Versteckte Weihnachtsgeschenke der Eltern finden

Wir alle kennen das Gefühl: Weihnachten steht vor der Tür und du kannst es kaum erwarten herauszufinden, was du dieses Jahr bekommst! Ja, der Weihnachtsmann kommt später, aber deine Eltern haben bereits verlockende Andeutungen gemacht und sogar schon einige lustig geformte Pakete unter den Baum gelegt. Deine Neugier kann nicht einmal durch ein extra Glas Eierlikör gestillt werden! Du willst wissen, ob es sich ausgezahlt hat, dich das Jahr über gut benommen zu haben? Natürlich willst du das! Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen können. Aber zeige sie nicht deinen Eltern, dadurch finden sie nur heraus, wie sie ihre Geschenke besser tarnen können!

Methode 1 von 2: Versteckte Geschenke finden

  1. Lass dich nicht erwischen! Die erste Regel beim Suchen nach den Geschenken ist, dass du nur dann suchst, wenn du sicher sein kannst, dass dich deine Eltern nicht erwischen. Du solltest bevorzugt dann suchen, wenn sie außer Haus sind. Wenn das nicht möglich sein sollte, dann suche während sie in anderen Teilen des Hauses beschäftigt sind. Es ist hilfreich, wenn du einen Platz zum Verstecken in der Nähe hast, falls du jemanden kommen hörst.
  2. Mache deine Hausaufgaben. Nein, nicht deine Matheaufgaben, sondern deine detektivischen Hausaufgaben! Mache ein Foto von dem Bereich, den du durchsuchen willst, entweder mithilfe einer Kamera oder einem Handy. Schieße ein paar Fotos davon, wie alles angeordnet ist, bevor du irgendetwas anfasst.
    • Wenn du mit dem Herumschnüffeln fertig bist, benutze die Fotos, um alles wieder an seinen ursprünglichen Platz zu bringen. Es muss so aussehen, als wärst du nie dort gewesen.
    • Achte darauf, dass du die Bilder danach löschst!
  3. Beginne mit den offensichtlichsten Orten. Das Schlafzimmer deiner Eltern ist der wahrscheinlichste Kandidat, fange in den Schränken und unter dem Bett an (einige Eltern sind so nachlässig). Mache danach weiter mit den Schränken im Flur, hohen Regalen, oder anderen Dingen, die sich außer Reichweite befinden.
    • Prüfe den Inhalt von Taschen. Wenn deine Geschenke nicht eingepackt sind (einige Eltern sind so hinterhältig), dann findest du sie vielleicht in einfachem Papier eingewickelt oder in Plastiktaschen.
    • Suche in Räumen, die während der Weihnachtszeit plötzlich abgeschlossen sind. Durchsuche den Schlüsselbund deiner Eltern nach dem passenden Schlüssel. Indoor-Schlösser (die Art mit dem kleinen Loch im Türgriff) sind sehr einfach gestrickt und lassen sich meist mit einem kleinen Schraubenzieher öffnen.
    • Wenn deine Eltern Agentenfilme mögen, dann achte darauf, dass deine Eltern kein Stück Klebeband oder Ähnliches in die Tür gelegt haben, um zu sehen, ob jemand die Tür in ihrer Abwesenheit geöffnet hat.
  4. Durchsuche auch die anderen Räume, egal wie unschuldig sie wirken mögen. Wirklich gewiefte Eltern könnten sogar Dinge in deinem eigenen Zimmer versteckt haben! Durchsuche alle Ecken und Winkel, einschließlich Vitrinen, Schränke, Lüftungsschlitze und die Zwischenräume zwischen Sofa und Kissen. Wenn du sie wirklich finden willst, dann darfst du keine Stelle ignorieren!
  5. Suche in Bereichen, die nicht direkt zum Haus gehören. Schaue in der Abstellkammer, dem Keller, der Garage, dem Wintergarten, dem Dachgeschoss oder im Keller nach, wenn ihr so etwas besitzt. Sehe auch unter der Terrasse nach.
  6. Durchsuche das Auto deiner Eltern. Möglicherweise verstecken sie deine Eltern dort solange, bis sie der Ansicht sind, dass sie die Geschenke ins Haus bringen können. Vergiss dabei nicht das Handschuhfach.
    • Schau auch auf dem Dach nach oder an dem Ort, wo ihre eure Fahrräder abstellt. Sollte es abgeschlossen sein, dann sollte der Schlüssel für gewöhnlich leicht zu finden sein. Meist an den Stellen, wo sie immer ihre Schlüssel aufbewahren.
  7. Suche am Arbeitsplatz der Eltern, insbesondere wenn sie ein eigenes Geschäft besitzen. Das solltest du allerdings nur tun, wenn dich deine Eltern aus irgendeinem Grund mit zur Arbeit nehmen. Sei sehr vorsichtig, damit du nicht wichtige Dokumente oder Dinge eines Mitarbeiters ausspionierst, dadurch kannst du richtigen Ärger bekommen.
  8. Überprüfe das Haus von Verwandten oder Nachbarn. Wenn das Verhältnis deiner Eltern zu Freunden oder Familienmitgliedern, die sehr nah wohnen, sehr eng ist, dann haben deine Eltern die Geschenke vielleicht zur Verwahrung dorthin gegeben. Versuche das nur, wenn du sowieso dorthin musst; schleiche dich niemals uneingeladen hinein. Hier gilt wieder, dass du keine Bereiche durchsuchen solltest, die dich in Schwierigkeiten bringen könnten (z.B. Schlaf- oder Arbeitszimmer).
  9. Wenn nichts anderes hilft, dann suche nach Quittungen. Die können sich in einer Kommode, eurem Auto, der Handtasche deiner Mutter oder der Geldbörse deines Vaters befinden. Du könntest auch eine Produktbeschreibung oder Auftragsbestätigung in den E-Mails deiner Eltern oder im Browserverlauf finden, wenn deine Eltern deine Geschenke online gekauft haben. Halte außerdem nach Plastiktaschen Ausschau, die verraten könnten, wo deine Eltern eingekauft haben.
    • Sei extra vorsichtig, wenn du im Computer deiner Eltern herumschnüffelst. Das ist eine ernsthafte Verletzung der Privatsphäre und kann das gesamte Weihnachtsfest für deine Familie ruinieren.

