Als "hot" erscheinen

Du wurdest nicht mit dem Gesicht von Scarlett Johansson oder Johnny Depp geboren. Na und? Gutes Aussehen ist nur ein Teil des Spiels – und verblasst mit der Zeit. Es gibt hunderte von Dingen, die du tun kannst, um deine Ausstrahlung zu verbessern und nicht nur „hot“ auszusehen, sondern es auch zu sein. Wir zeigen dir einige Dinge, die du tun kannst um nach außen stereotypisch hot auszusehen und machen dir einige Vorschläge, wie du auch innerlich wahrlich „hot“ wirst.

Vorgehensweise

  1. Mach deine Hausaufgaben. Sieh dir Leute an, von denen du denkst sie seien „hot“ und notiere dir drei bis sechs Dinge, die sie so erscheinen lassen. Dies könnte ein physisches Merkmal (die Augen, die Haare) sein oder es könnte etwas sein, was sie tun (ihre Art zu gehen). Hast du das Gefühl, du könntest dir irgendwelche ihrer kleinen Tricks aneignen und auch anwenden? Wenn ja, dann eigne sie dir an – sie werden sich verbessern, wenn du sie übst, und Teil deines Stils werden.
    • Achte darauf, nicht zu einer Karikatur zu werden. Wenn du versuchst, den Signature Look von jemandem zu übernehmen – sagen wir, dir die Haare zu färben und dich anzuziehen wie das neuste Sternchen am Pop-Himmel – werden die Leute denken, du seist ein „Möchtegern Pop-Star“ und nicht „wow, das sieht hot aus“!
  2. Wachse in deine Rolle hinein. Denke daran, dass das Ziel ist, sexuell attraktiv zu sein, und das erfordert einiges an Arbeit. Achte auf deine Erscheinung, lerne eine gute Haltung einzunehmen und schenke deiner Garderobe ausreichend Aufmerksamkeit (vor allem, wenn du dich auf dem gefährlichen Terrain des sexy Anziehens bewegst).
    • Lasse es nicht deutlich werden, dass du dich selbst austestest – dies wirkt eitel und narzisstisch. Sei diskret. Das Wichtigste ist, dein heißes Auftreten so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, während du noch daran arbeitest.
  3. Spiele die Rolle solange, bis du sie lebst. Dies ist ein gängiger Tipp, der auf viele Bereiche von Sport, über Musik, bis zur „aotness“, anzuwenden ist. Als hot wahrgenommen zu werden bedeutet nicht. einfach nur hot auszusehen, es bedeutet, dass du hot SEIN musst, und wer du bist und wie du dich verhältst hat viel damit zu tun! Wenn du dich nicht hot fühlst, gibt es nur einen Weg: erkenne deine eigene „hotness“.
    • Beweg dich, wie heiße Leute es tun. Sie latschen nicht schlaksig oder sitzen mit verschränkten Armen in der Ecke. Sie stehen gerade. Sie haben eine lebhafte Gestik. Sie lächeln und lachen viel. Dies alles resultiert aus einer elementaren Eigenschaft um hot zu sein: Selbstbewusstsein. Es gibt nichts Attraktiveres als Selbstbewusstsein, egal ob du ein Mann oder eine Frau bist.
    • Sei überlegen. Der Grund, warum man Leute als hot bezeichnet liegt in der Implikation der Hitze, des Feuers – was nicht nur ein Hinweis auf sexuelle Energie ist, sondern auch leidenschaftlich und lebendig im Allgemeinen zu sein einschließt. Sei willens und fähig deine Meinung zu sagen, tue dies aber weise. Dies erfordert ein Mindestmaß an Intelligenz und den Willen und die Fähigkeit zu lernen. Man sagt, dass es besser sei, still zu sein und die Leute denken zu lassen man sei ein Narr, als den Mund zu öffnen und alle Zweifel darüber auszuwischen.
  4. Pflege dich gut. Es ist nicht hot, wenn man aussieht, als würde man sich nicht um sich selbst kümmern und keinen Sport treiben. Äußerlich ist dies offensichtlich. Innerlich zeigt es, wenn du dich nicht um dich selbst kümmerst, dass du über wenig Selbstwertgefühl oder Selbstvertrauen verfügst – Züge, die weder auf kurze, noch auf lange Sicht gesehen attraktiv sind. Was kannst du also tun?
    • Wachse oder zupfe deine Augenbrauen und alles andere, das derangiert aussieht. Werde die zusammengewachsenen Augenbraue und den Damenbart los, zupfe das Haar am Kinn aus, rasier dir die Beine und werde überhaupt alle Haare los, die nicht gut aussehen, abgesehen von den Haare auf deinem Kopf.
    • Moderne Schönheitsstandards tendieren zur kompletten Haarlosigkeit. Dies ist förderlich um einen Look von samtiger Haut zu kreieren und lässt dich auch glatter und sauberer aussehen.
    • Treibe es aber nicht so weit, dass du deine Augenbrauen aufmalen musst. Dies ist der Punkt, an dem hot zu trashy wird.
    • Wir alle haben unterschiedliche Gesichtsstrukturen, Besonderheiten, die wir lieben und Besonderheiten, die wir hassen. Betone die Besonderheiten, die dir gefallen und spiele die anderen herunter. Die richtige Menge Make-up am richtigen Platz wird Wunder bewirken. Wenn du den Wahrheitsgehalt dieser Aussage bezweifelst, dann google nach „Stars ohne Make-up“ und schau dir an, wie gewöhnlich auch die heißesten der Heißen ohne Make-up aussehen. Dann wirst du verstehen, dass hot zu sein aus dem Inneren kommt.
  5. Bring dich in Form. Geh ins Fitnessstudio, bräune dich und wasch deine Wäsche. Diese drei Dinge werden dich nicht zu einem besseren Menschen machen, sie werden dich aber einen Schritt weiter in Richtung „hotness“ bringen. Letztlich ist „hotness“ nur ein kurzer Begriff für sexy, begehrenswert und physisch attraktiv zu sein ist worauf die ersten Leute am Anfang achten.
    • Regelmäßig Sport zu treiben zahlt sich aus. Ist es oberflächlich, dass wir andere nach ihrem Aussehen beurteilen? Sicher ist es das! Dennoch ist das Erste, was Leute sehen, dein Äußeres, also beginnen wir hier unsere Reise zur „hotness“. Im Allgemeinen werden dich Leute attraktiver finden, wenn du fit bist. Die Vorteile enden hier aber noch nicht. Ein Besuch im Fitnessstudio wird dich nicht nur besser aussehen lassen, er wird dir auch mehr Wohlbefinden verschaffen, dein Selbstwertgefühl und dein Selbstvertrauen steigern (dazu später mehr) und dich sogar besser schlafen lassen.
    • Deine Haut zu bräunen kann ebenfalls eine gute Idee sein. Hoffentlich strebst du nicht den Barthähnchen Look an, den man bei manchen Reality Show Teilnehmern oder Politikern zu sehen bekommt, aber eine ebenmäßige, glatte Haut macht Menschen attraktiver. Es muss – und sollte – nicht zu dunkel sein, die gebräunte Haut bringt aber den Vorteil mit sich, dass sie kleinere Unebenheiten abdeckt. Um Hautkrebs zu vermeiden kannst du ein professionelles Bräunungsspray anwenden. Vermeide einen Orangestich, indem du dir Fotos der Kunden in deinem lokalen Bräunungsstudio zeigen lässt um sicherzugehen, dass sie dort wissen, was sie tun.
    • Ein Waschtag tut dir gut! Das klingt schrecklich langweilig, aber zusätzlich dazu, dass dies deine Wäsche sauber und faltenfrei hält, hast du so immer die größtmögliche Auswahl, wenn du aussuchst, was du tragen willst. Stelle Outfits zusammen, die deine Vorzüge betonen und variiere deine Outfits oft genug, damit du nicht immer das Gleiche trägst.
  6. Denk daran, das Tricks vergänglich sind! Wenn du gut darin bist vorzugeben du seist hot: herzlichen Glückwunsch. Vielleicht werden die Leute aber schon bald (eventuell schon am nächsten Morgen) hinter die Fassade blicken und dich zerzaust, ohne Make-up und in schlampiger Kleidung sehen. In diesem Moment wird dein wahres Ich völlig nackt und bloßgestellt sein. Gehe nicht so sehr in dem Wunsch auf, heiß auszusehen, dass du darüber vergisst eine anständige Person zu sein.

