Mandelöl im Haar verteilen

Mandelöl enthält vieles, was dem Haar gut tut. Unter anderem sprechen wir hier von Omega 3-Fettsäuren, Vitamin E und Magnesium. Eine Behandlung mit Mandelöl nährt die Haare und verleiht ihnen Kraft. Außerdem hilft es sehr gut gegen Haarausfall und beschädigtes Haar. Schon wenige Tropfen bewirken, dass das Haar glänzt und seidig wird. Erfahre hier, wie es angewendet werden kann.

Methode 1 von 2: Wie eine Spülung verwenden

  1. Mach deine Haare nass und kämme sie durch. Mandelöl wirkt am besten auf nassem Haar. Kämme alle Knoten heraus, bevor du das Mandelöl als Spülung anwendest.
  2. Verreibe das Öl auf deiner Kopfhaut. Gib ein wenig Mandelöl auf deine Handflächen und massiere dann die Haarwurzeln auf deiner Kopfhaut damit ein. Das stimuliert und regt das Haarwachstum an, außerdem schützt es die Haare.
  3. Verteile das Öl mit einem Kamm. Kämme es von den Wurzeln bis zu den Haarspitzen. Arbeite gründlich, sodass dein gesamtes Haar mit Öl in Berührung kommt.
  4. Decke dein Haar ab. Ziehe eine Badekappe über und lass das Öl für etwa 30 Minuten einwirken. Wenn du mehrere Stunden Zeit hast oder es sogar über Nacht einwirken lassen möchtest, ist es noch besser.
  5. Shampooniere dein Haar ein. Benutze Shampoo, um das Öl auszuwaschen. Wenn du nur Wasser, aber kein Shampoo benutzt, wird dein Haar hinterher fettig aussehen.
  6. Spüle dein Haar aus. Spüle das Shampoo aus und tupfe das Haar mit einem Handtuch trocken. Sobald es trocken ist, wird es seidig glänzen.
  7. Wiederhole diesen Vorgang einmal pro Woche. Dein Haar wird dadurch stark, weich und glänzend. Regelmäßige Kopfhautmassagen regen das Haarwachstum an.

Methode 2 von 2: Auf trockenem Haar anwenden

  1. Kämme dein Haar. Beginne mit trockenem Haar, dass du solange gekämmt hast, bis es glatt ist. Mandelöl eignet sich besonders gut für dickes, trockenes Haar, das viel Sonne oder sonstigen Strapazen ausgesetzt ist. Außerdem definiert es Locken.
  2. Verreibe ein paar Tropfen Mandelöl in deinen Handflächen. Nur ganz wenig, weniger als ein halber Teelöffel, sollte genügen, um dein Haar damit zu behandeln. Du solltest es nicht übertreiben, damit dein Haar nicht den Rest des Tages fettig aussieht.
  3. Kämme mit deinen Händen durch dein Haar. Beginne etwa in der Mitte deiner Haarlänge und fahre hinunter bis zu den Spitzen. Das vermeidet fliegende Haare, Kräuselungen und lässt die Haare glatter wirken.
    • Trage es nicht am Haaransatz auf, damit deine Haare nicht fettig aussehen.
  4. Style deine Haare wie immer. Jetzt hast du deine Haare mit Mandelöl behandelt und kannst es stylen, wie es dir gefällt. Wenn nötig, kannst du im Laufe des Tages noch mehr Mandelöl im Haar verteilen.
  5. Verreibe etwas Mandelöl in deinen Haarspitzen, wann immer du möchtest. Mandelöl eignet sich sehr gut dafür, das Haar vor Austrocknung und Spliss zu schützen. Träufle ein wenig davon auf deine Fingerspitzen und verreibe das Öl dann in deinen Spitzen. Du kannst dies mehrere Male täglich wiederholen, um das Haar zu stärken.

Tipps

  • Verwende es regelmäßig als natürliche Kur.
  • Trage warmes Öl als Spülung auf.
  • Iss jeden Tag ein paar Mandeln. Gut sind sie zum Beispiel im Müsli, als Snack oder auch im Salat.

Warnungen

  • Mach das Öl nicht zu heiß.

Was du brauchst

  • Mandelöl
  • Badekappe
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.