Methode 2 von 2: Verpackte Geschenke identifizieren

  1. Betrachte die verpackten Geschenke. Wenn das Geschenk quadratisch und etwa 14cm lang ist, dann handelt es sich offensichtlich um eine CD. Wenn es sehr dicht verpackt ist, dann versuche es nicht zu öffnen, da Geschenkpapier sehr leicht reißt. Denke darüber nach, ob du deinen Eltern von deiner Lieblings-CD erzählt hast, denn das ist sie dann wahrscheinlich.
    • Wenn es ein langes Rechteck ist, das nicht allzu hoch ist, dann sind es immer Klamotten. Wenn eine kleine Lücke im Geschenkpapier ist, kannst du vielleicht die Farbe der Verpackung erkennen und zumindest herausfinden, wo deine Eltern einkaufen waren.
    • Ein Geschenk, das eine große Unterseite besitzt und nach oben flacher wird, ist meist irgendeine Art von Spiel. Wenn außen noch eine zweite, kleinere Schachtel angeklebt ist, handelt es sich meist um Batterien für das Spiel.
    • Wenn es die Größe eines Schuhkartons hat, dann taste den oberen Bereich der Seitenflächen ab. Wenn die obere Seite etwas hervorsteht, dann kannst du dir ziemlich sicher sein, dass du bald neue Schuhe hast.
  2. Schüttele das Geschenk. Macht es klappernde Geräusche oder fühlst du, dass sich etwas bewegt, wenn du es schüttelst? Wenn es das tut, dann versuche zu beschreiben, was du hörst. Wenn du Glockengeräusche hörst, könnte es sich um eine Spieluhr handeln, wenn du dumpfe Geräusche hörst, könnte es etwas sein, dass sich in einer weiteren Verpackung befindet. Wenn du kaputtes Glas hörst, dann lege es lieber ganz schnell zur Seite!
  3. Vorsicht vor den großen Geschenken. Eltern sind manchmal äußerst trickreich und stecken kleinere Schachteln in eine größere, besonders wenn die Form der kleineren Schachtel schon das Geheimnis seines Inhaltes preisgibt.
    • Wenn das Geschenk sehr groß ist, aber nicht sehr schwer, dann kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es nicht mit Kleidung, Büchern oder anderen schweren Dingen gefüllt ist.
    • Wirklich clevere Eltern schachteln mehrere kleinere Geschenke in größere Verpackungen, besonders wenn sie dich vorher beim Herumschnüffeln erwischt haben. Du öffnest eine Verpackung, findest die nächste und dann erneut eine weitere. Dein großes Geschenk könnte sich am Ende als Scherzartikel herausstellen, wie ein magischer Decoder Ring oder anderes sinnloses Zeug.
  4. Grabe tiefer. Wenn das Geschenkpapier sehr glatt und glänzend ist, kannst du versuchen, die mit Klebeband versehenen Enden zu öffnen. Lass dabei höchste Vorsicht walten, da Geschenkpapier sehr leicht reißt und wenn du keines zur Hand hast, kannst du damit deine Suchaktion ruinieren.
    • Wenn möglich, entferne nur eine Seite der Verpackung. Wenn du es schaffst eine Seite auszupacken, kannst du einen Blick auf die Seite deines Geschenks werfen.
  5. Lege alles wieder an seinen alten Platz. Halte dich an deine Schnappschüsse und lege alles wieder an seine ursprüngliche Position und feiere ein schönes Weihnachtsfest!

