eine Wolke. Aber wenn es um das Universum geht, gibt es nicht viele Möglichkeiten zum Verschmieren.
    • Es ist vielleicht notwendig, die weiße Farbe mit etwas Wasser zu verdünnen. Die Acrylfarbe kann ziemlich dick sein und deshalb ist es wahrscheinlich schwierig, sie zu sprenkeln.
    • Sobald du mit deinen Sternen fertig bist, lässt du die Schuhe dort, wo sie niemand verschmieren kann und wartest einen Tag, bis sie trocken sind.
  7. Ziehe die Schnürsenkel wieder (wenn die Schuhe trocken sind) ein und laufe mit den Schuhen durch die Stadt. Halte ein Notizbuch bereit, um die vielen Komplimente zu notieren.

Tipps

  • Tupfe die Farbe mit einem Papiertuch oder einem Schwamm für ein weicheres, natürlicheres Aussehen auf.
  • Warte immer die entsprechende Zeit zum Trocknen ab. Du möchtest nicht riskieren, dass du etwas versehentlich verschmierst, womit du sonst glücklich bist.
  • Denke daran, dass es so etwas wie einen "falschen" Weltraumschuh nicht gibt.
  • Es kann einfacher sein zu arbeiten, indem du eine Hand in den Schuh steckst, um ihn ruhig auf dem Boden zu halten.

Warnungen

  • Wenn du ein Kind bist, achte darauf, dass du die Erlaubnis deiner Eltern hast, bevor du deine Schuhe anmalst.

Was du brauchst

  • Ein Paar Leinenschuhe (irgendeine Farbe)
  • Zahnstocher/Zahnbürste
  • Malpinsel
  • Papiertücher
  • Weltraumbilder
  • Acrylfarben
  • Schwämme
  • Malerkrepp
  • Farbtablett
  • Zeitungspapier
  • Föhn
  • Wasser
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.