Fahrenheit in Kelvin konvertieren

Fahrenheit ist eine thermodynamische Temperaturskala, aber in einigen Formel und Quellen wird die Kelvinskala verwendet. Hier kannst du herausfinden, wie man Fahrenheit in Kelvin umrechnet.

Teil 1 von 3

  1. Ermittle eine Temperatur in Fahrenheit, die du in Grad Kelvin umrechen willst.
  2. Nehme Bleistift und Papier zur Hand, damit du die Formel auf dem Papier nachvollziehen kannst.
  3. Verwende einen Taschenrechner, um möglichst exakte Werte zu erhalten.

Teil 2 von 3

  1. Messe etwas in Grad Fahrenheit. Ziehe die Zahl 32 von diesem Wert ab.
    • 32 ist der Gefrierpunkt von Wasser auf der Fahrenheitskala
    • Wenn zum Beispiel deine Messtemperatur 90 Grad Fahrenheit ist, subtrahierst du 32 von 90 und erhältst 58.
  2. Teile das Ergebnis durch 1,8.
    • In unserem Beispiel wäre das 58 durch 1,8. Das Ergebnis ist 32,22.
    • Manche bevorzugen eine Multiplikation mit 5/9.

Teil 3 von 3

  1. Addiere 273 zu der Zahl, die du gerade berechnet hast.
    • In unserem Beispiel addieren wir 273 zu 32,22 und erhalten 305,22 Grad Kelvin.
    • In der Kelvinskala liegt der Gefrierpunkt von Wasser bei 273°.

Tipps

  • Falls du regelmäßig Fahrenheit in Kelvin umwandeln musst, denke darüber nach einige Fixpunkte wie den Siedepunkt oder den Gefrierpunkt von Wasser auswendig zu lernen. Der Siedepunkt von Wasser beträgt 212 Grad Fahrenheit und 373 Grad Kelvin. Der Gefrierpunkt von Wasser beträgt 32 Grad Fahrenheit und 273 Grad Kelvin.
  • Du kannst Grad Fahrenheit mit einer ähnlichen Form in Grad Celsius konvertieren. Folge den gleichen Schritten wie oben, aber addiere zum Abschluss nicht 273°. Die Gradzahl in Fahrenheit minus 32, geteilt durch 1,8 entspricht bereits der Gradzahl in Celsius.

Was du brauchst

  • Taschenrechner
  • Bleistift
  • Papier
  • Messinstrument mit Fahrenheitskala
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.