Der Kreuzstich

Beginnst du gerade zu sticken? Wenn ja, musst du auf jeden Fall den Kreuzstich lernen. Die Bilder und Anleitungen unten zeigen dir den Kreuzstich mit Garn auf einer Plastikvorlage, sodass du die Schritte leicht nachvollziehen und die Technik gut erkennen kannst.

Vorgehensweise

  1. Zuschneiden. Schneide den Stoff auf die gewünschte Größe und Form zu, und markiere die Mitte. Schneide den Faden auf etwa 45 cm (18 Zoll) zu. Ziergarn besitzt in einem Strang 6 Fäden, du musst sie also vorher trennen (oder verzwirnen). Folge der Richtung deines Musters - manche nehmen hierfür einen der 6 Fäden, andere 2, 3, 4 oder sogar alle 6. Fädle den Faden so ein, dass beide Seiten gleich lang sind. HINWEIS: Wenn du eine gerade Zahl an Fäden verwendest (2,4,6), kannst du den Loop start verwenden(siehe unten).
  2. Beginne oben links mit dem Stich und bringe die Nadel von unten durch das Material, während du das Ende des Fadens unter dem Material festhältst. Lasse etwa 2,5cm (1 Zoll) des Fadens an der Rückseite, um einen Knoten zu machen, wenn du nicht die Loop Methode verwendest.
  3. Bringe den Faden in die untere rechte Ecke.
  4. Bringe die Nadel mit dem Faden oben rechts wieder nach oben und in unteren linken Ecke wieder nach unten, wodurch du ein X formst. Bei jedem Stich solltest du den Faden ganz durch ziehen, sodass er flach auf dem Stoff aufliegt und keine Knoten bildet.
  5. Beginne mit dem nächsten Stich, sodass es zwei Löcher des ersten Stichs verwendet und sich der erste Kreuzstich mit dem zweiten quasi überlappt.
  6. Wiederhole den Stich, und achte darauf, dass die Stiche den Knoten an der Rückseite überlagern.
  7. Fertig.

Tipps

  • Wenn in einer Reihe mehrere Stiche mit derselben Farbe zu machen sind, dann mache zuerst die eine Hälfte für alle (////), und gehe dann zum Anfang und beende den Stich für alle (XXXX). So kannst du Zeit und Faden sparen, und ein schöneres Ergebnis bekommen.
  • Um die Stiche gleichmäßig aussehen zu lassen, sollte die Richtung des Stiches immer gleich sein, z.B. immer von oben links nach unten rechts.
  • Habe Geduld!
  • Muster bekommt man online oftmals kostenlos . Es gibt auch Softwares, die dir dabei helfen, dein eigenes Muster zu designen, z.B. PCStitch oder EasyCross.
  • Du kannst deine Nadel mit zwei Fäden einfädeln und ein Ende locker lassen, um Fehler einfacher auszubessern. Sei dir aber bewusst, dass es so schnell passieren kann, dass du die Nadel komplett wegziehst und der Faden entgleitet.
  • Du kannst auch mit einem Loop beginnen: Nimm einen Faden und falte ihn in der Hälfte; fädle die zwei Enden durch das Nadelöhr. Es entsteht ein Loop. Bringe den Faden von hinten nach vorne oben, wobei du den Loop hinten hängen lässt. Bringe die Nadel durch den Loop, während du den Faden durchziehst. So ist der Faden sicher befestigt. Es ist allerdings schwer eventuelle Fehler auszubessern.

Warnungen

  • Achte darauf, wo du in dem Muster bist, um Fehler zu vermeiden. Wenn du Schwierigkeiten damit hast, dir zu merken, wo du warst, dann kopiere dir das Muster und male dir die einzelnen Abschnitte bunt an.
  • Beginne an einem Punkt deines Musters - in der Mitte, oben rechts, unten links, wo auch immer - und arbeite dich von dort aus nach außen. Versuche nicht von einer Seite zum anderen zu "springen", um ein großes Muster zu machen. Arbeite dich stattdessen dorthin vor. So minimierst du die Wahrscheinlichkeit, dass du dich verzählst oder sonstiges.
  • Vermeide es den Faden beim ersten Stich komplett durch den Stoff zu ziehen. Du musst ausreichend Faden auf der Rückseite lassen, um einen Knoten machen zu können.
  • Du kannst den Faden auf spezielle Einrichtungen legen, sodass er nicht verheddert und die Farben auseinander gehalten werden. Diese Einrichtungen gibt es im Nähgeschäft zu kaufen.
  • Ein Anfänger sollte ein kurzes und einfaches Projekt wählen, um sich mit dem Sticken vertraut zu machen. Am wichtigsten ist, dass du Spaß hast und es genießt.

Was du brauchst

  • Ziergarn
  • Ein Muster
  • Nadel
  • Stoff
  • Schere (am besten klein und scharf)
  • Abroll-System für den Faden

Optional

  • Ständer
  • Lupe
  • Einfädler
  • Pinzette
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.