Ein guter Abwehrspieler im Fußball werden

Die Abwehrspieler oder Verteidiger spielen hinter den Mittelfeldspielern. Sie sind der Rückhalt einer Mannschaft. Ihre Hauptaufgabe liegt darin, den Torwart zu unterstützen, und die gegnerische Mannschaft daran zu hindern, ein Tor zu erzielen.

Vorgehensweise

  1. Gehe am Abend vor dem Spiel früh zu Bett, um gut ausgeruht für die Partie zu sein.
  2. Ernähre dich gesund und iss nicht zu viel Fastfood. Sei jeden Tag für mindestens 30 Minuten körperlich aktiv.
  3. Schaue dir Fußballspiele an und beobachte genau die Abwehrspieler. Lies Bücher von berühmten Abwehrspielern.
  4. Sei knallhart. Spiele aggressiv. Spiele aber immer den Ball, nicht den Mann. Sonst könntest du ganz schnell eine gelbe oder gar eine rote Karte bekommen. Aber scheue dich nicht, hart und aggressiv zu spielen!
  5. Spiele mit Köpfchen. Das ist sehr wichtig für einen Abwehrspieler. Indem du deinen Kopf benutzt, kannst du unnötige Fehler vermeiden, die ganz schnell mal zu einem Tor gegen deine Mannschaft führen können. Wenn du bei einem Angriff mit nach vorne gehst, kannst du deinen Mannschaftskameraden auch helfen, wenn du versuchst, ein Tor mit dem Kopf zu erzielen.
  6. Hilf den anderen Verteidigern, wo du nur kannst!
  7. Gib niemals auf. Laufe immer weiter. Auch wenn es aussichtslos erscheint, kämpfe immer weiter.
  8. Spiele den Ball niemals durch die Mitte. Spiele ihn immer über die Flügel.
  9. Gib den Spielern der anderen Mannschaft am Ende des Spiels die Hand. Auch wenn deine Mannschaft verloren hat, trage die Niederlage wie ein Mann.
  10. Achte beim Grätschen immer auf das richtige Timing.
  11. Als Außenverteidiger, bzw. Flügelspieler musst du den Gegenspieler auf den Flügeln sicher stoppen können. Die gegnerische Mannschaft wird versuchen, über die Flügel anzugreifen. Und dann könnte dein Einsatz für den Ausgang der Partie entscheidend sein.
  12. Denke daran, dass du gewitzt sein musst, um den nächsten Zug des Gegners vorauszuahnen und zu wissen, wo er den Ball als nächstes trifft, oder wie er versuchen möchte, dich durch sein Dribbling auszuspielen.
  13. Wenn deine Mitspieler Hilfe brauchen, zögere nicht, ein hartes Tackling zum rechten Zeitpunkt einzusetzen, auch wenn sie deine Unterstützung nicht direkt anfordern. Nutze deinen Verstand und unterstütze deine Mannschaft, wo du nur kannst. Gute Zweikämpfe werden von dir als Abwehrspieler als selbstverständlich vorausgesetzt. Zeige sie daher so oft, wie es geht. Achte auch darauf, immer bei dem Gegenspieler zu sein, den du decken sollst.
  14. Achte niemals nur auf den Ball. Schaue lieber, wo sich die Angreifer befinden, und was sich um deine Position herum abspielt. Sei auf jeden Fall immer wachsam!
  15. Sei entscheidungsfreudig. Unentschlossenheit rächt sich schnell. Triff also eine Entscheidung, und ziehe sie durch.
  16. Habe keine Angst, bei einer wichtigen Partie Kopf und Kragen zu riskieren.
  17. Sei nicht neidisch auf deine Mannschaftskameraden. Während die Stürmer und Mittelfeldspieler Schlagzeilen machen, erledigen in Wahrheit die Verteidiger die ganze harte Arbeit.
  18. Spiele als Teil einer größeren Einheit. Jeder Abwehrspieler arbeitet für alle anderen Teammitglieder. Außerdem müssen sich Verteidiger gut mit dem Torwart absprechen.
  19. Sei mit dem Körper und dem Geist voll bei der Sache. So kannst du die nächsten Spielzüge vorausahnen und jederzeit die Stellungsspiele in der Partie erkennen. Sei wachsam!

