Ein Pastafari in der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters werden

Pastafarianismus ist die am schnellsten wachsende, Kohlenhydrate basierte Religion der Welt. Pastafari verehren das Fliegende Spaghetti Monster, eine omnipotente Gottheit, von dem die Kirche nicht unbedingt annimmt, dass es sie tatsächlich gibt. Außenstehende bezeichnen die Kirchenmitglieder als Satiriker, Feinde bezeichnen sie als Häretiker und Landratten nennen sie schmutzige Piraten. Aber eines ist bei Pastafari sicher: sie lieben Bier!

Methode 1 von 3: Mitglied in der Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters werden

  1. Wünsche dir einfach, ein Mitglied zu sein! Das ist laut der offiziellen Webseite der Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters (FSM) alles, was man tun muss, um ein Pastafari zu werden. Du willst einer werden. Du musst nicht:
    • An irgendeiner Zeremonie teilnehmen
    • Irgendeinen Mitgliedbeitrag zahlen
    • Irgendein Glaubensbekenntnis ablegen oder einen Schwur leisten
    • Deine bisherige Religion aufgeben
    • Irgendetwas über Pastafarianismus wissen
    • Tatsächlich an das FSM glauben
  2. Lerne etwas über die Grundlagen des Pastafarianismus. So, du bist also gerade ein Pastafari geworden, weil du einer sein wolltest? Großartig! Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, etwas darüber zu lernen, worauf du dich eingelassen hast. Die folgenden Punkte sind einige der tragenden Säulen, die den Glauben der Pastafari-Religion ausmachen. Aber du musst nicht wirklich daran glauben, um ein Mitglied zu sein:
    • Die oberste Gottheit wird als das Fliegende Spaghetti Monster (FSM) bezeichnet. Er ist ein unsichtbares, omnipotentes Wesen, das die Form eines riesigen Haufen Spaghetti, mit zwei Fleischbällchen und Augen, annimmt. Es hat das komplette Universum in vier Tagen erschaffen und dann drei Tage geruht. #* Piraten werden als Heilige angesehen. Der Religion zufolge, helfen Piraten dabei, die globale Erwärmung zu bekämpfen und vor Naturkatastrophen zu schützen. Jeder Pastafari sollte danach streben ein Pirat zu werden.
    • Der Himmel der Pastafari ist ein Land voll von „Bier-Vulkanen und Stripper-Fabriken“.
    • Das FSM wird eines Tages kommen, um die Welt zu beenden und alle Ungläubigen zu bestrafen.
  3. Studiere die heiligen Texte der Pasatafari. Das wichtigste Buch für Pastafari ist die: Gospel of the Flying Spaghetti Monster (Das Evangelium des Fliegenden Spaghetti Monsters). Diese Heilsbotschaft, für den Quill Award nominiert, wurde im Jahr 2006 veröffentlich, nach einem Brief von Bobby Henderson an das Kansas State Board of Education, der auf satirische Weise ein Protest in Reaktion auf ein Urteil war, das die Lehre von Intelligentem Design in öffentlichen Schulen forderte. Die Gospel diskutiert die verschiedenen Aspekte des Pastafarianismus in aller Tiefe, und ist für alle neuen Mitglieder unverzichtbar.
    • Ein weiteres wichtiges, heiliges Buch des Pastafarianismus ist „The Loose Canon“ (erhältlich online), das die religiösen Geschichten, Richtlinien für den Alltag, Gebete und die Schriften verschiedener, wichtiger Figuren enthält, wie zum Beispiel die von Captain Jeff.