Tipps

  • Wenn du in der Nacht nach Geschenken suchst, während deine Eltern nicht zu Hause sind, achte auf Autos die in die Auffahrt einbiegen und schalte so wenige Lichter wie möglich an, damit du sie schnell ausschalten kannst, um dich zu verstecken.
  • Halte Ausreden parat, falls du erwischt wirst, erkläre warum die Lichter an waren, warum du im Keller warst, nach was du gesucht hast, usw.
  • Suche nach Plastikbeuteln, die dir Aufschluss darauf geben können, wo deine Eltern einkaufen waren.
  • Schnüffel nicht zusammen mit kleinen Brüdern herum; das kann leicht nach hinten losgehen.
  • Trage so wenige Dinge bei dir wie möglich, damit du schnell verschwinden kannst und dabei nicht versehentlich etwas liegen lässt.
  • Wenn du einen Bruder oder eine Schwester hast, dann lasse ihn/sie Ausschau halten oder dir von ihnen helfen, an schwer erreichbare Stellen zu gelangen.
  • Einige Eltern versuchen bei ihren Geschenken zu täuschen, indem sie bereits eingepackte Geschenke in größere Verpackungen stecken und diese mit Zeitungspapier ausstopfen. Wenn du bei einem größeren Geschenk von der Größe nicht auf dessen Inhalt schließen kannst, dann könnte das der Grund sein.
  • Fang schon nach Halloween mit deiner Suche an. Manche Eltern gehen tatsächlich schon wahnsinnig früh einkaufen und je früher du etwas findest, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es schon eingepackt ist
  • Wenn eines der Geschenke, die du findest, ein Buch ist (z.B. ein Manga), dann kannst du schon anfangen es zu lesen, solange du nicht das Cover verbiegst, Seiten einreißt, usw.

Warnungen

  • Während du in deinem Haus herumschnüffelst, könntest du auf Sachen stoßen, die nicht für deine Augen bestimmt waren.
  • Sei vorgewarnt, dass du enttäuscht sein könntest von dem, was du findest.
  • Falls du nichts findest, dann akzeptiere das einfach. Du hast vorher auf deine Geschenke gewartet, dann kannst du das auch wieder machen.
  • Solltest du deine Geschenke finden, dann hinterlasse keine sichtbaren Veränderungen. Stelle sicher, dass du überrascht wirkst, wenn du sie zu Weihnachten öffnest. Wenn deine Eltern herausfinden, dass du die Überraschung verdorben hast, dann könnten sie sich dazu entschließen die Geschenke zurückzugeben oder zu spenden.
  • Es ist sehr wahrscheinlich, dass Weihnachten weniger Spaß machen wird, wenn du diese Schritte befolgst! Du verdirbst dir die Aufregung und die Vorfreude, wenn du deine Geschenke bereits im Vorfeld kennst.
  • Falls dich deine Eltern erwischen, gibt es keinen Möglichkeit dich herauszureden.
  • Du solltest wissen, dass dich deine Eltern bestrafen werden, wenn sie es herausfinden.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.