Tipps

  • Selbst eine leichte Berührung des Balles kann beim schnellen Dribbling dafür sorgen, dass der Gegenspieler für kurze Zeit die Kontrolle über den Ball verliert, oder sein Tempo aus dem Spiel nehmen muss. Dies verschafft der Verteidigung deiner Mannschaft wertvolle Zeit.
  • Wenn du merkst, dass es dir nicht gelingt, dem Gegenspieler den Ball abzuluchsen, versuche, dich so gut es geht zwischen dem Spieler und dem Tor zu positionieren. Dadurch kannst du besser den Ball abblocken, oder den Angreifer dazu zwingen, den Ball abzuspielen oder zu verlieren.
  • Abwehrspieler und insbesondere Flügelspieler müssen sehr gut laufen können. Je schneller du den Ball abwehren kannst, umso mehr Zeit gewinnst du für deine Mannschaft, einen Treffer zu erzielen. Jede Sekunde zählt. Verbessere deine Laufgeschwindigkeit, indem du z.B. jeden Tag eine Sprintstrecke läufst. Das wirkt wahre Wunder!
  • Wenn du den Ball erobert hast, spiele ihn umgehend an den nächsten freistehenden Mitspieler ab. Dadurch beförderst du den Ball schnell nach vorne, und kannst so einen Konter einläuten.
  • Versuche, die nächsten Spielzüge und den Lauf des Balles vorauszuahnen, und so den Gegenspielern zuvorzukommen.
  • Gehe mit nach vorne, wenn sich der Ball in der gegnerischen Hälfte befindet. Stehe nicht immer nur vor dem Tor herum.
  • Denke immer daran, wahren Sportsgeist zu beweisen. Hilf einem Spieler auf, wenn er gestürzt ist. Streite nicht mit dem Schiedsrichter, wenn er mal eine falsche Entscheidung treffen sollte (außer es geht dabei um Entscheidungen in strategisch wichtigen Situationen, wie z.B. im Strafraum, oder wenn dir eine gelbe oder rote Karte droht). Der Unparteiische ist auch nur ein Mensch und macht Fehler. Wenn die andere Mannschaft ein sehenswertes Tor erzielt, gratuliere ihr dazu. Wenn der Schiedsrichter ein Foul nicht ahndet, das du begangen hast, weise ihn darauf hin. Auf diese Weise erarbeitest du dir einen guten Ruf und den Respekt deiner Mannschaftskameraden und der Gegner.
  • Verteidiger bleiben normalerweise in ihrer eigenen Hälfte. Hochgewachsene Verteidiger rücken aber auch in den Strafraum der anderen Mannschaft vor, um beispielsweise bei Eck- oder Freistößen ein Kopfballtor zu erzielen.
  • Es kann taktisch von Vorteil sein, wenn du dich beim Decken eines Gegenspielers etwas seitlich oder hinter dem Spieler hältst, sodass er dich nicht gleich bemerkt. So kannst du ihn mit deinem Tackling überraschen, wenn er an den Ball kommt. Wenn du diesen Überraschungsmoment ausnutzt, kannst du leichter den Ball erobern.
  • Wenn du vom Gegenspieler ausgetrickst und ausgedribbelt wirst, bleib nicht einfach wie angewurzelt stehen. Renne dem Ballkünstler hinterher! Du wirst es vielleicht nicht schaffen, ihm den Ball abzunehmen, aber deiner Mannschaft ist schon damit geholfen, wenn du den Spieler vom Ball trennst und zum Einwurf klärst.
  • Studiere die Gegenspieler genau, und versuche, ihre Achillesferse ausfindig zu machen. Verwende ihre Schwachpunkte gegen sie.

Warnungen

  • Achte immer darauf, auf deiner Position zu spielen.
  • Übung macht den Meister!
  • Gib dein Bestes und freue dich am Spiel!
  • Gehe beim Tackling nicht zu offensichtlich vor, sodass der Schiedsrichter gleich erkennen kann, dass du absichtlich den Gegner getroffen hast. Spiele den Ball, nicht den Mann.
  • Konzentriere dich auf den Ball.
  • Spiele immer fair.
  • Halte dich mit Drohgebärden zurück, wenn du verbal oder körperlich angegriffen wurdest.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.