Methode 2 von 3: Den Prinzipien des Pastafarianismus folgen

  1. Folge den acht „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht …“ Prinzipien. Dieser Satz von Regeln (auch als die acht Zutaten bekannt) wurde dem Piratenkapitän Mosey vom FSM gegeben, sie regeln den grundsätzlichen Verhaltenscode für alle Pastafari. Es waren ursprünglich 10 Regeln, aber Mosey ließ sie fallen und zerbrach zwei auf dem Weg vom Berg herunter, was den „relaxten“ Moralvorstellungen der Pastafari entspricht. Die acht überlebenden Regeln sind:
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest Dich nicht wie ein oberheiliger Heuchler aufspielen, wenn du meine nudlige Güte beschreibst.“
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht meine Existenz als Mittel benutzen, um jemanden zu unterdrücken, zu unterwerfen, zu bestrafen, zu vernichten und/oder du weißt schon, gemein zu anderen Menschen sein.“
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht Leute wegen ihres Aussehens beurteilen oder was für Klamotten sie anziehen oder wie sie reden oder wie auch immer – sei einfach nett, okay?“
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nichts tun, das Dir selbst oder Deinem bereitwilligen, volljährigen und geistig gesunden Partner peinlich sein müsste.“
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest Dir die verklemmten, frauenfeindlichen Vorstellungen anderer nicht auf nüchternen Magen anhören. Esst etwas, dann macht euch über die Idioten her.“
    • „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht Multimillionendollar-Kirchen, Moscheen, Tempel, Schreine für Meine Nudlige Güte erbauen. Das Geld kann man nun wirklich sinnvoller anlegen. Sucht euch etwas aus:“
      • Armut beenden,
      • Krankheiten heilen,
      • In Frieden leben, mit Leidenschaft lieben und die Kosten von Kabelfernsehen senken
    • “Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht rumgehen und Leuten erzählen, ich würde zu dir sprechen.“
    • “Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest andere nicht so behandeln, wie du nicht selbst gern behandelt werden möchtest, es sei denn, du bist mit Sachen zugange, in denen, ähm, eine Menge Leder, Gleitcreme und Las Vegas eine Rolle spielen. Sollte die andere Person auch darauf abfahren, dann macht es, siehe auch Punkt 4.“
  2. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit solltest du dich wie ein Pirat kleiden und wie einer sprechen. Im Pastafarianismus haben Piraten einen ähnlichen Status wie Heilige im Christentum oder Bodhisattvas im Buddismus. Schlicht die Existenz von Piraten kann bereits Naturkatastrophen verhindern. Alle Pastafari werden ermutigt, ihre Sprache, Kleidung und ihr Benehmen dem von Piraten anzupassen, besonders wenn sie die heiligen Worte des FSM predigen gehen.
    • Piraten kleiden sich üblicherweise in flamboyanter Kolonialstil Kleidung, mit gerüschten Hemden, leuchtenden Jacken, Bandanas und Augenklappen.
    • Piraten genießen Bier, Grog, Huren, das Meer und alles, was ihnen einen Tag bei der Arbeit erspart.
  3. Feiere Feiertage des Pastafarianismus. Wie jede Religion, hat Pastafarianismus seine eigenen jährlichen Feiertage. Diese Feiertage erfordern fröhliches Feiern, besinnliches Nachdenken und spezielle Würdigung des FSM. Ein kurzer Kalender der wichtigsten Tage des Pastafarismus-Kalender ist hier aufgeführt:
