Hummer grillen

Gegrillter Hummer ist eines der teuersten Gerichte, die du in einem vornehmen Restaurant bestellen kannst. Nichtsdestotrotz ist er relativ einfach selbst zu machen. Frischen Hummer zu grillen ergibt sukkulentes, zartes Fleisch, das in Kräuterbuttersauce eingetaucht einfach köstlich schmeckt. Wenn du lernen möchtest, wie man gegrillte Hummerschwänze, ganzen Hummer und Hummer Thermidor zubereitet und serviert, lies einfach weiter.

Methode 1 von 2: Hummerschwänze grillen

  1. Entscheide dich für frische oder gefrorene Hummerschwänze. Die einfachste Methode, Hummerschwänze zu grillen ist ein paar Hummerschwänze, gefroren oder frisch, im Supermarkt oder bei deinem Fischhändler vor Ort zu besorgen. Hummerschwänze gehören zum fleischigsten Teil des Hummers. Du kannst natürlich auch andere Teile des Hummers grillen. Wenn du allerdings nach einer einfachen Zubereitungsart suchst liegst du mit Hummerschwänzen nicht daneben.
    • Wenn du frische Hummerschwänze kaufst, lass sie bis zur Verwendung im Kühlschrank.
    • Wenn du gefrorene Hummerschwänze kaufst, tau sie vor dem Gebrauch über Nacht im Kühlschrank auf. So ist sichergestellt, dass sie gleichmäβig gegart werden.
  2. Heize den Grill vor. Heize den Grill kurz bevor du mit der Vorbereitung des Hummers fertig bist vor. Wenn du deinen Backofengrill verwendest, stell das Ofengitter in die Mitte des Ofens, damit der Hummer gleichmäβig gegrillt wird.
  3. Wasch die Hummerschwänze unter kaltem Wasser und wische sie mit einem Küchenpapier sauber.
  4. Schneide ein “Fenster” in die Schale. Schneide mit einer scharfen Küchenschere ein rechteckiges Stück in Form eines Fensters in die obere Krümmung der Hummerschwänze. So wird das Fleisch freigelegt, sodass es sorgfältig unter dem Grill gegart wird. Entferne die Schale nicht ganz: schneide nur einen mehrere cm breiten Teil der Länge nach weg.
    • Wenn du keine Schere hast, kannst du die Aufgabe auch mit einem Messer erledigen. Probiere es mit einem Sägemesser. Es ist weniger wahrscheinlich, dass es auf der glatten Hummerschale abrutscht.
    • Wenn du möchtest, kannst du auch einfach nur einen Schnitt der Länge des Schwanzes nach machen und dann die Schalenhälften mit deinen Händen auseinanderziehen um das Fleisch freizulegen.
  5. Bereite die Buttermarinade vor. Da Hummerfleisch beim Kochen relativ schnell austrocknet, wird es normalerweise mit aromatisierter Butter gegrillt, damit es schön saftig bleibt. Die wichtigste Zutat der Buttersauce ist natürlich die Butter. Du kannst sie ganz nach deinem Geschmack aromatisieren. Um eine einfache aber köstliche Buttersauce zu machen, mische die folgenden Zutaten in einer Schüssel zusammen:
    • 1/4 Tasse geschmolzene Butter pro Hummerschwanz
    • 1 gehackte Knoblauchzehe pro Hummerschwanz
    • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  6. Dressiere die Hummerschwänze. Leg die Hummerschwänze mit der Fleischseite nach oben in einen kleinen Bräter, der groβ genug ist um den ganzen Bratensaft aufzufangen. Schütte die Buttersauce über die Hummerschwänze, sodass sie in der Schale darin schwimmen.
  7. Grille die Hummerschwänze. Stell die Backform unter den Grill und gare die Hummerschwänze 10 bis 12 Minuten. Die Hummerschwänze sind fertig wenn das Fleisch in der Mitte matt ist und die Butter braun ist. Nimm sie nun aus dem Ofen.
    • Wenn das Fleisch noch immer ein wenig durchsichtig aussieht, sind die Hummerschwänze noch nicht fertig. Grille sie für weitere 2 bis 3 Minuten und überprüfe sie dann erneut.
    • Grille den Hummer nicht zu lange – sonst könnte das Fleisch etwas gummiartig werden. Überprüfe den Hummer auf jeden Fall nach 10 bis 12 Minuten, um zu sehen, ob er fertig ist.
    • Als allgemeine Regel gilt, dass Hummer 1 Minute pro 30 g Fleisch zum Grillen braucht um richtig zu garen.
  8. Serviere den Hummer. Gegrillte Hummerschwänze sind lecker mit etwas zusätzlicher Buttersauce, einem Spritzer Zitronensaft und frischen Kräutern wie z.B. Dill oder Schnittlauch bestreut. Am besten servierst du den Hummer sofort nach dem Grillen. Du kannst das Fleisch zur Präsentation in der Schale lassen oder es herausnehmen.

