Einen Zengarten erschaffen

Ein Zengarten ist ein Refugium, das an fast jedem Ort aufgestellt werden kann. Manche Zengärten sind große, beeindruckende Kreationen, die große Flächen einnehmen, während andere kleine Tischgärten sind, die nicht mehr Platz als ein Notizbuch brauchen. Es ist nicht schwer, ein sich ständig änderndes, visuell ansprechendes Kunstwerk mit klaren, fließenden Linien und sorgfältig platzierten Objekten zu erschaffen. Das Beste ist, dass ein kleiner Zengarten unglaublich günstig zu erstellen ist! Er zeigt auch deinen einzigartigen Stil aus Steinen und Mustern aus Sand.

Vorgehensweise

  1. Lege fest, wie groß dein Zengarten sein soll. Schätze deinen verfügbaren Platz ab. Erstellst du einen Garten, der einen Teil deines Hinterhofs einnimmt, oder beginnst du mit einem Zengarten für deinen Tisch? Die Schritte sind die gleichen, nur die Ausmaße unterscheiden sich.
  2. Erstelle eine Form, die den Sand und/ oder Schotter enthalten wird. Sand oder Schotter bilden normalerweise die Matrix eines Zengartens und damit es stilvoll aussieht, muss die Matrix enthalten sein. Wenn du einen großen Garten erschaffst, ziehe die Verwendung von 5 cm x 10 cm Bauholz, alten Eisenbahnschwellen oder irgendeine andere Art Holz in Betracht. Wenn du einen Zengarten für den Tisch machst, sammle und schneide einfach genug Holz, um einen kleinen Behälter zu erstellen.
  3. Nagle, schraube oder klebe deine Form zusammen. Wenn du deine Form fertig hast, kannst du das Holz durch Anmalen, Beizen oder Lackieren dekorieren.
  4. Lege eine Vorrichtung für Unkraut, wie z.B. schwarzen Kunststoff, hinein, bevor du die Form für deinen Zengarten machst. Zengärten erreichen viel ihrer Anziehungskraft durch ihre Klarheit. Das Fernhalten von Unkraut ist ein Muss für Außengärten.
  5. Befülle die Form bis oben mit Sand oder Schotter. Breite den Sand oder den Schotter gleichmäßig und so eben wie möglich aus. Für einen kleinen Tischgarten kann es sein, dass du Sand in kleinen Tüten in einem Laden für Haustier- oder Aquarienbedarf vor Ort kaufen kannst. Für größere Gärten rufe den Steineladen, Steinbruch oder eine Firma für Landschaftsgärtnerei vor Ort an. Dies wird nur für einen Außengarten benötigt.
  6. Lege ausgewählte Dinge in deinen Zengarten, um ein visuell anregendes Thema zu erstellen. Berücksichtige alte, bemooste Holzstücke, Steine mit interessanten Farben, Formen oder Mustern oder andere Gegenstände. Lege sie für die beste Wirkung dezentriert und teilweise eingetaucht hinein. Zengärten enthalten im Allgemeinen natürliche Gegenstände aus Holz, Stein und Pflanzen, scheue dich aber nicht davor, Statuen oder andere Dinge hineinzustellen. Mülle deinen Zengarten einfach nicht voll. Denke daran, du willst ihn friedvoll und einfach. Stelle sicher, dass das Feng Shui mit deinem Karma und Darma in Einklang ist, bevor du deinen Zengarten genießt! Wenn er nicht richtig ausgeglichen ist, könnte es größere Probleme geben und dein Karma in einen Yin-Yang-Wirbelwind schicken (was NICHT gut ist!).
    • Lies unter Feng Shui und Karma für weitere Details.
  7. Reche den Sand oder Schotter in langen, kurvigen Linien, um sich kräuselndes Wasser darzustellen. Du kannst eine Reihe von Mustern verwenden, um deinen Garten zu akzentuieren. Das Schöne ist, dass du ihn so oft verändern kannst wie du willst!

Tipps

  • Hab genug Sand, um deine Form komplett zu einer Tiefe von mindestens 5 cm auszufüllen. Wenn der Sand zu flach ist, sieht er nach dem Rechen unansehnlich aus.
  • Hab keine Angst, neue Muster beim Rechen auszuprobieren und Dinge hinzuzufügen oder zu entfernen. Dein Zengarten kann so anpassbar und sich stetig verändernd sein wie deine Wünsche!
  • Mache einen Ausflug zu einem Zengarten, um Ideen für deinen eigenen zu sammeln.
  • Denke über das Hinzufügen von selektiv angebrachter Beleuchtung nach, entweder mit einer Flamme oder Strom. Farbige Glühbirnen geben deinem Zengarten eine weitere Dimension, insbesondere nachts!
  • Denke daran, Zengärten müssen nicht quadratisch oder symmetrisch sein und das, was du hineingibst, muss keine offiziellen Anforderungen für die Platzierung erfüllen. Erschaffe einen Zengarten, der für dich visuell anregend ist und deinen Geist erfreut.
  • Tu dein Bestes, um deinen Zengarten frei von Müll, Pflanzenmaterialien und Schutt zu halten. Ein sauberer Garten betont die fließenden Linien und sorgfältig platzierten Objekte.
  • Gehe in einen Steineladen vor Ort, um einzigartige Dinge für deinen Zengarten zu finden.
  • Eine andere schnelle und einfache Möglichkeit ist es, einen Blumentopf irgendeiner Größe mit Sand und ausgewählten Gegenständen zu befüllen, die du in deinem Zengarten haben möchtest. Der Topf wäre dekorativ und zusätzlich ein Zengarten, toll für Innenhöfe und Balkone in Wohnungen.

Warnungen

  • Unkraut kann einen Zengarten in Nullkommanichts ruinieren. Triff Vorsichtsmaßnahmen, um lästige Probleme mit Unkraut zu vermeiden.
  • Die meisten Haustiere und Zengärten passen nicht zusammen; das Gleiche kann man über viele Kinder sagen. Denke daran, dein Zengarten soll ein Ort des Friedens sein, nicht des Stresses, platziere deinen Garten also entsprechend.

Was du brauchst

  • Formen für deinen Zengarten (ob groß oder klein)
  • Nägel, Schrauben oder Holzkleber, um die Formen zusammen zu halten
  • Säge (um deine Form zu schneiden und erschaffen)
  • Sand oder Steine (abhängig von den Abmessungen, klein = Sand, groß = Stein)
  • Steine und/ oder Holzstücke
  • Polierte Kiesel oder andere Dinge
  • Rechen
  • Beleuchtung (optional)
  • Geduld
Zen
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.