    • Jeder Freitag: Freitag ist der Sabbat für Pastafari. Er erfordert jedoch keinerlei besondere Mühe. Pastafaris feiern diesen Tag mit „Biertrinken und Entspannen“.
    • Ramendan: Ein Monat des Fastens, in dem Pastafaris Pasta und Nudeln nur nach Sonnenuntergang essen. Die Daten dafür ändern sich von Jahr zu Jahr.
    • Das Passtahfest: Zu dieser Zeit verspeisen Pastafari große Mengen an Pasta, welche von Familienmitgliedern in Piratenkluft zubereitet wird und bei dem die Augenklappe rituell weitergereicht wird. Das Datum variiert jedes Jahr, ähnlich wie Ostern, üblicherweise findet es im März oder April statt.
    • Sprich wie ein Pirat Tag (19. September): Selbsterklärend. Piratenkostüme werden empfohlen, sind aber keine Vorraussetzung.
    • Halloween (31. Oktober): Pastafari müssen an diesem Tag wie Piraten gekleidet sein.
    • „Holiday:“ Pastafari feiern ein dem Weihnachten ähnliches Fest im späten Dezember (die Kirche nennt kein konkretes Datum), wie auch immer es ihnen gefällt, aber auf jeden Fall mit Pasta, Piraten und Bier.
  4. Anbetung des FSM. Gläubige Pastafari können auswählen, ob sie am Freitag (Sabbat), jeden Tag, oder wann immer sie wollen, beten. Es gibt keine strikten Regeln, wo und wann man beten muss. Obwohl wichtige Personen im Pastafarianismus verschiedene, üblicherweise benutzte Gebete geschrieben haben, musst du diese nicht benutzen; jedes ernsthafte Gebet (selbst wenn du es im Stehgreif erfindest) wird vom FSM angenommen werden. Wenn du betest, dann beende alle deine Gebte mit dem heiligen Wort „Ramen“.
    • Hier ist nur ein Pastafari-Gebet, du kannst weitere hier finden [1]. Gebet des Wissens Gepriesen seiest du Spaghetti Monster, deine Soße; Und in der Soße, die Nudeln: Und in den Nudeln, Fleischklöße; Und in Fleischklößen, Wissen; Und aus dem Wissen, Wissen darüber, was schmeckt; Und aus dem Wissen, was schmeckt, die Liebe zu Spaghetti; Und von den Spaghetti, die Liebe zum Fliegenden Spaghetti Monster. Ramen.
  5. Verfolge niemanden der nicht an das FSM glaubt. Während Pastafari ermutigt werden, das gute Wort des FSM in ihrem täglichen Leben weiter zu verbreiten, ist es ihnen nicht erlaubt, andere zu belästigen, zu etwas zu zwingen oder auf irgendeine Art zu bedrängen, wenn sie nicht an das FSM glauben. Nicht nur widerspricht dies mehreren „Mir wär’s wirklich lieber“ Geboten, es ist schlichtweg unhöflich und passt nicht zu der entspannten, Pastaessenden, Leben-und-Leben-lassen Philosophie des Pastafarinismus.
    • Beachte, dass diese Regel nicht nur für Anhänger anderer Religionen, die Pastafarianismus als Ketzerei betrachten; sie gilt auch für Atheisten und Agnostiker.
  6. Das Wichtigste ist, dass du Spaß hast. Pastafarianismus ist eine Religion, die seine Anhänger genießen können. Es gibt Anhänger des FSM von extrem entspannt zu hingebungsvoll, aber keiner dieser sollte die Glaubenslehren des Pastafarianismus so ernst nehmen, dass er nicht an einem Freitagnachmittag ein Bier aufmachen könnte, in der Art, die das FSM in seiner unendlichen Weisheit vorgesehen hatte. Mach dir keinen Stress mit allem, was mit dem Praktizieren des Pastafarianismus zu tun hat; erinnere dich, es ist eine Religion mit einem Feiertag namens "Ramendan".

