Creme Brulee zubereiten

Crème Brulée bedeutet „gebrannte Creme“ und ist eine Köstlichkeit, die viele mögen. Sie schmeckt gleichzeitig süß, cremig, knusprig und zart. Zum Glück ist sie leicht herzustellen und beeindruckt so gut wie jeden Gast.

Methode 1 von 3: Die Sahne erhitzen

  1. Heize den Ofen auf 160º C vor.
  2. Bereite die Vanilleschoten vor. Schneide die Schoten in der Mitte auf und teile sie. Kratze das Mark heraus und hebe die Schoten auf.
  3. Gib die Sahne, das Vanillemark und die Vanilleschoten in einen mittelgroßen Topf auf mittlerer Flamme
  4. Erhitze die Sahne und die Vanillemischung, bis sie zu kochen beginnt, oder bis sich weiche Blasen an den Seiten des Topfs bilden. Wenn die Creme zu kochen beginnt oder sich Blasen bilden, nimm den Topf samt Inhalt von der Flamme.
  5. Lasse die Sahnemischung zugedeckt 15 Minuten stehen. Nimm die Vanilleschoten heraus, wenn die Sahne fertig abgekühlt ist.

Methode 2 von 3: Die Creme kochen

  1. Während die Sahnemischung abkühlt, schlage die Eigelb mit ½ Tasse Zucker. Schlage weiter, bis das Eigelb sich vollständig aufgelöst hat und die Mischung eine hellere Farbe annimmt.
  2. Rühre die Sahne langsam in die Eigelbmischung, immer nur wenig auf einmal, und rühre die ganze Zeit. Wenn du die Sahne zu schnell dazu gibts, können die Eier zu heiß werden. Lass dir bei diesem Schritt Zeit!
  3. Gieße die Mischung durch ein Sieb ab, um feste Bestandteile zu entfernen.
  4. Gieße die Creme in sechs Schalen in einer hochwandigen Backform.
  5. Gieße so viel heißes Wasser in die Form, dass es auf halber Höhe der Schalen steht. Man nennt dies auch ein Wasserbad.
  6. Stelle die gefüllten Formen in den vorgeheizten Ofen und backe sie 40 bis 45 Minuten. Wenn sie fertig sind, sind sie an den Rändern fest, aber „wacklig“ in der Mitte.
  7. Stelle die Formen auf ein Gitter zum Abkühlen. Nimm die Crèmes Brûlées aus dem Ofen, wenn sie gebacken sind, und sei vorsichtig, da die Formen sehr heiß sind, gib sie aus dem Wasserbad auf ein Kuchengitter. Lasse sie auf Zimmertemperatur abkühlen.
  8. Kühle sie für bis zu 2 Stunden und decke die Formen mit Plastikfolie zu.

Methode 3 von 3: Die Oberseite karamellisieren

  1. Streue den übrigen Zucker über die Crèmes Brûlées. Der Zucker sollte die Cremes vollständig bedecken. Eine ungleichmäßige Zuckerschicht erschwert das Karamellisieren.
  2. Karamellisiere die Oberseite schnell mit einem Bunsenbrenner oder einem Küchen-Gasbrenner. Karamellisiere nicht länger als etwa 8-10 Sekunden. Wenn du die Creme überhitzt, wird der Zucker schwarz.
    • Wenn du keinen Bunsenbrenner hast, stelle das Kuchengitter auf höchste Einstellung in den Ofen und stelle den Grill an. Stelle die Schalen auf ein Backblech und stelle sie unter den Grill, drehe die Schalen dabei, damit sie gleichmäßig bräunen.
  3. Kühle vor dem Servieren weitere 45 Minuten (optional). Die Creme länger zu kühlen, kann dazu führen, dass sich der Zucker wieder in der Creme auflöst. Dieser Schritt ist optional, da manche den Zucker lieber direkt vor dem Servieren karamellisieren.
  4. Fertig.

Zutaten

  • 1 Liter doppeltfette Sahne
  • 2 Vanilleschoten, gleichmäßig in der Mitte geteilt (ersatzweise 2 TL Vanilleextrakt)
  • 6 Eigelb
  • 1 Tasse (240 g) Puderzucker (jeweils die Hälfte in verschiedenen Schritten)

Tipps

  • Nimm sie ein paar Minuten früher aus dem Ofen, bevor sie ganz durch sind, da die Creme außerhalb des Ofens weiter gart.
  • Roher oder "Turbinado"-Zucker eignet sich am besten für die obere Schicht.
  • Du kannst oben drauf etwas Sahne geben, bevor du servierst, dies ist jedoch optional.
  • Zu lang gebackene Crème Brulée wird zu süßen Rühreiern, pass also auf, sie nicht zu lang zu backen.
  • Wenn du keinen Bunsenbrenner oder ähnliches hast, kannst du den Zucker auch in einem Topf karamellisieren und dann über die Creme gießen, wodurch die Schicht dicker wird als normal.
  • Eine weitere Möglichkeit, den Zucker zu karamellisieren, ist die Schalen unter einen sehr heißen, gut aufgeheizten Grill zu stellen. Je näher du die Schalen unter den Grill stellst, desto schneller wird die Oberschicht knusprig, und desto kühler bleibt die Creme dabei.
  • Du kannst auch Ingwer- und Zitronenmelissenscheiben in die Creme rühren, wenn du sie siebst, um die Creme Brulée ein wenig abzuwandeln.

Warnungen

  • Man braucht eine gute Technik, um eine gute Crème Brulée zu machen. Du solltest es ein paar Mal im gleichen Ofen üben, bevor du sie für einen besonderen Anlass zubereitest.
  • Sei immer vorsichtig, wenn du einen Herd oder einen Ofen benutzt.
  • Es ist nicht ratsam, dass ein Kind einen Bunsenbrenner benutzt. Wenn doch, überwache es immer.
  • Das Wasserbad ist gefährlich heiß. Sei vorsichtig, wenn du die Desserts hineinstellst oder herausnimmst.

Was du brauchst

  • Schneidbrett
  • Topf
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Sieb
  • Krug
  • 6 Schalen
  • Backform
  • Bunsenbrenner oder Küchen-Gasbrenner
  • Spachtel
  • Messer
  • Löffel
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.