Methode 2 von 2: Einen ganzen Hummer grillen

  1. Kaufe frischen Hummer. Halte nach Becken mit frischem Hummer in deinem Supermarkt Ausschau oder kaufe sie bei deinem Fischhändler vor Ort. Sieh in das Hummerbecken und achte darauf, dass der Hummer lebhaft und gesund aussieht. Meide Hummer, der sehr ruhig ist oder Löcher oder schwarze Flecken auf der Schale hat.
  2. Koche den Hummer halbgar. Dies ist die empfohlene Zubereitungsmethode für lebendigen Hummer vor dem Grillen. So wird der lebendige Hummer schnell getötet und es wird sichergestellt, dass das Fleisch sorgfältig gegart wird, was schwieriger ist, wenn er nur gegrillt wird. Um den Hummer halbgar zu kochen, tu folgendes:
    • Füll einen groβen Topf mit ca. 3 L Wasser. Füge 2 EL Salz pro Liter Wasser hinzu. Lass das Wasser sprudelnd aufkochen.
    • Tauche jeweils nur einen lebendigen Hummer zur gleichen Zeit in das Wasser. Gib ihn mit dem Kopf zuerst in den Topf und setz dann einen Deckel oben darauf.
    • Die Garzeit kann je nach Gewicht des Hummers variieren. Ein 450 g schwerer Hummer sollte ca. 3 ½ Minuten kochen, ein 900 g schwerer Hummer 5 ½ Minuten und ein 1350 g schwerer Hummer 7 ½ Minuten.
    • Tauche den halbgegarten Hummer in ein Eisbad um den Garprozess zu stoppen.
  3. Heize den Grill vor. Heize den Grill vor kurz bevor du mit der Vorbereitung des Hummers fertig bist. Wenn du den Backofengrill verwendest, stell das Ofengitter in die mittlere Schiene des Backofens, damit der Hummer gleichmäβig gegrillt wird.
  4. Teile den Hummer der Länge nach in der Mitte durch. Teile den Hummer vom Kopf bis zum Schwanz mit einem scharfen Messer durch oder schneide ihn mit einer Küchenschere auf. Entferne die Koralle und die Leber, die wie grünlicher Meerettich aussieht. Dies sind die Gedärme. Sie sind zwar essbar aber sind nicht sehr ansehlich. Daher werden sie zur hübscheren Präsentation oft entfernt. Spüle den Hummer, um ihn von kleineren Stückchen zu reinigen.
    • Wenn du auch die Zangen grillen möchtest, knacke sie, damit die Hitze des Grills sie einfacher erreichen kann.
  5. Dressiere den Hummer mit einer Buttermarinade. Leg den Hummer mit der Fleischseite nach oben in einen Bräter. Mische in einer Schüssel ¼ Tasse Butter (pro Hummer), 1 gehackte Knoblauchzehe pro Hummer und Salz und Pfeffer nach Geschmack. Schütte die Mischung über den Hummer damit er beim Grillen feuchtgehalten wird.
  6. Grille den Hummer. Stell den Bräter unter den Grill und gare ihn bis das Fleisch matt und die Butter braun ist. Je nach Gröβe des Hummers wird dies 10 – 12 Minuten in Anspruch nehmen. Hummer zu grillen dauert ca. 1 Minute pro 450 g, damit er richtig gar wird. Nimm ihn dann aus dem Ofen.
    • Wenn das Fleisch während des Grillens trocken aussieht, dressiere ihn mit mehr Butter, damit er nicht verkocht.
    • Wenn das Fleisch nach 12 Minuten immer noch transparent aussieht, leg es für weitere 2 – 3 Minuten unter den Grill.
  7. Serviere den Hummer. Leg den ganzen Hummer auf eine Platte zum Servieren. Garniere ihn mit Zitronensaft und bestreue ihn mit gehacktem Dill, Petersilie oder Schnittlauch. Gegrillter ganzer Hummer wird für eine eindrucksvolle Präsentation normalerweise in der Schale serviert.

Tipps

  • Für zusätzlichen Geschmack serviere den Hummer mit zusätzlicher geschmolzener Butter in kleinen Schüsseln. Das Fleisch in die Butter einzutauchen verstärkt den natürlichen Geschmack und macht ihn extra saftig.
  • Hummerfleisch ist sehr empfindlich und verkocht sehr schnell. Wenn du nicht sicher bist, ob es schon gar ist, überprüfe die Temperatur des Schwanzes. Das Fleisch ist fertig wenn es eine Temperatur von 127 Grad erreicht hat. Zu diesem Zeitpunkt sollte das Fleisch leichtbraun sein und sich noch fest anfühlen. Eventuell brauchst du einige Versuche mit deinem Grill um die richtige Einstellung zu finden.
  • Wenn du einen Hummer grillst, der 270 g oder mehr wiegt, erhitze den Hummer 1 bis 2 Minuten auf dem Herd bevor du ihn unter den Grill legst. Leg den Hummer mit der Fleischseite nach oben in eine schwere Pfanne. So wird der Hummer sorgfältig gegart ohne auszutrocknen.

Was du brauchst

  • Hummerschwänze, frisch oder gefroren, oder ganzer Hummer
  • Geschmolzene Butter
  • Meersalz
  • Zitronensaft
  • Küchenschere
  • Backpinsel
  • Grill
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.