Methode 3 von 3: Ein Meister des Pastafarianismus werden

  1. Wähle aus, welche Sekte des Pastafarismus zu dir passt. Pastafari, die ihren Glauben vertiefen wollen, sollten sich eine Sub-Sekte der Religion suchen. Diese Sekten interpretieren das Wort des FSM anders, was zu anderen Praktiken und Glaubensarten führt. Solange eine Sekte keines der „Mir wär’s wirklich lieber“ Gebote bricht, gibt es keine „richtige oder falsche“ Sekte, in der du sein könntest – das ist schlicht eine Frage der persönlichen Vorlieben.
    • Die beiden größten Sekten im Pastafarianismus sind die orthodoxen und reformierten Sekten. Orthodoxe Gläubige sind eher konservativ und haben wortgetreue Auslegungen des Pastafarianismus, während reformierte Gläubige offener gegenüber allegorischen Bedeutungen sind.
    • So glauben, zum Beispiel, viele reformierte Pastafair an die automatische Schöpfung, in welcher das FSM die Schöpfung des Universums in einem einzelnem Event ausgelöst hat (das Urkochen) und danach die natürlichen Prozesse alles machen ließ. Orthodoxe Pastafari dagegen glauben, dass das FSM vorsätzlich und wortwörtlich alle Dinge geschaffen hat.
  2. Verbreite die Frohe Botschaft der Kirche durch FSM Propaganda. Die Kirche des FSM ermutigt seine Anhänger, seine Botschaft zu verbreiten, so lange es nicht zu Belästigungen oder Verfolgung Anderer führt. Eine sehr beliebte Art, dies zu tun, ist die Botschaft durch Flyer, Hefte, Broschüren, und so weiter, zu verbreiten. Offizielle Werbematerialien der Kirche sind hier erhältlich.
    • Du kannst auch deine eigenen Werbematerialien machen, wenn du dieses möchtest. Achte dann aber darauf, dass deine Materialien zu der Doktrin des Pastafarianismus passen. Es wäre beispielsweise unpassend, Flyer auszuhändigen, die sagen: „Das Fliegende Spaghetti Monster hasst Menschen, die anderen Religionen folgen“. Das stimmt nicht – das FSM heißt Anhänger aller Glaubensrichtungen willkommen.
  3. Ein Geistlicher des Pastafarianismus werden. Du bist bereit anstatt nur eines Kirchenangehörigen ein Führer der Kirche zu werden? Ein offiziell ordinierter Geistlicher zu werden ist einfach und kann online getan werden, und zwar hier. Du musst nur $25 zahlen, um dein offizielles Zertifikat zu erhalten und um deinen Namen im Register der Geistlichen gespeichert zu bekommen.
  4. Versuche deine Religion von einer Regierung anerkannt zu bekommen. Die Helden des Pastafarianismus geben nicht auf, wenn sie nicht zu einer „echten“ Religion gehören. Deine Religion offiziell von einer Landes oder Staatsregierung anerkannt zu bekommen, ist eines der mutigsten, aufopferungsvollsten Dinge, die ein Pastafari tun kann. Das erhöht nicht nur das Bewusstsein für Pastafarianismus, das hilft auch die willkürliche Natur und den Status anderer Religionen in der Gesellschaft zu illustrieren. Eine gute Methode dies zu tun ist, bei offiziellen Fotos, ein Nudelsieb auf dem kopf zu tragen. Hier sind ein paar weitere Beispiele.
    • Im Jahr 2013, gewann der tschechische Pastafari Lukas Novy einen Gerichtsstreit darüber, ein Nudelsieb bei seinem offiziellen Ausweisfoto tragen zu dürfen, aufgrund religiöser Gründe.
    • 2014 wurde Christopher Schaeffer der erste, offen bekennende Pastafari Politker in den USA, der ein Nudelsieb trug, als er in das Pomfret, NY Town Council, vereidigt wurde.
    • Shawna Hammond wurde es erlaubt ihre religiöse Kopfbedeckung für das Foto in ihrem Führerschein in Oklahoma zu tragen.
    • Jessica Steinhauser demonstrierte ihre Religionsfreiheit indem sie ein Kochsieb aus Metall auf ihrem Kopf trug, für ihren Führerschein in Utah.

Tipps

  • Grog, Mädels und Pasta sind immer willkommen, aber nicht unbedingt notwendig.
  • Um mehr über unsere Religion zu lernen, besuche Venganza.org oder kaufe dir das Buch mit der Gospel des Fliegenden Spaghetti Monsters.
  • Wenn jemand deine Religion hinterfragt, dann erkläre sie ihnen. Wer weiß? Wenn sie hören, wie cool deine Religion ist, dann wollen sie vielleicht konvertieren.
  • Lese andere wikiHows, um herauszufinden, wie du dich als Pirat kleidest oder wie ein Pirat sprichst.
  • Wähle deine Pastafari-Sekte sorgfältig aus. Wenn du Jack Sparrow als Prophet betrachtest, dann ist Sparrowism die richtige Gruppe für dich. Traditionalisten würden sich wohl in der Gruppe Orthodox Pastafarian Church wohl fühlen. Wenn du dagegen denkst, dass Sicherheitsgurte unmoralisch sind, dann ist Reformed Pastafarianism die richtige Gruppe für dich.

Warnungen

  • Wenn du dich entscheidest Grog zu trinken, dann fahre NICHT sofort danach.
  • Manche Orte können Regeln haben, die Piratenkostüme verbieten.
  • Zeige keine Piratenwaffen in der Öffentlichkeit; aus der Distanz können Polizei und Sicherheitskräfte möglicherweise nicht erkennen, dass diese Attrappen sind.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.