Nach Tagaytay reisen

Tagaytay liegt in der Provinz Cavite, auf den südlichen Philippinen. Die Stadt verfügt über ein mildes Klima und eine atemberaubende Landschaft. Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und aller Herren Länder reisen an diesen einzigartigen Ort, um die herrliche Aussicht auf den berühmten Taalsee zu genießen. Es ist sehr einfach nach Tagaytay zu gelangen, besonders, wenn die Reise in der philippinischen Hauptstadt Manila beginnt.

Methode 1 von 4: Mit dem Bus fahren

  1. Gehe zum Araneta Busbahnhof in Cubao, Quezon City. In Quezon City gibt es verschiedene Buslinien, die Tagaytay ansteuern. Sie fahren alle vom Araneta Busbahnhof in Cubao ab.
    • Quezon City ist ungefähr 10 Kilometer von Manila entfernt.
    • Der Araneta Busbahnhof in Cubao ist einer der wichtigsten Busbahnhöfe der Stadt. Der Araneta Busbahnhof kann einfach mit dem Zug aus Manila und mehreren anderen größeren Städten auf den Philippinen erreicht werden.
  2. Finde heraus, welchen Bus du nehmen musst. Es gibt verschiedene Buslinien, die nach Tagaytay fahren. Halte Ausschau nach Anzeigetafeln oder Fahrtziehlanzeigen auf Bussen mit der Aufschrift „Nagabus-Tagaytay“.
    • Zwei Busgesellschaften, die nach Tagaytay fahren, sind Erjohn & Almark und San Augustin.
    • Die Busse nach Tagaytay fahren etwa alle 30 Minuten. Verlasse dich lieber nicht ausschließlich auf den Busfahrplan. Die Abfahrtszeiten werden oft vom Wetter beeinflusst. Es kann auch sein, dass ein Bus frühzeitig abfährt, wenn er bereits voll ist.
  3. Bezahle den Fahrer. Du wirst den Busfahrer in Philippinischen Pesos bezahlen müssen. Der Fahrtpreis beträgt ungefähr 120 Pesos, was in etwa € 2,30 entspricht.
    • Du kannst dich vorab bei der Busgesellschaft informieren, um herauszufinden, wie hoch die Fahrtkosten tatsächlich sind.
  4. Steige beim Olivera Plaza in Tagaytay aus. Die Stadt Tagaytay verfügt über keinen offiziellen Busbahnhof. Stattdessen halten die Busse beim Olivera Plaza. Dort wirst du von unzähligen Taxis empfangen werden, die dich, wenn du möchtest, zu einem anderen Ort in der Stadt bringen werden.

Methode 2 von 4: Ein privates Auto mieten

  1. Fahre zum Flughafen. Du wirst an vielen Orten in Manila Autos oder Taxis mieten können, die dich nach Tagaytay bringen können. Die meisten privaten Autos, die nach Tagaytay fahren, stehen allerdings meist in der Nähe des Flughafens, daher ist es dort am einfachsten, den Transport zu organisieren.
  2. Miete ein privates Auto oder ein sogenanntes FX (das sind typische Großraumtaxis ohne Taxameter). Die regulären Taxis am Flughafen verlangen Fixpreise, wodurch sie meist teurer sind als andere Transportmöglichkeiten. Ein privates Auto oder FX, das du einfach draußen vor dem Flughafen mieten kannst, ist die kostengünstigere Option.
  3. Bezahle den Fahrer. Ein FX wirst du um etwa € 40 (2000 Pesos) mieten können. Du solltest keine Angst davor haben, den Preis mit dem Fahrer zu verhandeln. Um € 40 sollte auf jeden Fall die Fahrt nach Tagaytay abgedeckt sein, vielleicht kannst du den Fahrer um diesen Preis sogar für den ganzen Tag mieten.
    • Es ist nicht ungewöhnlich, dass Benzin- und Mautkosten separat bezahlt werden müssen. Das sollte nicht mehr als 1000 Pesos kosten.

Methode 3 von 4: Selbst fahren

  1. Fahre auf den South Luzon Expressway (SLE). Von Manila aus ist der einfachste Weg, um mit dem Auto nach Tagaytay zu gelangen, über den South Luzon Expressway (vormals South Superhighway). Auf dieser Straße ist das Verkehrsaufkommen aus Manila raus für gewöhnlich am geringsten.
  2. Nimm die Abfahrt Santa Rosa. Fahre bei der Abfahrt Santa Rosa vom SLE ab. Du wirst stehenbleiben müssen, um die Mautgebühr zu bezahlen.
    • Mit einem gewöhnlichen Auto oder Jeep sollte die Mautgebühr nicht mehr als 60 Pesos betragen. Größere Fahrzeuge bezahlen eine höhere Gebühr.
  3. Fahre zum Marktplatz von Tagaytay. Nachdem du die Mautgebühr bezahlt hast, musst du rechts abbiegen. Fahre die Straße entlang, bis du den Marktplatz von Tagaytay City erreicht hast.
    • Der Marktplatz ist die Hauptzufahrt nach Tagaytay. Von der Abfahrt Santa Rosa bis zum Marktplatz solltest du nicht länger als 20 Minuten unterwegs sein.