Tipps

  • Hygiene ist eine wichtige Sache. Wenn du ein Problem mit einer blühenden Akne oder mit übermäßigem Schwitzen hast, dann bringe es unter Kontrolle. Dermatologen können die etwas gegen die Akne verschreiben (oder du kannst Proactive testen) und auch wenn du übermäßig schwitzt verfügen Ärzte über eine Reihe von Möglichkeiten um dir zu helfen, wie z.B. Botox-Injektionen in deinen Achselhöhlen – führe dies aber nie in einer Heimanwendung durch! Sprich mit deinem Arzt.
  • Unterwäsche: Achte darauf, dass das, was du drunter trägst, fabelhaft und sexy ist und dein Selbstbewusstsein steigert. Nur du weißt, dass du diese Wäsche trägst, sie kann dir aber das Gefühl geben, ein Superstar zu sein, verzichte also nicht auf die gute Lingerie. Schöne Lingerie ist toll, um das Selbstbewusstsein zu steigern.
  • Der menschliche Geist und Körper sind an und für sich Wunder. Alles, was du tust, um dein Aussehen zu verbessern, ist nur ein Bonus.

Warnungen

  • Nimm das „Gutaussehen“ nicht zu ernst. Wenn dich jemand dafür, wie du wirklich bist, nicht mag, dann ist er die Zeit und Mühe nicht wert.
  • Sprich mit deinem Arzt, wenn es etwas an dir gibt, das dich in einem gesellschaftlichen Umfeld wirklich unglücklich macht. Wenn es darum geht, dein Selbstbewusstsein zu steigern und es sich nicht nur um eine Laune handelt, ist es wichtig, kompetenten Rat zu suchen. Dies sollte man natürlich nicht auf die leichte Schulter nehmen, sprich also mit einem vertrauenswürdigen Arzt über deine Gefühle und was du wirklich willst. Leide nicht still.
  • Sei nicht oberflächlich. Wenn du dich verhältst, als seist du „super toll“, wirst du verhasst sein und von oben herab angesehen werden.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.