Die Schmerzen einer neuen oder enger gezogenen Zahnspange lindern

Wenn du deine Zahnspange ganz neu hast oder sie dir erst neulich enger gezogen wurde, sind die ersten paar Tage wahrscheinlich besonders schmerzhaft. Deine Zähne verändern sich und versuchen sich an den Druck zu gewöhnen. Sie werden schmerzen beim Essen und Sprechen. Glücklicherweise gibt es ein paar Methoden, um den Schmerz zu lindern und dir diese Tage zu erleichtern.

Teil 1 von 4: Kühlen zur Beruhigung

  1. Nimm kalte Getränke zu dir. Sie betäuben nicht nur deine Zähne, sondern sie erfrischen auch. Kaltes Wasser, Saft, Smoothies und Shakes helfen gut. Vermeide zuckerhaltige Getränke wie zum Beispiel Limonade, weil sich der Zucker an deinen Zähnen festsetzen und Flecken verursachen könnte.
  2. Abhängig von der Person und den Zähnen könnten kalte Getränke die Empfindlichkeit der Zähne erhöhen.
  3. Lutsche Eis, aber beiße nicht darauf herum.
  4. Iss Gefrorenes. Eis ist lecker und wirkt außerdem beruhigend. Es ist so kalt, dass es die Schmerzen in deinem Mund für eine Weile betäubt. Wenn du einen speziellen Schmerzpunkt im Mund hast, halte dein Eis am Stiel genau an diese Stelle.

Teil 2 von 4: Auf die Ernährung achten

  1. Iss weiche Mahlzeiten, da deine Zähne jetzt extrem empfindlich sind. Vermeide harte Lebensmittel und alles, bei dem du viel kauen musst, denn das wird neue Schmerzen hervorrufen. Püriere dein Essen mit einem Mixer oder zerkleinere es mit der Gabel.
    • Iss Babynahrung in den ersten Tagen, wenn du keine Lust hast, alles zu zerkleinern. Das schmeckt gar nicht so schlecht, wenn du die richtige Sorte auswählst.
  2. Kümmere dich darum, dass du alle Nährstoffe bekommst, die du brauchst. Auch wenn du nun deine Ernährung veränderst, solltest du sichergehen, alle Vitamine zu dir zu nehmen, die in Obst und Gemüse stecken. Wenn du das vernachlässigst, könntest du Verstopfung bekommen und deine Gesundheit leidet.

Teil 3 von 4: Die Schmerzen lindern

  1. Nimm Schmerzmittel. Je nachdem was die Packungsbeilage sagt, sollten ein oder zwei Tabletten ausreichen, dir für ein paar Stunden die Schmerzen zu nehmen. Pass auf, dass du es damit nicht übertreibst, denn zu viele Medikamente können schlimme Folgen nach sich ziehen. Versuche andere Methoden aus, bevor du Schmerztabletten nimmst.
  2. Probiere eine Wundcreme für den Mund aus. Diese hilft deinen Zähnen. Nimm ein bisschen davon auf deinen Finger und verreibe sie auf den schmerzenden Stellen in deinem Mund. Das wird nicht besonders gut schmecken, aber es macht nichts, wenn du aus Versehen etwas hinunterschluckst. Trotzdem solltest du versuchen, es nicht zu schlucken. Die Creme wird dir für ein oder zwei Stunden die Schmerzen nehmen, aber beachte vorher die Anweisungen auf dem Beipackzettel.

Teil 4 von 4: Weiterführende Pflege

  1. Benutze Wachs mit Vorsicht. Zahnwachs schmeckt nicht sehr gut, wenn es die Zunge berührt oder du es herunterschluckst. Daher gibt es Wachs mit Geschmack. Klebe dir in den ersten Tagen Wachs auf die Zahnspange. Das polstert deinen Mund und schützt ihn vor spitzen Drähten. Vielleicht gewöhnst du dich nach und nach an das Gefühl und brauchst das Wachs irgendwann nicht mehr.
    • Erneuere das Wachs jeden Morgen.
  2. Hab Geduld. Vielleicht lässt der Schmerz bald nach. Wenn er nach mehr als einer Woche immer noch nicht verschwunden ist oder ein Teil deiner Spange bricht, solltest du sofort einen Termin mit deinem Kieferorthopäden ausmachen. Wenn du aber richtig isst und genau das tust, was dein Kieferorthopäde dir sagt, hast du bestimmt keine Probleme.

Tipps

  • Bürste deine Zähne ganz vorsichtig. Auch wenn es anfangs etwas wehtun wird, wird es später noch mehr schmerzen, wenn du sie nun nur nachlässig putzt.
  • Übe keinen Druck auf die Zähne aus, die schmerzen.
  • Nimm nie zu viele Schmerzmittel!
  • Trage immer die Gummis, wenn du das solltest und vermeide harte Süßigkeiten.
  • Lutsche Eis, aber beiße nicht darauf herum, da es die Zahnspange zerbrechen könnte.
  • Benutze beim Trinken einen Strohhalm.
  • Vergiss die Termine beim Kieferorthopäden nicht.
  • Lege in ein Handtuch gewickeltes Eis auf deine Wange oder andere Stellen, die schmerzen. Das betäubt deine Zähne und dein Zahnfleisch.
  • Zahnseide zu benutzen ist jetzt besonders wichtig. Wenn du das vernachlässigst, hast du hinterher vielleicht Flecken auf den Zähnen.
  • Mittagsschläfchen können helfen.

Warnungen

  • Lies immer die Packungsbeilage, wenn du Schmerzmittel oder andere Medikamente nimmst.
  • Übertreibe es mit keiner dieser Methoden.

Was du brauchst

  • Schmerzmittel
  • Eis am Stiel
  • Zahnwachs
  • Mixer
  • Wundcreme für den Mund
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.