Methode 4 von 4: Die Stadt erkunden

  1. Ein Fortbewegungsmittel in Tagaytay finden. Egal, mit welchem Verkehrsmittel du nach Tagaytay gefahren bist, du wirst außerdem ein Fortbewegungsmittel brauchen, um dich in der Stadt selbst von A nach B zu bewegen. Es gibt zwei grundsätzliche Fortbewegungsmittel in Tagaytay:
    • Fahre mit einem Jeepney. Das beliebteste Fortbewegungsmittel in Tagaytay – und in vielen anderen Städten auf den Philippinen – sind bunte, Jeep-artige Fahrzeuge, genannt Jeepneys. Sage dem Fahrer, wohin du möchtest und frage ihn, wie viel es kosten wird.
    • Alternativ kannst du mit einem Tricycle fahren. Diese manchmal durch Muskelkraft betriebenen, aber meist motorisierten Gefährte bieten sich für kürzere Strecken an. Allerdings sind diese typischen Fahrzeuge meist nur auf den Nebenstraßen Tagaytays zu finden.
  2. Essen gehen. Das Essensangebot in Tagaytay riesengroß und vielfältig. Die Auswahl reicht von Gourmet-Restaurants bis hin zu verschiedensten Streetfood-Angeboten.
    • Die lokale Spezialität in Tagaytay ist eine heiße Schüssel Bulalo. Dabei handelt es sich um eine Art Rindfleischsuppe, die in dieser Gegend sehr beliebt ist.
    • Außerdem empfiehlt sich der Besuch einer traditionellen Carinderia oder "Turo-Turo". Das sind kostengünstige, traditionelle Speiselokale. Die angebotenen Gerichte kann man selbst aus großen Töpfen oder Tabletts aussuchen. Als Kunde zeigt man einfach auf jenes Gericht, das man gerne essen würde, ungefähr wie in einer Kantine.
    • In Tagaytay gibt es darüberhinaus eine Vielzahl traditioneller Lokale, in denen man auch mal länger sitzen bleiben kann. Diese Lokale befriedigen fast alle Geschmäcker und servieren außerdem verschiedenste nationale Speisen. Falls du mal Lust auf einen Hamburger oder chinesisches Essen bekommst, findest du auch diese und andere internationale Küchen an fast jeder Ecke.
  3. Sieh dir die Sehenswürdigkeiten an. In und um Tagaytay gibt es viele schöne, spannende und interessante Dinge zu tun und zu sehen. Es schadet nie, vor der Abreise einen Blick in den Reiseführer zu werfen und dir selbst ein Programm zusammenzustellen. Hier ein paar der beliebtesten Aktivitäten:
    • Das „Nurture Wellness Village“ ist ein beliebter Ort für Wellness-Behandlungen. Auch Verköstigung und Unterkunft werden dort angeboten.
    • Der „Skyfun Park“ ist ein Vergnügungspark, in dem es, unter anderem, ein beeindruckendes Riesenrad, genannt „Sky Eye“, gibt."
    • Falls es dich eher ins Freie zieht, hat Tagaytay auch in dieser Hinsicht einige interessante Attraktionen zu bieten, z.B. die „Picnic Grove“ und „Sonya's Garden“. Außerdem könntest du eine Wanderung auf den Taal-Vulkan unternehmen.
  4. Übernachten. Falls du geplant hast, die Nacht in Tagaytay zu verbringen, gibt es eine große Auswahl an Unterkünften, aus der du abhängig von deinem Budget wählen kannst.
    • In Tagaytay gibt es mehrere Luxushotels mit vielen Annehmlichkeiten. Diese Übernachtungsvariante ist die mit Abstand kostspieligste Option. Du solltest mit Zimmerpreisen von mindestens 3000 Pesos (ca. € 60) rechnen.
    • Wenn du nach privaten Übernachtungsmöglichkeiten zu einem günstigeren Preis suchst, könnten die sogenannten "pension houses" eine gute Wahl für dich sein. Diese Unterkünfte sind günstigen Hotels recht ähnlich. Du wirst ein eigenes Zimmer mit privatem Badezimmer bekommen – allerdings sind die Zimmer meist nichts Besonderes.
    • Für den Fall, dass du mit knappem Budget oder in einer größeren Gruppe reist, gibt es in Tagaytay auch eine Jugendherberge. Dort findest du sowohl die für Hostels typischen Mehrbettzimmer, als auch private Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Die Jugendherberge ist vermutlich die kostengünstigste Übernachtungsmöglichkeit und bietet darüberhinaus den Vorteil, dass man dort schnell mit anderen Reisenden ins Gespräch kommt.

Tipps

  • Falls du mit dem Bus fährst, solltest du die Stoßzeiten am frühen Morgen und am späten Nachmittag vermeiden, um deine Chancen zu erhöhen, garantiert einen Sitzplatz zu ergattern.
  • Falls du selbst mit dem Auto fährst, kannst du auch andere Routen nach Tagaytay wählen. Du könntest beispielsweise die Route an der Küste entlang, über Imus, Dasmarinas und Silang Cavite, nehmen. Diese Strecke ist länger und das Verkehrsaufkommen ist höher. Dafür ist diese Straße landschaftlich beeindruckender.
  • Gasthäuser und kleine Hütten sind in Tagaytay viel günstiger als Hotels. Auch kleine Pensionen können eine gute Wahl sein.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.